Nordstadtblogger

Mit der „bodo“ ins neue Jahr: Die Januar-Ausgabe des Straßenmagazins für das Jahr 2020 erscheint zu Silvester

Eine Bochumer Ophelia, ein westfälischer Münchhausen, besetzte Häuser in Venedig, Transberatung in Dortmund, Gutenachtgeschichten für rebellische Mädchen, Hilfe für  Stalking-Betroffene uvm. – Zu Silvester erscheint die Januarausgabe des Straßenmagazins „bodo“.

Gina Haller

Johan Simons, Intendant am Bochumer Schauspielhaus, legt zwar Wert auf eine geschlossene Ensembleleistung, aus der sogar Stars wie Sandra Hüller nicht groß herausragen. Doch manchmal fallen einzelne SchauspielerInnen trotzdem besonders auf. Gina Haller mehr als nur manchmal. Ein Porträt.

Der tolle Romberg

Baron Gisbert von Romberg (1839 – 1897), Enfant terrible des westfälischen Adels, residierte im Dortmunder Schloss Brünninghausen. Schon zu Lebzeiten kursierten wilde Geschichten über den überdrehten Superreichen mit seinem Hang zur großen Inszenierung. Josef Wincklers Schelmenroman „Der tolle Bomberg“ von 1923 machte den westfälischen Münchhausen schließlich zur Legende.

Es geht um Identität

Wer Nova Gockeln sieht, kommt auf den ersten Blick vielleicht ins Rätseln. Anfang dreißig, schick. Markante Wangenknochen, aber ein Strickcardigan. Breitbeinig, aber eine irgendwie feminine Handhaltung.  Bei „Sunrise“ berät Nova transidente Jugendliche.

Von rebellischen Mädchen

Elena Favilli und Francesca Cavallo wollten Geschichten von Prinzessinnen, deren Lebensleistung darin besteht, den Prinzen mit dem weißen Pferd zu heiraten, etwas entgegensetzen. Ihre „Good Night Stories for Rebel Girls“ zu 100 inspirierenden Frauen sind ein Weltbestseller. Ein Interview.

Venedig besetzen

Das Weltkulturerbe, das jährlich zwischen 25 und 30 Millionen Besucher empfängt, droht zur Geisterstadt zu werden. Durch steigende Mieten und Verdrängung schrumpft die Stadtbevölkerung, doch einige Einheimische wehren sich. Ihre Taktik? Die Besetzung von Wohnungen und die Weigerung, umzuziehen.

Weitere Themen:

Eine Herne Tanzkompagnie und ein Hallenbad, Wenn der Vermieter modernisiert, Obdachlose und die DDR, Finanzämter als politische Akteure, Was tun bei Winterdepression, Südjapan in Bochum, Buchtipps, der kommentierte Veranstaltungskalender mit vielen Verlosungen uvm.

 

Veranstaltungshinweise:

„bodo“ lädt ein:
  • „Der tolle Bomberg“
    Dond & Daniel lesen aus Josef Wincklers Schelmenroman
    Do., 16. Januar, 19.30 Uhr, 
  • „Alles eine Frage der Haltung?“
    Podiumsdiskussion: Journalismus und Aktivismus
    Do., 23. Januar, 19.30 Uhr
    Mit Sigrun Rottmann (Journalistin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Journalistik),  Kay Bandermann (Journalist, WDR, DJV Landesverband NRW), Leonie Sontheimer  (Journalistin Y-Kollektiv, Collectext) und Bastian Pütter (Redaktionsleiter bodo). Moderiert von Nathan Niedermeier (ImpulsRedaktion).
  • Ort jeweils im bodo-Buchladen, Schwanenwall 36 – 38, Dortmund, Der Eintritt ist frei.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen