Nordstadtblogger

Dortmunder Weihnachtsmarkt startet am Donnerstag Glühwein wird nicht teurer – Über 300 Verkaufsstände

Am Freitag wurde dem Dortmunder Weihnachtsbaum der Engel aufgesetzt. Foto: Leopold Achilles

Von Joachim vom Brocke

Am Donnerstag (22. November 2018) eröffnet der Weihnachtsmarkt in Dortmund. Die gute Nachricht vorab: Der Preis für Glühwein bleibt.Der Preis für Glühwein bleibt. 2,50 Euro kostet eine Tasse, plus 2,50 Euro Pfand für den knallroten Becher. Motive in diesem Jahr: das U und die Reinoldikirche sowie ein Bild vom Weihnachtsbaum, umrahmt von festlich geschmückten Buden. Elch „Siggi“ teilt ganz in weiß mit seinem erhabenen Konterfei die Tasse. „Schon im April“, informierte Vorstandsmitglied Günter Wendler, sei die Bestellung dafür aufgegeben worden.

Erstmals gibt es warme Weihnachtsmarktschals – Dortmunder Qualitätsroute lässt Promis lesen

Dortmund Riesenbaum mit korrekter Höhe von 45,14 Metern. Sieben Meter lang sind die Flügel des neuen Engels in der Mitte zu jeder Seite.

Der Glühwein-Preis kann sich sehen lassen. In Essen, wo der Weihnachtsmarkt bereits begonnen hat, sei der Preis für eine Tasse von drei Euro auf 3,50 Euro gestiegen, hieß es. „Obwohl Glühwein im Einkauf teurer geworden ist, passt bei uns die Kalkulation bei gleicher Qualität“, erklärte Wendler. Patrick Arens vom Schaustellerverein Rote Erde hielt fest: „Das gilt aber nur für dieses Jahr“.

Für 9,99 Euro können sich Weihnachtsmarktbesucher warm einpacken. Erstmals in diesem Jahr gibt es offizielle Weihnachtsmarkt-Schals, 140 mal 16 cm groß, in schwarz/gelb und rot/weiß. Die Auflage ist auf 1000 Stück limitiert und können im Informationsbüro rechts neben der Showbühne auf dem Alten Markt sowie im Weihnachtsdorf auf dem Hansaplatz gekauft werden. Ein Teilerlös aus dem Verkauf kommt dem Weihnachtsdorf zugute.

Neuer Partner im Weihnachtsmarktkarussell ist die Qualitätsroute Dortmund, ein Zusammenschluss aus 34 inhabergeführten Fachgeschäften. Vom 1. bis 23. Dezember wird täglich um 17 Uhr um Vorlese-Vergnügen zur Showbühne auf den Alten Markt eingeladen. Prominente und Einzelhändler der Qualitätsroute lesen weihnachtliche Geschichten für groß und klein vor.

Matthias Hilgering: „Zugesagt haben OB Ullrich Sierau und der Chef der Wirtschaftsförderung, Thomas Westphal“.  Die Aktion selbst ist Teil des Wettbewerbs „Lesen.Lernen.Klasse!“ für Dortmunder Grundschulen. Die besten Ideen rund ums Thema werden mit 5 mal 500 Euro für Klassen im 1. Und 2. Schuljahr und mit 5 mal 500 Euro für Klassen im 3. und 4. Schuljahr prämiert. Die Gewinner werden am 16. Dezember, 17 Uhr, bekanntgegeben.

Rund 300 Stände bieten ein vielseitiges Angebot – Interessantes Programm für die kleinen Gäste

Alles unter Dach und Fach: das Organisationsteam für den Weihnachtsmarkt 2018, der am Donnerstag beginnt.

Rund 300 Stände präsentieren auf dem Weihnachtsmarkt, der am kommenden Donnerstag (22. November) um 10 Uhr beginnt, Kunsthandwerk, außergewöhnliche Adventsdekorationen, schönes Spielzeug und viel mehr. Geschäftsführerin Verena Winkelhaus: „Naturseifen gehören dazu, Fellwerk, 3D-Leuchttaschen sowie Holzspielzeug aus einem Familienbetrieb“. Schmuck, Weihnachtsdeko, süße Präsente, tibetisches Kunsthandwerk oder Schmuck- und Wohnaccessoires ergänzen das Angebot.

Ein buntes Programm wird für die kleinen Gäste geboten: im Weihnachtsdorf, wo gebastelt, gebacken und gesungen werden kann. Im Wohnzimmer des Weihnachtsmannes steht das Christkind-Telefon. Hier können die Kleinen direkt mit dem Christkind telefonieren und ihre Wünsche äußern.

Die Märchenschau steht auf dem Reinoldi-Kirchplatz – mit einem sprechenden Baum. Am Katharinentor an der Petrikirche erleben die Jüngsten ab 1. Advent wieder täglich den Hohnsteiner Kasper mit spannenden Abenteuern.

Täglich wechselndes Angebot auf der Showbühne in der Dortmunder City

Erstmals gibt es Schals zum Weihnachtsmarkt. Elch „Siggi“ präsentiert sie in der schwarz-gelben Version, es gibt aber auch einen Schal in rot-weiß.

Täglich wird auf der Showbühne Alter Markt ein buntes Programm geboten. Die musikalische Bandbreite, organisiert von Ulrich Neidl von der UN-Promotion, reicht vom Jazz über Swing, Pop, Oldies, Schlager, Bigband-Sound und festlichem Chorgesang und Entertainment. Besonders beliebtes Highlight ist die WDR Weihnacht unterm Baum von der Bühne in der Hansastraße.

Am 10. Dezember von 16.30 bis 21 Uhr sind mit dabei: Lena Valaitis, Marie Wegener, Anna-Maria Zimmermann, Goldmeister, Jonathan Zelter, Milou & Flint, Vincent Groß, Falk & Sons, Clara’s Voices, Lichtblick, Claudio Capéo und Max im Parkhaus. Moderator ist Jürgen Renfordt. Sendetermine im WDR-Fernsehen: Sonntag, 16. Dezember, 3. Dient, von 16.45 bis 18.15 Uhr („Weihnachtsfeier unterm Baum“) sowie am Heiligabend von 18 bis 19 Uhr („Heiligabend unterm Baum“).

Lieder unter dem größten Weihnachtsbaum der Welt können einen Tag vor Heiligabend ab 19 Uhr gesungen werden, zusammen mit dem RockSie!Chor, InTakt und Miriam Voices. Hendrik Giebel, studierter Sänger und Gesangslehrer, leitet die abendliche Stunde. Texthefte zum Mitsingen gibt es ab Dezember auf klangvokal-dortmund.de. Der Erlös aus dem Verkauf von Wunderkerzen (1 Euro) kommt dem Verein Kinderlachen e.V. zugute.

Werbung für den Dortmunder Weihnachtsmarkt in England und Polen

Geworben wird für den Dortmunder Weihnachtsmarkt in England und Polen. In Polen zusammen mit dem Bochumer Weihnachtsmarkt gemeinsam mit WizzAir, Dortmund Airport und Bochum Marketing. Herausgestellt werden dabei die Besonderheiten wie größter Weihnachtsbaum in Dortmund oder Fliegender Weihnachtsmann in Bochum. Eine besondere Kampagne wurde eigens dafür zusammengestellt.

Offiziell eröffnet wird der Dortmunder Weihnachtsmarkt am Montag, 26. November, um 18 Uhr durch OB Ullrich Sierau. Anschließend wird er die 48.000 Lämpchen des Baums, die 20 roten Kerzen, den vier  Meter hohen Engel auf der Spitze und. Die beiden neuen „Fliegenden Engel“ einschalten. Die Spannweite der Engel: sieben Meter zu jeder Seite.

Elch „Siggi“ ziert erhaben die Glühwein-Becher 2018. Motive sind der Weihnachtsbaum, das U und die Reinoldikirche, umrahmt von Buden. Fotos (4): Joachim vom Brocke

Mehr Informationen:

  • Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt vom 22. November bis 30. Dezember. Am Sonntag, 25. November (Totensonntag) und am 25. Dezember ist der Markt geschlossen. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 22 Uhr, sonntags von 12 bis 21 Uhr.
  • Am Sonntag, 2. Dezember, gibt es von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag in der Dortmunder City.
  • Die bewährten Sicherheitsmaßnahmen des Vorjahres werden auch diesmal in aktualisierter Form mit Verkehrsleitkonzept sowie mobilen und stationären Sperren um den Weihnachtsmarkt angewendet.
  • Verstärkt werden uniformierte und zivile Einsatzkräfte von Polizei und Ordnungsamt unterwegs sein. 
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Dortmunder Weihnachtsmarkt startet am Donnerstag Glühwein wird nicht teurer – Über 300 Verkaufsstände

  1. KLANGVOKAL Musikfestival (Pressemitteilung) Beitrags Autor

    Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund präsentiert Chöre im Advent

    Im Rahmen der Programmreihe „Chöre im Advent“, präsentiert das KLANGVOKAL Musikfestival auch in diesem Jahr Chöre auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. An drei Terminen, jeweils mittwochs von 17.00 bis 20.00 Uhr treten Chöre und Ensembles aus dieser Stadt auf der Bühne am Alten Markt auf und stimmen die Besucher so auf eine festliche Adventszeit ein.

    Los geht es am kommenden Mittwoch, 05. Dezember 2018 um 17.00 Uhr mit den Franzi-Spatzen von der Franziskus-Grundschule direkt gefolgt von einem weiteren Schulchor der Wilhelm-Busch-Realschule. Abgerundet wird das Programm dann von den Florian Singers und der VoiceUnit Dortmund e. V. Weitere Gastspiele in der Reihe finden am 12. und 19. Dezember 2018 statt. Die daran teilnehmenden Chöre finden Sie im beigefügten Programm.

    Neben den Konzerten auf dem Weihnachtsmarkt hat sich ein weiteres Format in der Weihnachtszeit fest etabliert und so laden wir auch in diesem Jahr wieder ein zu einem Weihnachtskonzert mit Grundschulen in der St. Petrikirche (6. Dezember 2018 | 16.30 Uhr). Für den Nikolaustag finden sich zu diesem Anlass mehr als einhundert Kinder von drei verschiedenen Grundschulen (Friedrich-Ebert-Grundschule; Grundschule am Dorney und Kerschensteiner Grundschule) in der gemütlichen Atmosphäre der St. Petrikirche ein und präsentieren ihre liebsten Weihnachtshits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen