Nordstadtblogger

Die vierte Aktion „Sauberes Dortmund – Mach mit!“ startet: Interessierte können sich ab sofort anmelden

Zum vierten Mal startet die stadtweite Aktion „Sauberes Dortmund - Mach mit!“, zu der die Stadt Dortmund und Entsorgung Dortmund (EDG) zur Unterstützung aufrufen.

Zum vierten Mal startet die stadtweite Aktion „Sauberes Dortmund – Mach mit!“. Foto: J. v. Brocke

Von Joachim vom Brocke

Der Frühjahrsputz steht bevor. Ausgerüstet mit Greifzangen, Handschuhen (auch für Kinder) und Müllsäcken können umweltbewusste Bürgerinnen und Bürger wieder ins Gelände ziehen und ihre Lebens-, Wohn- und Schulumfeld zu säubern. Zum vierten Mal startet die stadtweite Aktion „Sauberes Dortmund – Mach mit!“, zu der die Stadt Dortmund und Entsorgung Dortmund (EDG) zur Unterstützung aufrufen.

„Bewusstsein für saubere Umwelt hoch halten“

Anmeldeschluss ist der 17. März. Im letzten Jahr haben sich 300 Gruppen und Einzelpersonen beteiligt; stadtweit waren rund 18 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterwegs.

OB Ullrich Sierau, der zusammen mit den EDG-Chefs Klaus Niesmann, Frank Hengstenberg und Wolfgang Birk, den Ablaufplan vorstellte: „Wir wollen, dass das Bewusstsein für eine saubere Umwelt weiter hoch gehalten wird“.

EDG-Geschäftsführer Hengstenberg teilte darüber hinaus mit, dass beim städtischen Entsorgungsunternehmen in den nächsten Jahren der Pkw-Bestand nach und nach auf Fahrzeugen mit Elektromotor umgestellt werden soll: „Wir wollen möglichst vom Verbrennungsmotor wegkommen“.

Alle Interessierten können bei der Aktion mithelfen

Auch in diesem Jahr sind die Organisatoren sicher, dass sich erneut viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden werden, denn es gibt auch wieder Preise zu gewinnen. „Sauberes Dortmund“ endet mit einem zentralen Aktionstag am 29. April an der Reinoldikirche.

Mitmachen kann jeder! Angesprochen werden Vereine und Verbände, Politik und Verwaltung, Schulen, Kindergärten, Umweltschutzgruppen, Interessenverbände, Familien, Einzelpersonen. Ort, Umfang und Zeitpunkt ihrer Säuberungsaktion können die Gruppen/Personen selbst bestimmen.

Jedoch sollten sie den witterungsabhängigen Beginn der Vegetationszeit berücksichtigen und ihre Aktion vor dem Wachsen der Frühlingspflanzen oder vor den ersten Brutzeiten einplanen. Gewählt werden können Straßen und Gehwege, Plätze oder Parks, Schulhöfe und Umfeld, aber ebenso Einkaufszonen.

EDG stellt Abfallsäcke, Greifzangen und Handschuhe bereit

Wichtig ist eine verbindliche Anmeldung mit einem Anmeldeformular, das es online auf der Internetseite der EDG gibt: www.edg.de und online ausgefüllt werden kann.

Ausgefüllte Bögen, die an die Vorjahresteilnehmer oder Kleingartenvereine verschickt werden, können per Mail an edgaktion@edg.de , per Fax: 9111-96999 oder per Post zurückgesendet werden. Telefonisch ist eine Anmeldung unter (0231) 9111-999 möglich und zwar montags bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr.

Bei der Anmeldung müssen die Zahl der TeilnehmerInnen, Zeitpunkt und Ort der Säuberungsaktion sowie die Sammelstelle für die gefüllten Müllsäcke genau benannt werden. Denn die Müllsammler werden mit Greifzangen, Handschuhen, Müllsäcken ausgestattet und erhalten zusätzlich ein kleines Überraschungspräsent.

Die gefüllten Müllsäcke werden von der EDG nach Abschluss der Säuberungsaktion am vereinbarten Ort abgeholt. In den Müllsäcken sollen nur kleine Gegenstände landen. Werden größere Verunreinigungen wie Haushaltsgegenstände, Elektrogeräte, Möbel entdeckt, können die EDG-Mitarbeitern gemeldet werden.

Interessante Preise gibt es bei einer Verlosung zu gewinnen

Unter allen TeilnehmerInnen, die sich bis zum 17. März, angemeldet haben, werden attraktive Preise verlost: Besichtigung des Signal-Iduna-Parks oder einen Skywalk auf dem Phoenix-West-Gelände, einen unterhaltsamen Besuch einer Aufführung im Theater Olpketal oder einer Aufführung des Kinder- und Jugendtheaters, einen Besuch im Fußballmuseum oder im Brauereimuseum. Die Preisverleihung durch OB Sierau findet am 29. April beim zentralen Aktionstag zur Stadtsauberkeit vor der Reinoldikirche statt.

„Abfallpaten packen an“ – Lösung für ganzjährige Hilfe

Wilde Müllkippe in der Nordstadt

Tagtäglich kämpft die edg gegen „Wilde Müllkippen“ in der Nordstadt – hier in der Alsenstraße. Foto edg

Neu ist die Aktion „Abfallpaten packen an“ der EDG. Gruppen oder Einzelpersonen können sich anmelden, wenn sie einen ausgewählten Bereich im öffentlichen Raum pflegen machen, wie zum Beispiel eine Grünfläche, eine Baumscheibe, ein Biotop, ein Stück Gehweg oder einen Grünstreifen.

Der Abfallpate entscheidet selbst, mit welchem Aufwand er den Bereich sauber halten und pflegen möchte. Die Palette reicht von einmal jährlich bis regelmäßig wöchentlich.

EDG sorgt für eine Grundausstattung mit Greifzangen, Abfallsäcken und Handschuhen, die bei Bedarf nachbestellt werden können. Ein Flyer informiert detailliert.

Sechs EDG-Mitarbeiter in der Nordstadt unterwegs

In der Nordstadt nahmen im Juli 2015 fünf Männer ihre Arbeit in ausgewählten Vierteln auf und sorgen seitdem zusätzlich zur satzungsgemäßen Reinigung durch die EDG täglich von 12.30 bis 21 Uhr für mehr Sauberkeit.

Der Präsenzdienst ist mittlerweile von sechs Mitarbeitern besetzt. Die Männer sorgen für die Reinigung der Grünstreifen, Baumscheiben und Depotcontainer-Standorte sowie die zeitnahe Beseitigung von Sperrmüll und sonstigen Ablagerungen.

Vier Mitarbeiter, davon zwei Teilzeitbeschäftigte, kümmern sich um die Sauberkeit im Umfeld des Dietrich-Keuning-Hauses; zwei Frauen reinigen zusätzlich dreimal wöchentlich stundenweise Spielplätze in der Nordstadt.

Mehr Informationen:

  • Bei der EDG sind 221 Mitarbeiter in der Straßenreinigung (auch Winterdienst) tätig und 55 Mitarbeiter der Sonderdienste.
  • 83 Kehrmaschinen, 12 Waschwagen 50 Kolonnen-Lkw (Pritschenwagen) und vier Elektrokasten-Wagen zur Leerung der Straßenpapierkörbe in der Fußgängerzone sind im Einsatz.
  • Wöchentlich werden rund 2100 km Straßen und 4000 km Gehwege gereinigt. Über 21 000 Leerungen von Straßenpapierkörben gibt es wöchentlich.
  • Jährlich werden rund 2000 sogenannte Wilde Müllkippen beseitigt.
  • www.edg.de
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen