Wichernhaus mit Zauberei, Magie und Comedy im neuen Jahr

Die Inszenierung von Blue Room feierte Premiere in Wichernhaus. Foto: privat
Die Inszenierung von Blue Room feierte Premiere in Wichernhaus. Fotos: privat

Mit Zauberei, Magie und Comedy startet das Kultur- und Tagungszentrum Wichern (Stollenstraße 36) ins neue Jahr.  Erster Gast ist Martin Sierp mit seiner Show „Zum Anbeissen“ am Samstag, 10. Januar, ab 20 Uhr.

Auf vielen Bühnen zu Hause

Schon einmal sorgte der Comedian und Verwandlungskünstler auf der Bühne im Wichern für tolles Vergnügen. Den Berliner, der auf vielen bedeutenden und unbedeutenden Bühnen Europas stand (Schmidt-Theater, Quatsch Comedy Club, Die Wühlmäuse, Offene Bühne Maldukistan) und viele Preise gewann (Best Comedy Performance World-Championship of Magic, Stockholm) sollten sich Fans nicht entgehen lassen. Der Eintritt kostet 13 Euro im Vorverkauf, Abendkasse 15 Euro. Karten: Telefon (0231) 86 30 983 oder karten@wichern.net

„So wahr ich Gott helfe XII“: Seit zwölf Jahren Kirchenkabarett-Festival

Die Inszenierung von Blue Room feierte Premiere in Wichernhaus. Foto: privat
Vom 30. Januar bis zum 1. Februar ist das Stück erneut zu im Wichern sehen.

„So wahr ich Gott helfe XII“ heißt die zwölfte Folge des Kirchenkabarettfestivals in Dortmund und Witten, inzwischen längst zu einem Markenzeichen geworden. An jeweils drei Abenden im Wechsel zwischen Dortmund und Witten wird wieder Humor aus irdischen und himmlischen Gefilden vermittelt. Drei Künstler sind zu Gast: Jürgen Becker (bereits ausverkauft !), Willibert Pauels und zum ersten Mal auch in Begleitung von kulinarischen Leckerbissen: Carsten Bülow.

Willibert Pauels ist der bergische Jung

Willibert Pauels, ein bergischer Jung, ist am Montag,19. Januar, ab 20 Uhr auf der Wichern-Bühne. Pauels wollte früher katholischer Priester werden, doch dann kamen ihm seine Hormone dazwischen. Vielen Rheinländern ist Willibert Pauels aus dem Karnevals bekannt. Eigentlich aber zieht er als (Kirchen-)Kabarettist seit vielen Jahren über die Bühnen im Lande. Mit verschmitztem Charme eines Pater Brown und der bodenständigen Komik eines Don Camillo erzählt er als „DiaClown“ himmlisch-irdische Geschichten über die Menschen, die Religion und die Leichtigkeit des Seins. Karten kosten im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro.

Kulinarischer Abend mit Carsten Bülow

Kulinarisches Kirchenkabarett mit Don Camillo und Peppone sowie italienischen Speisen gibt es bei einem Abend mit Carsten Bülow am Freitag, 23. Januar, ab 20 Uhr. Bülow, Synchronsprecher und Rezitator, entwickelt Don Camillo und Peppone, den kommunistischen Bürgermeister, wieder zum Leben. Und damit es richtig italienisch wird, gibt es kleine Speisen aus dem südlichen Europa. Karten kosten 14 Euro im Vorverkauf, 16 Uhr an der Abendkasse, einschließlich der Speisen.

Wiedersehen mit „The Blue Room“

An drei Abenden präsentiert das Theater36 im Wichern „The Blue Room“, frei nach Arthur Schnitzlers „Reigen“ von David Hare. Die Termine: Freitag bis Sonntag, 30. Januar bis 1. Februar. Fünf Männer, fünf Frauen sind verbunden durch Sex und Lügen. Zehn Szenen mit wechselnden Paaren gibt es an diesem Theaterabend zu erleben. Alle sind getrieben von der Sehnsucht nach unvergänglicher Liebe. Dabei geht es heute wie vor hundert Jahren um heuchlerische Sexualmoral und die Liebe als Machtkampf. Regie führt Marco Rudolph. Karten kosten 12 Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse.

Mehr Informationen:
Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen