Nordstadtblogger

In der Hafenkneipe Subrosa gehen Ferien zu Ende – Vielfältiges Programm zum Hafenspaziergang in Arbeit

Den ersten Liveabend gibt es am 13. August mit „Hotel Schneider“ mit Angry Soul.

Den ersten Liveabend gibt es am 13. August mit „Hotel Schneider“ mit Angry Soul.

In der Hafenkneipe Subrosa (Gneisenaustraße 56) gehen Anfang August die Betriebsferien zu Ende. Den ersten Liveabend gibt es am Samstag, 13. August, 20 Uhr. Auf der Bühne „Hotel Schneider“ mit Angry Soul.

„Lastoria“ mit cineastisch angehauchtem Alternative Rock

Dennis Schneider war Gitarrist und Sänger bei Muff Potter (1993-2009) und arbeitet seit 2004 als Produzent und Songschreiber. Seit 2006 betreibt er außerdem das Label Richard Mohlmann Records, auf dem Bands wie beat!beat!beat!, Ghost of Tom Joad und Aufbau West erschienen sind.

Melancholic Alternative Rock bringen „Lastoria“ mit ins Subrosa.

Melancholic Alternative Rock bieten „Lastoria“.

Seine Band Hotel Schneider hat bisher eine 3 Track Ep („Willkommen im Hotel Schneider“) veröffentlicht. Am 9. September erscheint ihr Debüt-Album „Zurück in den Ring“ bei dem Hamburger Label Chateau Lala. Im Subrosa lassen sie schon mal live reinhören. Video unter http://hafenschaenke.de/events/440

Melancholic Alternative Rock bringen „Lastoria“ am Donnerstag, 18. August, ab 19 Uhr mit ins Subrosa.

Inspiriert durch Bands wie Get Well Soon, Pink Floyd oder Coldplay, aber auch Filmmusik a la Ennio Morricone, Karl Jenkins oder Hans Zimmer, erfindet der junge Songwriter und Pianist Emmanuel Winkler alias Lastoria eine ganz eigene Komposition aus cineastisch angehauchtem Alternative Rock mit Hang zur Melancholie: ein Innehalten, dann ein Aufbruch, der Blick nach innen und ein Schritt in die Welt. Video unter http://hafenschaenke.de/events/433

Lucy Tight und Wayne Waxing: Besuch aus den Staaten in der Nordstadt

„Hymn for her“, Lucy Tight und Wayne Waxing, stehen mit Tochter Diver auf der Bühne. Foto: Jeff Fusco

„Hymn for her“, Lucy Tight und Wayne Waxing, stehen mit Tochter Diver auf der Bühne. Foto: Jeff Fusco

Besuch aus den Staaten gibt es in der Hafenkneipe Subrosa am Freitag, 19. August, 20 Uhr. „Hymn for her“, Lucy Tight und Wayne Waxing, stehen mit Tochter Diver auf der Bühne.

In den USA touren und leben Lucy und Wayne in einem typisch amerikanischen Wohnwagen, wo u.a. das 2010er Album „Lucy & Wayne and The American Stream“ aufgenommen wurde.

Das US-Duo spielt eine infizierende Mischung aus Country Blues und Desert Rock’n Roll mit psychedelischem Touch. Die beiden Musiker beschreiben ihren Sound gerne als „Hells Angels meet The Amish“.

Hinzu kommt eine interessante Instrumentierung: während Wayne mit Bass-Drum, Hi-Hat, akustischer Gitarre und Banjo das Grundgerüst des Sounds vorgibt, ergänzt Lucy mit ihrer selbstgemachten Zigarettenschachtel-Gitarre stampfende Riffs. Eintritt: Vorverkauf 6 Euro, Abendkasse 9 Euro. Video unter http://hafenschaenke.de/events/347

Hannes Weyland präsentiert das 3Klang-Bonsaifestival mit drei Bands

Hannes Weyland präsentiert das „3Klang - das Bonsaifestival“.

Hannes Weyland präsentiert das „3Klang – das Bonsaifestival“.

Ab Donnerstag, 25. August, präsentiert Hannes Weyland „3Klang – das Bonsaifestival“. Los geht’s ab 19 Uhr. Zu Gast an diesem Abend drei Bands: „Lilou“, „Band of Suspenders“ und „Saint Dude Foundation“.

Bereits zu 24. Mal findet dieser Abend mit der magischen Ziffer „3“ statt: drei Live-Acts à 33 Minuten für 3 Euro Eintritt, wie immer eingeleitet mit drei eigenen Songs von Zeremonienmeister Hannes Weyland selbst. Dann kommen die drei Musikerkollegen.

„Lilou“ mit Songs von großer Eigenständigkeit. Lilou berührt. Mit ihrem einnehmenden Lächeln und vor allem ihren Texten, die nah, unverwechselbar und ehrlich sind. Lilous neueste Veröffentlichung „Aber manchmal doch“ steht im Herbst an. Vorher darf die Essener Songwriterin aber noch Nena supporten. Und mit ihrer aktuellen, fünfköpfigen Band beim 3Klang an den Start.

Dann die „Band of Suspenders“. Mike Rollmann und Nico Kozuschek fummeln an Melodien und Arrangements, immer mit der Maßgabe: es muss nur ihnen gefallen. Heraus kam ein Studioprojekt mit markanten E-Gitarren- und Synthie-Sounds, die an Bands der 1970er/80er erinnern und gleichzeitig moderne Einschläge nicht scheuen.

Neben eingängigen und überraschenden Harmonien ist es vor allem der fette Groove, der kein Knie still halten lässt. Komplettiert wird das Duo aus Essen von den beiden talentierten Weggefährten Marc Pawlowski (Drums) und Calvin Lennig (Bass).

„Lilou“, „Band of Suspenders“ und „Saint Dude Foundation“.

„Lilou“, „Band of Suspenders“ und „Saint Dude Foundation“ treten auf. Fotos: Veranstalter

Beim 3Klang Bonsaifestival außerdem: „Saint Dude Foundation“. Im Jahr 2012 brachte der seit den 1990er Jahren bekannte amerikanische Singer/Songwriter Beck Hansen sein Album „Songreader“ heraus.

Ein Gesamtkunstwerk, das an die große Zeit seiner „sheet music“ erinnern soll, bestehend aus 20 Kompositionen, die ausschließlich auf dem Papier existieren.

Die Saint Dude Foundation um den Bochumer Musiker Timo Kuhn hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Lieder zu interpretieren. Das Ergebnis ist insgesamt interessant und unterhaltsam.

Die Subrosa-Besucher erleben das Projekt im Duo mit Lisa Balzer an den Vocals und Timo Kuhn an Gitarre und Minimalschlagzeug. Videos unter http://hafenschaenke.de/events/434

Zum Hafenspaziergang auch Party im Blücherpark

Während die Nordstadtpiraten aus der Hafenschänke Subrosa im gegenüber gelegenen Blücherpark zum Hafenspaziergang das „Songs&Stories-OpenAir“ toben lassen, gilt für die Kneipe selbst: The Bar is open.

Dabei kann man bereits ab 13 Uhr auch auf der Terrasse beim ersten Bierchen oder gutem Kaffee ganz lauschig relaxen sowie auch die Künste der Ballsport-Artisten in der 1. und 2. Bundesliga verfolgen.

Schließlich stellt sich am Abend noch die Frage A Headbanger’s Ball? Jedenfalls kommt richtig Schwung in die Hütte, wenn es ab 20 Uhr heißt „Rob On the Rocks!“ – Hard Rock Classics mit DJ Robert vom Rock Hard. Der Eintritt ist frei. Videos unter http://hafenschaenke.de/events/418

Außerdem zum Hafenspaziergang am Samstag, 27. August, ab 14.30 Uhr im Blücherpark, gegenüber vom Subrosa: hier präsentieren die Kulturpiraten unter dem Motto „Songs & Stories“ ein buntes Liveprogramm. Hier schließt sich eine ausgedehnte Sonderausgabe vo „3Klang – das Bonsaifestival“ an.

Der Ablauf: 14.30 Uhr MenschenrechtSlam – Word up! Amnesty International präsentiert Texte mit Sinn, Verstand und Moral. 16 Uhr: Turbine Weststadt , Groovy Kopfkino und Panik-Rock. 18 Uhr: Powder for Pigeons, Heavy Rock, Stoner, Grunge. 20 Uhr The Urban Turbans, Reggaejazz, Ska und Balkanswing, es darf getanzt werden. Videos unter http://hafenschaenke.de/events/143.

Außerdem im Subrosa:

  • 13. August: Rose-Note-Party mit den DJ’s Werner und Martini. Jazzy Tunes gut aufgelegt. Beginn: 21 Uhr, Eintritt frei.
  • 15. August: Poetry Jam, Grobis junge Literaten, ab 19.30 Uhr. Eintritt frei.
  • 19. August: Rockabilly Fever, Black Music for White People und umgekehrt. Beginn: 19.30 Uhr.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen