Nordstadtblogger

Wohin soll die Reise gehen? Dortmunder Hochschultage 2020 informieren mit über 300 Veranstaltungen und Angeboten

Das Audimax ist das Herz der TU Dortmund. Im Januar haben Schüler*innen und Eltern die Möglichkeit, sich über Studienangebote und den gelebten Alltag an den Dortmunder Hochschulen zu informieren  Foto: Roland Gorecki

Zehnter Geburtstag der Dortmunder Hochschultage – das wurde jetzt mit einem Festakt gefeiert. Nach der Begrüßung durch den Einlader, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, beantwortete Prof. Dr. Dr. Bettina Pfleiderer in einem neurowissenschaftlichen Fachvortrag die Frage „Lernen Jugendliche anders?“. Musikalische Beiträge, eine prominent besetzte Talkrunde, ein Ausblick und ein Imbiss mit der Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch schlossen sich an.

Sechs Institutionen öffnen ihre Türen für die Besucher*innen

Die Dortmunder Hochschultage 2020 finden am 15. und 16. Januar statt. Neben der Technischen Universität Dortmund und der Fachhochschule Dortmund öffnen die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV), die ISM International School of Management mit dem IT-Center Dortmund, die FOM Hochschule sowie die IUBH Duales Studium wieder ihre Türen und gewähren Einblicke in den Hochschulalltag. Die Koordination übernimmt wie in den Vorjahren das Regionale Bildungsbüro im Fachbereich Schule der Stadt Dortmund.

___STEADY_PAYWALL___

Bild vom Festakt zum zehnjährigen Jubiläum der Dortmunder Hochschultage. Foto: Günther Schmitz

In über 300 Veranstaltungen und Beratungsangeboten können sich Schülerinnen und Schüler umfassend über alle Studienfächer informieren, die sie in Dortmund studieren können.

Darüber hinaus beantworten die Allgemeinen Studienberatungen und viele andere Vertreterinnen und Vertreter der Dortmunder Hochschulen in Workshops und in individuellen Beratungsgesprächen alle Fragen rund um ein Studium.

Viele zentrale Sonderveranstaltungen bieten den Jugendlichen hilfreiche Informationen zu studienbegleitenden Themen wie zum Beispiel zur Studienfinanzierung, zu Dualen Studiengängen, zur Studienplatzvergabe durch die Stiftung für Hochschulzulassung oder zu Auslandsaufenthalten. Auch die Jugendlichen, die zunächst einen Freiwilligendienst planen oder eine duale Ausbildung anstreben, finden ein entsprechendes Informationsangebot.

Zur besseren Orientierung werden Campus-Führungen angeboten

Es werden Führungen über das Campusgelände angeboten.

Für noch sehr unentschlossene Schülerinnen und Schüler gibt es spezielle Unterstützungs- und Orientierungsangebote, die bei der Entscheidungsfindung helfen.

Zur besseren Orientierung auf dem weitläufigen Campusgelände werden an beiden Hochschultagen Campusführungen angeboten; auch geschulte Campuslotsen helfen weiter.

Für interessierte Eltern steht am 13. Januar ab 17 Uhr in der FOM Hochschule ein gemeinsam von allen Hochschulen durchgeführter Elternabend auf dem Programm, bei dem alle Fragen rund um ein Studium beantwortet werden können. Um eine Hochschule tatsächlich kennenzulernen, ist es wichtig, sich nicht nur theoretisch über die verschiedenen Studiengänge zu informieren, sondern sich auch den realen Hochschulalltag vor Ort anzuschauen.

Wohin soll die Reise gehen? Das Labyrinth der Möglichkeiten kennenlernen

Wie beim Tag der offenen Tür können die Gäste in den Mikrokosmos Hochschule abtauchen.

Auch ein Plan B sollte in jedem Fall mitgedacht werden, falls es mit dem Wunschstudiengang oder dem Ausbildungsplatz nicht oder nicht sofort klappen sollte. Nur eine frühzeitige und kontinuierliche Beschäftigung mit der Frage, wie es nach dem (Fach-)Abitur weitergehen kann, erhöht die Chance, die richtige Studien- und Berufswahlentscheidung zu treffen.

Deshalb sollten sich Schülerinnen und Schüler mindestens zwei Jahre vor dem Abitur oder Fachabitur intensiv damit beschäftigen, welchen Ausbildungsweg sie nach dem Ende ihrer Schulzeit einschlagen möchten. Aus diesem Grund sind insbesondere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 bzw. Q1, also diejenigen, die ein Jahr vor dem Abitur oder Fachabitur stehen, zu den Dortmunder Hochschultagen eingeladen.

Aber auch Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Fachabitur- und Abiturjahrgänge sowie weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Die meisten Dortmunder Schulen bieten ihren Vorabgangsklassen eine intensive Vor- und auch Nachbereitung an. Alle Dortmunder Schülerinnen und Schüler erhalten zusammen mit dem Dortmunder Berufswahlpass in der Schule einen Leitfaden ausgehändigt, der sie bei der Vor- und Nachbereitung der Dortmunder Hochschultage zusätzlich unterstützt.

Online-Infos und Anmeldungen für diverse Veranstaltungen

Ein zentrales Anmeldeverfahren für die Veranstaltungen der Dortmunder Hochschultage gibt es nicht. Für zahlreiche Veranstaltungen müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedoch aufgrund begrenzter Plätze vorab anmelden.

Genaue Infos zu den Dortmunder Hochschultagen 2020 wie zum Beispiel zu den Anmeldungen und zum Gesamtprogramm sowie den Leitfaden zur Vor- und Nachbereitung der Dortmunder Hochschultage gibt es im Internet (Links im Anhang des Artikels).

Elternabend informiert zur Studienfachwahl 

Im Rahmen der Dortmunder Hochschultage 2020 laden am Montag, 13. Januar, ab 17 Uhr alle Dortmunder Hochschulen gemeinsam mit dem Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund zu einem Elterninformationsabend rund um das Thema Studium in die FOM Hochschule Dortmund, Lissaboner Allee 7. ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden erbeten unter elternabend@fom.de.

Angesichts ihres näher rückenden Abiturs machen sich zurzeit zahlreiche Schülerinnen und Schüler Gedanken darüber, wie es nach der Schule weitergeht. Aber nicht nur die Jugendlichen, auch viele Eltern beschäftigt die Berufs- und Studienwahl ihrer Kinder. Denn die Auswahl an Hochschulen und Studiengängen ist groß, die Perspektiven sind vielfältig.

Wie können Eltern ihre Kinder auf dem Weg in das passende Studium unterstützen? Zu dieser und allen weiteren Fragen rund um ein Studium können sich Eltern gemeinsam mit ihren Kindern ausführlich und hochschulübergreifend informieren und beraten lassen.

Workshops und Info-Vorträge der Hochschulen führen durch das Labyrinth der Möglichkeiten. Dabei werden sowohl Fragen zur passenden Studiengangs- und Hochschulwahl behandelt als auch praktische Themen wie Zulassungsbedingungen und Studienfinanzierung besprochen.

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema bei Nordstadtblogger.de:

FOTOSTRECKE: WISSENSCHAFT KOMPAKT mit 30 Beiträgen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen