Nordstadtblogger

Evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer besuchten Kleinbetriebe in der Dortmunder Nordstadt

Die Theologen vor dem Gründerinnen-Zentrum an der Bornstraße. Foto: Schütze/VKK

Die Theologen vor dem Gründerinnen-Zentrum an der Bornstraße. Foto: Schütze/VKK

Über die Potenziale und Probleme der kleinen Betriebe in der Nordstadt informierten sich jetzt evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer. Im Dortmunder Norden ist eine eigene Struktur kleiner und mittelgroßer Betriebe entstanden, deren Gründer oder Eigentümer Migranten sind. Über diesen mittlerweile beträchtlichen Wirtschaftsfaktor und über die Lage in der Nordstadt sprachen die Theologen bei ihren Besuchen mehrerer Betriebe auch mit Mitarbeitenden der Wirtschaftsförderung.

Bei ihren Betriebsbesuchen wollen sich die Pfarrerinnen und Pfarrer über Entwicklungen in der Arbeitswelt, wichtige Aspekte wirtschaftlicher Entwicklung und den Stand des Strukturwandels in der Region auf dem Laufenden halten. Eingeladen zu dem Besuch hatte der Kirchenkreis gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung und in Kooperation mit verschiedenen Betrieben. Das Foto zeigt die Theologen vor dem Gründerinnen-Zentrum an der Bornstraße.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen