Nordstadtblogger

Emscherallee-Tagesbruch: Planung der Erneuerung abgeschlossen – mindestens sechs Millionen Euro Kosten

Ein Ende der Arbeiten an der Emscherallee ist nicht absehbar. Archivbilder: Karsten Wickern

Ein Tagesbruch an der Emscherallee sorgte im Oktober 2018 dafür, dass Teilbereiche der Straße langfristig gesperrt wurden. Derzeit werden die Planung und Umsetzung der Erneuerung der zerstörten Abwasseranlagen unter Hochdruck weiter fortgesetzt. Klar ist nur eins: Es wird richtig teuer. Mindestens sechs Millionen Euro werden verbaut werden müssen.

Erste Arbeiten haben begonnen aber das Ende der Baustelle ist noch nicht abzuschätzen

Christian Falk  ist der Technische
Betriebsleiter bei der Stadtentwässerung Dortmund.

Mittlerweile sind die Baugrunduntersuchungen abgeschlossen – diese bilden die Grundlage für die Umsetzung der Erneuerung der zerstörten Abwasseranlagen.

Bereits kurz nach Auftreten des Tagesbruchs erfolgten Maßnahmen der Gefahrenabwehr, die Sicherstellung einer provisorischen Überleitung des Abwassers um die Schadensstelle herum, die Verfüllung der Verbruchzonen und Hohlräume im Baugrund sowie eine Umfahrung der Baustelle für den Verkehr. Die Planung der Erneuerung ist abgeschlossen.

Die weiteren Schritte sind die Verbesserung des Baugrundes mittels Rüttelstopfverfahren, das Errichten einer Baugrube im Schutze einer sogenannten Bohrpfahlwand sowie die Erneuerung zweier Schachtbauwerke. Dies soll in diesem Jahr erfolgen. Allein hierfür sind rund sechs Millionen Euro veranschlagt.

Daran anschließend folgt gegebenenfalls die Sanierung oder Erneuerung der angrenzenden Abwasserkanäle, der Rückbau der Abwasserumleitung und die Wiederherstellung der Verkehrsflächen. Nach einer Freigabe für den Verkehr muss dann noch der Rückbau der provisorischen Umfahrung erledigt werden. Wie lange dafür benötigt wird und was dies kosten wird, ist bisher nicht abzusehen.

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Umgehungsstraße für die abgesackte Emscherallee ist in Betrieb – Bypass über den Parkplatz der Kokerei Hansa

Fahrbahn abgesunken: So geht es an der Emscherallee weiter

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen