Nordstadtblogger

EDITORIAL: Wir machen ernst – viele Funktionen auf Nordstadtblogger ab sofort nur noch für Abonennt*innen

Nordstadtblogger hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen politischen Medium in Dortmund entwickelt. Was viele Menschen nicht wissen oder geflissentlich ignorieren: Gemacht wird es von Ehrenamtlichen. Sie investieren viel Zeit, aber auch viel Geld in das Medienprojekt. Doch die nun anstehende und zwingend notwendige Generalüberholung der Unterseite („Relaunch“) stellt eine Zäsur dar: Die Aktiven können und wollen die rund 20.000 Euro dafür nicht selbst aufbringen und setzen da auf die Unterstützung der Nutzer*innen.

Viele Funktionalitäten stehen nur noch Abonennt*innen zur Verfügung

Seit 3,5 Jahren haben die Nordstadtblogger ein eigenes Redaktionsbüro im Depot.

Seit 3,5 Jahren haben die Nordstadtblogger ein eigenes Redaktionsbüro im Depot. Foto: Alex Völkel

Schon bisher haben sich viele Menschen solidarisch gezeigt und ein Abo abgeschlossen, ohne dass sie davon einen Nutzen oder eine Gegenleistung hatten. Es war eher das gute Gefühl. Doch das zahlt sich jetzt aus: Denn ab heute stehen viele Funktionalitäten wie die Archivnutzung, Suche, PDF-/Print-Funktion, kuratierte Linksammlungen, Dossiers etc. nur noch für Abonnent*innen zur Verfügung.

Menschen, die ein Steady-Abo abgeschlossen haben, können dies nun voll ausnutzen. Sie helfen uns damit, dass sich redaktionelle Möglichkeiten verbessern, technische Probleme gelöst werden, die Barrierefreiheit verbessert (also die Möglichkeit der Nutzung für Menschen, die sehbehindert sind, optimiert) und die Seite attraktiver wird.

Gute Nachricht: Die eigentlichen aktuellen Nachrichten bleiben weiter kostenlos

Unser Ziel allerdings bleibt, das eigentliche aktuelle Nachrichtenangebot für die Menschen offen und kostenlos nutzbar zu halten, die sich die Versorgung mit Lokalnachrichten sonst nicht leisten können. Daher werden die jeweils aktuellsten 15 Beiträge auf der Startseite kostenlos bleiben.

Ältere Beiträge und auch die Nutzung der Funktionalitäten, die insbesondere von „Profi-Nutzer*innen“ wie Pressestellen und Behörden genutzt werden, sind ab sofort nur noch kostenpflichtig verfügbar. Auch Sie nutzen diese Funktionen gerne und Sie vermissen sie? Dann aber los. Hier geht es zu den Abos – ab 5,90 Euro im Monat…

Mehr zum Abo gibt es hier: https://steadyhq.com/de/nordstadtblogger

Mehr über uns: nordstadtblogger.de/wer-sind-die-nordstadtblogger/

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

EDITORIAL: Auch Ehrenamt braucht Geld – und die Nordstadtblogger*innen möchten Sie zur Kasse bitten!

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen