Nordstadtblogger

Tag des Ehrenamtes: Mit viel Herz und Freude engagiert – Ein ,Dankeschön‘ an alle Ehrenamtlichen in Dortmund

Mitglieder der FreiwilligenAgentur und Forum Ehrenamt des Evangelischen Kirchenkreises mit Botschaft.

Mit einer symbolischen Aktion bedanken sich die FreiwilligenAgentur Dortmund und das Forum Ehrenamt des Evangelischen Kirchenkreises bei allen ehrenamtlich Engagierten. Am Tag des Ehrenamtes haben beide Organisationen im Rathaus einen Banner vorgestellt – „Who cares? You do!“ Dieses Banner wurde von der Medienagentur WAM entwickelt.

FreiwilligenAgentur und Evangelischer Kirchenkreis sagen „Danke schön!“

Die WAM an der Bornstraße in der Nordstadt ist Teil der Dortmunder Hochschullandschaft und entwickelte auch ein neues Branding Konzept für die FreiwilligenAgentur Dortmund.

___STEADY_PAYWALL___

„Die DortmunderInnen beteiligen sich engagiert und mit viel Herz und Freude. Darauf sind wir Dortmund besonders Stolz und möchten den Internationalen Tag des Ehrenamtes nutzen, um uns bei allen Ehrenamtlichen in dieser Stadt zu bedanken“, sagt Karola Jaschewski, Geschäftsführerin der FreiwilligenAgentur Dortmund.

Auch in diesem Jahr hat das ehrenamtliche Engagement eine besondere Stellung in Dortmund eingenommen. Es haben sich hunderte Menschen Tag für Tag eingebracht. Sei es bei der Unterstützung von wohnungslosen und kranken Menschen, von Senioren, Kindern und Geflüchteten, im Sport und in Kultur.

Die symbolische Danksagung zum internationalen Tag des Ehrenamtes. Fotos: Gerd Wüsthoff

Eine Aktion zur Aufmerksamkeits-Schaffung in der Öffentlichkeit

Kleine Alltagshilfen, Freizeitangebote und eine Vielzahl von Integrationsangeboten wären ohne die Ehrenamtlichen in Dortmund nicht möglich. „Viele Aktivitäten und Projekte würden ohne die ehrenamtlichen HelferInnen nicht existieren, die wie selbstverständlich, zu unseren sozialen und quartiersbezogenen Angeboten zählen“, erklärt Dörte Pfau-Haarmann vom Evangelischen Kirchenkreis.

Mit der Aktion im Rathaus soll der Blick, neben der Dankesgeste, auch auf das Ehrenamt gerichtet werden. „Und die Öffentlichkeit möchten wir auf das große Engagement in unserer Stadt aufmerksam machen“, ergänzt Kathrin Bröker von der FreiwilligenAgentur.

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Ehrenamtliches Engagement anerkennen: FreiwilligenAgentur Dortmund stiftet Preis zum Thema „Engagement im Quartier“

„Bunte Vielfalt im bürgerschaftlichen Engagement“: Freiwilligenagentur Dortmund verleiht Ehrenamtspreise

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Tag des Ehrenamtes: Mit viel Herz und Freude engagiert – Ein ,Dankeschön‘ an alle Ehrenamtlichen in Dortmund

  1. Diakonie Dortmund (Pressemitteilung)

    Neuer Qualifizierungskurs für Hospizarbeit in der Diakonie
    Ehrenamtliche Hospizhelfer: Anmeldung bis zum 20. Dezember 2018

    Rund 80 Ehrenamtliche engagieren sich im Namen der Diakonie für sterbende, schwer kranke Menschen in Dortmund. Am 8. Januar 2019 beginnt ein neuer Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Hospizhelfer. Der Kurs findet überwiegend zweimal wöchentlich dienstags und donnerstags vormittags von 10 bis 14 Uhr im Diakoniezentrum Arndtstraße, Arndtstr. 16, 44135 Dortmund, statt und endet mit einem Abschlussgottesdienst am 9. März 2019.

    Die ehrenamtlichen Hospizhelfer erhalten nach dieser Ausbildung ein Zertifikat und werden später überall dort eingesetzt, wo schwerstkranke, sterbende Menschen leben und versorgt werden: zu Hause, im stationären Hospiz Am Ostpark oder in Altenheimen.

    Ehrenamtliche Hospizbegleiter werden gut vorbereitet auf die Eventualitäten, die da kommen könnten. „Die Ausbildung ist wirklich sehr gut, man fühlt sich gut gerüstet“, sagt eine ehrenamtliche Mitarbeiterin. „Natürlich hatte ich am Anfang die Angst, ob ich das leisten kann oder ob ich etwas falsch mache. Das ist verschwunden. Wir sind einfach da und geben das, was gebraucht wird. Die regelmäßigen Treffen in der Gruppe und das stets offene Ohr der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen geben den Ehrenamtlichen ein dichtes Netz, in dem man zur Not auch aufgefangen wird.“

    Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Vorgespräch mit den Mitarbeitenden des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes. Die Kursleiterinnen freuen sich über Anmeldung und Terminabsprache unter Tel. 0231 84 94 267 oder ambulanter.hospizdienst@diakoniedortmund.de. Anmeldeschluss ist der 20. Dezember 2018.

    Alle Informationen rund um Hospizarbeit und Vorbereitungskurs gibt es zudem auf der Seite des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes sowie unter http://www.lebensraumhospiz.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen