Nordstadtblogger

Wenn selbstgemachte Boliden durch Dortmund-Mengede flitzen, ist es wieder Zeit für die „Formel Respekt“

Am Sonntag startet das Vierte Seifenkistenrennen der Formel Respekt in Dortmund-Mengede. Fotos: Stephan Schütze

Die „Formel Respekt – Seifenkisten für Respekt, Toleranz und Verständigung“ startet am Sonntag (15. September 2019), ihr viertes Rennen in Mengede. Erneut wird das Kammerstück zur Rennstrecke. Bis zu 15 Rennställe mit 25 Rennboliden aus den Stadtbezirken Mengede, Innenstadt-West, Huckarde, Lütgendortmund und Innenstadt-Ost werden erwartet.

Professionelle Moderation des Events mit Sport-Live Moderator Uwe Kicker

Das Kammerstück im Stadtteil Dortmund-Oestrich wird wieder zur Rennstrecke. Foto: Formel Respekt

Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch wird die Startfreigabe pünktlich um 13 Uhr erteilen.Die Aufbauarbeiten für das Rennen beginnen am Sonntagmorgen um 8 Uhr. Die Startrampen werden aus Dorstfeld mit Treckern angefahren und in Position gefahren, die Zeitmessanlage wird installiert und das Streckenteam baut die Streckensicherung mit Flatterband und Reifenstapeln auf. 

___STEADY_PAYWALL___

Ab 11 Uhr können sich die Rennteams anmelden. Zeitgleich beginnt die TÜV-Sichtung durch die Rennleitung. Die Boxengasse öffnet, nach dem Fahrer-Meeting um 11.15 Uhr für die Probeläufe. Aus dem Zielbereich werden die ersten Zeiten in das Fahrerlager gefunkt und die nächsten Tuningschritte vorbereitet.

Um 13 Uhr erfolgt der erste von vier Wertungsläufen. Moderiert wird das Seifenkistenrennen von Sport-Live Moderator Uwe Kisker, der mit seinem Team für Bild und Ton zuständig sein wird. Beim Rennen können die Rennteams bis zu vier Fahrerinnen und Fahrer einsetzen. Gewertet werden alle vier Läufe in der Addition. Es gibt keine Streichergebnisse. Insgesamt starten fünf Rennklassen. 

Fair Play-Jury beobachtet das Renngeschehen und verleiht den Fair-Pokal

Insgesamt starten fünf Rennklassen.

Zwei Rennklassen der DSKD (Deutsches Seifenkisten Derby e.V) mit den Altersgruppen Junior (8 bis12 Jahre) und Senior (13 bis 17 Jahre). Außerdem starten zwei Rennklassen in der Free-Style Klasse ebenfalls in der Junior- und Seniorklasse. Die fünfte Rennklasse ist die „Oldierennklasse“. Sie ist für alle Pilotinnen und Piloten ab dem 18 Lebensjahr. In dieser Klasse werden nur zwei Wertungsläufe gefahren und es gibt keine Trennung in DSKD- und Freestyle-Klasse. Die Siegerehrung wird je nach Rennverlauf zwischen 17 und 17.30 Uhr stattfinden. 

Während des Rennens beobachtet eine Fair-Play-Jury das Renngeschehen auf und neben der Rennstrecke. In den Sonderregeln der Formel Respekt heißt es dazu: „Einzelfahrer/innen und Rennställe werden, unabhängig von ihrer sportlichen Leistung geehrt, wenn sie sich nach Meinung der Jury, in besonderen Maße um Fairness im Auftreten und im Umgang mit anderen Teilnehmern/innen verdient gemacht haben“: Der Fair-Pokal wird bei der Siegerehrung übereicht.

Für das leibliche Wohl der Rennställe und der ZuschauerInnen sorgt die Arbeitsgemeinschaft Mengeder Ferien- und Freizeitspaß e.V. mit seinem Team. Getränke-, Kuchen- und Grillstände stehen gegen einen kleinen Obolus zum Genuss bereit.

Informationen für die AnwohnerInnen Kammerstück/Kreuzungsbereich Breisenbachstraße:

Am Sonntag, den 15. September 2019 findet auf dem Kammerstück/Oestrich, das Vierte Mengeder Seifenkistenrennen der Formel Respekt statt. Aus diesem Anlass ist die Straße Kammerstück (südl. Teil), am Sonntag, den 15. September 2019, von 8 Uhr bis 19 Uhr, einschließlich des Kreuzungsbereichs Breisenbachstraße/Kammerstück, gesperrt. 

Zusätzlich ist am Kammerstück, im Bereich der Streckensperrung, ein absolutes Halteverbot eingerichtet. Umleitungen sind eingerichtet und beschildert. Die Verkehrswege des öffentlichen Nahverkehrs sind geändert.

Veranstalter ist die Bezirksvertretung Mengede in Kooperation mit dem Falken Bildungs- und Freizeitwerk Dortmund e.V. und dem Jugendamt der Stadt Dortmund,Fachbereich Kinder- und Jugendförderung, in Kooperation mit dem Projektträger Arbeitsgemeinschaft Dorstfelder Ferienspiele e.V. und dem Dortmunder Motorsportclub e.V. der, wie immer, die Zeitmessung übernimmt.

Weitere Informationen: 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen