Das Spiel Niederlande gegen England führt zu Einschränkungen im Verkehr

Über 100.000 Fans zum Halbfinale erwartet: Dortmund rechnet mit großer Party in Orange

Im „BVB Stadion Dortmund“ findet das letzte Halbfinale statt. In der Stadt erwartet werden mehr als 100.000 Fans. Screenshot: ZDF-Sportstudio

Dortmund färbt sich orange! Bevor am Mittwoch (10. Juli 2024) um  21 Uhr das Halbfinal-Spiel Niederlande – England angepfiffen wird, setzt sich ein Fanwalk der Niederländer in Richtung Stadion in Bewegung. Das bringt einige Einschränkungen mit sich. Auch unabhängig davon rechnet die Polizei mit zahlreichen Verkehrsstörungen im gesamten Stadtgebiet, insbesondere im unmittelbaren Umfeld des „BVB Stadion Dortmund“, der Fanzones (Friedensplatz und Westfalenpark) und deren Zufahrtsstraßen. Denn insgesamt werden über 100.000 Fans aus den Niederlanden und aus England erwartet.

Holländischer Fanwalk mit bis zu 80.000 Teilnehmenden erwartet

Die Polizei sieht sich für das Halbfinale gerüstet: Nach bisherigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Anreise- und Individualverkehr aus den Niederlanden bereits in den Mittagsstunden beginnen könnte. Ein dringender Appell der Polizei Dortmund richtet sich daher an alle Besucher:innen, die sich anlässlich des Fußballspiels auf den Weg nach Dortmund machen: „Bitte reisen Sie frühzeitig an. Bitte nutzen Sie dazu, soweit möglich, öffentliche Verkehrsmittel. Wenn Ihnen dies nicht möglich ist, planen Sie bitte unbedingt mehr Zeit für Ihre Routen ein.“

Allein 80.000 Fans aus Holland werden am heutigen Mittwoch in Dortmund erwartet. Archivfoto: Uncleroo/depositphotos.com

Vorsorglich bittet sie die Dortmunder Bürger:innen – primär die Anwohner:innen im Bereich der Innenstadt – um Verständnis, dass es im Tagesverlauf zu Verkehrsbeeinträchtigungen „vor der eigenen Haustür“ kommen kann. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die niederländischen Fans ihren Fanwalk ab dem Nachmittag mit bis zu 80.000 Menschen durchführen. 

Treffpunkt für die „Oranjes“ ist ab 13 Uhr die Reinoldikirche/Kampstraße. Von dort aus geht es voraussichtlich um 16:30 über die Ruhrallee zum BVB-Stadion bzw. zum Public Viewing im Westfalenpark. Je nach Situation kann es zwischen 17 und 20 Uhr gegebenenfalls zur Sperrung der B1 und der B54 kommen. 

Autofahrende sollten sich darauf einstellen und den Bereich der Bundesstraße 1 zwischen Abfahrt Barop und Märkische Straße vorsorglich ab 17 Uhr meiden. In der Innenstadt wird es ebenfalls voll – auch auf den Straßen. Daher empfiehlt es sich, mit Bus und Bahn in die Innenstadt zu kommen.

Programm gibt es in der „Fan Zone Friedensplatz“

Nach aktuellen Erkenntnissen ist am „Heimspieltag“ in Dortmund mit einer Vollauslastung der Public Viewings in den Fanzones zu rechnen. „Die Fan Zone Friedensplatz bietet auf dem großen Video-Würfel Programm und Musik für bis zu 6500 Fans. Es empfiehlt sich eine frühe Anreise – am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß.

Maximal 6500 Fans können das Public Viewing auf dem Friedensplatz miterleben. Julius Obhues | Nordstadtblogger

Auf der Bühne auf dem Friedensplatz sorgt ab 15 Uhr ein DJ für Stimmung und animiert zum Mitfeiern. Das eSports-Turnier um den „Fan Cup“ startet um 16 Uhr. Zu Gast sind am Mittwoch eine Reihe prominenter Influencer*innen, darunter Lisa Küppers, Erné, RonnyBerger, quiteLola und mooo, die den eSports-Trailer auf dem Friedensplatz besuchen werden.

Für 17 Uhr ist ein gemeinsames Fußball-Quiz auf der Bühne geplant. Im Anschluss daran gibt es eine EA FC-Gaming-Session, bei der Fans und Zuschauer:innen mit und gegen die Internet-Persönlichkeiten spielen können. Das Highlight des Tages sind die Meet & Greets mit den Influencer:innen im eSports-Trailer auf dem Friedensplatz (18 bis 20 Uhr).

Ab 19 Uhr findet das ARTE-Mitsingkaraoke auf der Bühne statt, moderiert von der TV- und Radio-Moderatorin Bianca Hauda. Hier darf gemeinsam zu Musikvideos mitgesungen werden, von internationalem Pop bis hin zu großen Opernarien, die ARTE Concert über die Jahre festgehalten hat.

Der Westfalenpark bietet Platz für bis zu 43.000 Besucher:innen

Schon am Nachmittag können Fußball-Enthusiast:innen von 13 bis 16 Uhr beim Walking Football Turnier im Westfalenpark ihre Fähigkeiten zeigen und in einem entspannten Rahmen gegeneinander antreten. Musikalisch begleitet wird der Tag im Park durch DJ-Sets und Animationen zwischen den Acts, die die Stimmung anheizen. Der geplante Auftritt der Band „Bruchbude“ am Nachmittag entfällt.

Deutlich mehr Platz gibt es im Westfalenpark – hier können maximal 43.000 Fans feiern. Karsten Wickern | Nordstadtblogger

Abends ab 18 Uhr wird die Stimmung dann noch einmal richtig angeheizt, wenn die Hermes House Band die Besucher*innen mit ihren Cover-Hits begeistert. Ab 21 Uhr wird das  Halbfinalspiel Niederlande gegen England gezeigt, das live aus der Host City Dortmund übertragen wird. Nach dem Spiel sorgt ein prominentes DJ-Set dafür, dass die Party im Westfalenpark weitergeht.

Im Westfalenpark können 43.000 Besucher:innen das Public Viewing auf der Festwiese sowie vor den großen Leinwänden an der Buschmühle erleben. Da das Spiel in Dortmund stattfindet, sollten Besucher*innen dringend von einer Anreise mit dem Auto absehen und zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen. Bitte auch hier die Hausordnung beachten. Rucksäcke, Kinder- und Bollerwagen sind verboten.

Die Polizei warnt vor dem Abrennen von Pyrotechnik

Die Polizei Dortmund ist gut vorbereitet auf das sechste und dann letzte Fußballfest der UEFA EURO 2024 in der Stadt und wird alles unternehmen, um die Sicherheit der Veranstaltung zu gewährleisten“, heißt es in einer Mitteilung.

Die Polizei appelliert an die Fans, auf das Abbrennen von Pyrotechnik zu verzichten. Foto: David Peters für Nordstadtblogger.de

Die Polizei Dortmund bittet daher die Anhänger:innen der beiden Nationalmannschaften: „Genießen Sie das friedliche und bunte Fußballfest in unserer Stadt. Bitte halten Sie sich an die geltenden Gesetze und Regeln“, so die Polizei. 

„Das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen im öffentlichen Raum und im Stadion ist in Deutschland grundsätzlich verboten. Damit gefährden Sie nicht nur sich, sondern auch andere Menschen und begehen möglicherweise sogar eine Straftat wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.“


Anm.d.Red.: Haben Sie bis zum Ende gelesen? Nur zur Info: Die Nordstadtblogger arbeiten ehrenamtlich. Wir machen das gern, aber wir freuen uns auch über Unterstützung!

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Fanfeste: Die „Fantastischen Vier“ und Clueso treten kostenlos im Westfalenpark auf

Public Viewings abgebrochen, 21-Jähriger klettert aufs Stadiondach – das war der EM-Abend

Nachgefragt: Wieso dauerte die Festnahme so lange? Und wie konnte es so weit kommen?

Die nächsten Highlights der EURO: Achtelfinale in Dortmund – Konzerte an spielfreien Tagen

EURO 2024: Die Einsatzkräfte sind bereit und wollen schon jetzt den Start der Fußball-EM

ÖPNV in Dortmund: Zur EURO 2024 gehen die Stadtwerke täglich in die Verlängerung

Bechern für den guten Zweck: In Fan-Zonen wird im Dortmund-Getränkebecher ausgeschenkt

Über 100.000 Fans zum Halbfinale erwartet: Dortmund rechnet mit großer Party in Orange

Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert