EURO 2024 Festival: Public Viewing im Grünen oder in der City

Fanfeste: Die „Fantastischen Vier“ und Clueso treten kostenlos im Westfalenpark auf

Zur Eröffnung des Fanfests gab es unter anderem ein Feuerwerk.
Zur Eröffnung des Fanfests gab es unter anderem ein Feuerwerk. Karsten Wickern | Nordstadtblogger

Eröffnung der Fanzonen in Dortmund – zum Eröffnungsspiel der EURO2024 mit dem Spiel Deutschland gegen Schottland wurden auch die Dortmunder Fanzonen auf dem Friedensplatz und im Westfalenpark eröffnet. Dort kann man nicht nur die Fußballspiele erleben. Das EURO 2024 Festival lädt an 31 Tagen zu 47 Konzerten. Das Highlight: zwei Top-Konzerte am 12. und 13. Juli im Westfalenpark.

Höhepunkte sind Konzerte mit Clueso und den Fantastischen Vier

Zum Auftakt am Freitag verfolgten rund 13.500 Menschen das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 2024 in den beiden Dortmunder Fan Zonen. Rund 6000 kamen zum Friedensplatz, etwa 7500 in den Westfalenpark.

Karsten Wickern | Nordstadtblogger

Bevor am 14. Juli das Finale der UEFA EURO 2024 ausgetragen wird, ruht der Ball für einige Tage. In dieser Zeit bietet die Host City Dortmund auf der Public Viewing-Fläche im Westfalenpark zwei reine Konzerttage mit prominenten Headlinern: Am Freitag, 12. Juli, treten Clueso, Michael Schulte, „Die Lärmer“ (ehemals „Luxuslärm“) und Schwarzpaul auf. Am Samstag, 13. Juli, sind es „Die Fantastischen Vier“, Alice Merton, Muuske und Schwarzpaul.

Der Besuch der Konzerte ist kostenlos. Da die Anzahl der Besucher:innen allerdings auf 18.000 beschränkt ist, müssen diese im Vorfeld ein Ticket erwerben. Dafür fällt lediglich eine Servicegebühr von 5 Euro an. Darin ist das Kombiticket für den kostenlosen ÖPNV für die Hin- und Rückfahrt bereits enthalten. Tickets sind ab Montag, 1. Juli, 12 Uhr erhältlich über dortmund.de/euro2024.

Westfalenpark: Public Viewing, Konzerte und Aktionen

Im Westfalenpark können bis zu 25.000 Fans kostenlos und im Grünen das Public Viewing erleben. Auf der 144 Quadratmeter großen Leinwand werden übertragen: Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie alle Spiele, die in der Host City Dortmund stattfinden. Hinzu kommen sollten auch alle Spiele am 16. und 21. Juni, das Finale am 14. Juli und eventuell weitere Spiele.

Karsten Wickern | Nordstadtblogger

Doch gleich am zweiten Tag gibt es Einschränkungen: Wegen aktueller Wettervoraussagen wird das Public Viewing für das Spiel am Samstag, 15 Uhr (Ungarn gegen Schweiz) sowohl in der Fan Zone Friedensplatz als auch im Westfalenpark abgesagt. Es wird zu windig für einige der Aufbauten sein, etwa die Leinwände. Ob das Spiel um 18 Uhr (Spanien gegen Kroatien) in den Fan Zonen gezeigt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar.

Schon jetzt geklärt ist allerdings: Die Fan Zonen werden definitiv nicht vor 17 Uhr öffnen. Die Verantwortlichen der Veranstaltung sind bemüht, das Spiel um 18 Uhr sowie das erste in Dortmund ausgetragene Spiel (Italien gegen Albanien), das um 21 Uhr angepfiffen wird, den Fans beim Rudelgucken zu zeigen.

UPDATE – 14 Uhr: Beide Fanszones werden am heutigen Samstag um 17 Uhr öffnen und die beiden späteren Spiele – Spanien gegen Kroatien (18 Uhr) sowie Italien gegen Albanien (21 Uhr) – zeigen.

Während der vier Wochen sind immer wieder Bands und Künstler:innen zu Gast

Außerdem treten über den gesamten Zeitraum immer wieder Bands und Künstler:innen auf. Den Auftakt machen am Eröffnungstag (14. Juni) die „257er“ vor Anpfiff des Spiels Deutschland – Schottland.

Karsten Wickern | Nordstadtblogger

Die „Hermes House Band“ sorgt am 29. Juni sowie am 10. Juli für Stimmung. An anderen Spieltagen geben unter anderem der türkische Superstar KADR, ENGIN, Sascha Salvati & The BeatPakk sowie viele weitere nationale und internationale Acts Konzerte.

Selbst aktiv werden können Besucher:innen auf kleinen Fußballfeldern in der Soccer Area, am Tischkicker und beim Bolzboxen (Sitzfußball). Oder sie nehmen am kostenlosen Escape Game teil: Dabei tauchen sie in kleinen Teams gemeinsam in die Fußballkultur ein und lösen spannende Rätsel. Der Eintritt in den Park ist, unabhängig von den Spielübertragungen und dem Rahmenprogramm, während des Turnierzeitraums täglich ab 13 Uhr frei.

Friedensplatz: Fan Zone als zentrale Anlaufstelle in der City

Mitfiebern, jubeln, eine gute Zeit haben – das ist seit dem 14. Juni täglich auch auf dem Friedensplatz möglich. Denn der wird für vier Wochen zur lebendigen Fan Zone und lädt zum gemeinsamen Feiern und zum Public Viewing ein. Das Programm des EURO 2024 Festivals in der City reicht von Auftritten nationaler und internationaler Bands über Bingo- und DJ-Abende bis hin zu Salsa- und Jazz-Abenden. Außerdem kann man sich beim Fußball, an Tischkickern oder im eSport versuchen. Der Eintritt ist frei.

Vor dem Video-Würfel am Friedensplatz stieg die Stimmung auf allen vier Seiten kurz vor Anpfiff.
Vor dem Video-Würfel am Friedensplatz stieg die Stimmung auf allen vier Seiten kurz vor Anpfiff. Bild: Stadt Dortmund / Christian Schön

Der Friedenssäule kommt eine besondere Funktion zu: Sie wurde zum würfelförmigen Fernseher umfunktioniert. Vier LED-Wände mit einer Fläche von jeweils 15 Quadratmetern wurden um die Säule herum befestigt. Sie sorgen dafür, dass die Zuschauer:innen auf dem Platz die Spiele von allen Seiten aus verfolgen können. Live übertragen werden alle 51 Begegnungen.

Je nach Event laden Stehplätze, Sitzgelegenheiten und Liegestühle auf dem Friedensplatz zum Verweilen ein. Gastrostände bieten Getränke und Speisen an – von lokalen Spezialitäten bis zu internationalen Gerichten inklusive vegetarischer und veganer Optionen.

Zwei große Zelte seitlich der Friedenssäule schützen vor Hitze und Regen. Auf der Bühne an der Nordseite des Platzes treten unter anderem lokale Bands und DJs sowie Fußballkünstler*innen auf. Diese bieten zudem Workshops an, in denen sie einige ihrer Tricks zeigen.

Durchgehend geöffnet – aber bei 6.500 Personen ist Schluss

Während der UEFA EURO 2024 ist der Friedensplatz durchgehend zugänglich und kann passiert werden. In der Vorrunde starten Begleitprogramm und Gastronomie täglich um 13 Uhr, nach der Gruppenphase um 15 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt gibt es Zugangskontrollen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Zugelassen werden maximal 6.500 Personen.

Elektronische Personenzähler erfassen die Besucher:innen beim Einlass. Sollte der Andrang zu hoch sein, werden die Zugänge vorsorglich bereits an den Zufahrtsstraßen gesperrt. Sowohl für den Friedensplatz als auch den Westfalenpark gilt eine Hausordnung. Unter anderem sind ausschließlich kleine Taschen bis zu einer Größe von maximal DIN A4 erlaubt. Eine Gepäckaufbewahrung wird nicht angeboten.

Unterstütze uns auf Steady

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Stimmungsvoller EURO 2024-Auftakt in Dortmund (PM Polizei DO)

    Einen stimmungsvollen EURO 2024-Auftakt erlebten rund 13.500 Fußballfans am Freitag (14.6.2024) in den Fan Zones auf dem Friedensplatz und im Westfalenpark in Dortmund. Aus Sicht der Dortmunder Polizei verlief der Einsatz positiv. Stand 23:45 Uhr blickt die Polizei auf einen friedlichen Einsatz mit vorbildlichem Fan-Verhalten zurück.

    Samstag (15.6.2024) spielen die Teams aus Italien und Albanien um 21:00 Uhr im Dortmunder Stadion. Die Polizei bittet die Stadiongäste um eine frühzeitige Anreise, idealerweise mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die Polizei ist auch am zweiten Spieltag wieder für die Sicherheit der Fans im Einsatz.

  2. Zu windig: Public Viewing startet am Samstag erst später – Fan Zonen öffnen frühestens ab 17 Uhr (PM Stadt DO)

    Wegen aktueller Wettervoraussagen wird das Public Viewing für das Spiel am Samstag, 15 Uhr (Ungarn gegen Schweiz) sowohl in der Fan Zone Friedensplatz als auch im Westfalenpark abgesagt.

    Es wird zu windig für einige der Aufbauten sein, etwa die Leinwände. Ob das Spiel um 18 Uhr (Spanien gegen Kroatien) in den Fan Zonen gezeigt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Schon jetzt geklärt ist allerdings: Die Fan Zonen werden definitiv nicht vor 17 Uhr öffnen. Die Verantwortlichen der Veranstaltung sind bemüht, das Spiel um 18 Uhr sowie das erste in Dortmund ausgetragene Spiel (Italien gegen Albanien), das um 21 Uhr angepfiffen wird, den Fans beim Rudelgucken zu zeigen.

    Am Freitag verfolgten rund 13.500 Menschen das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 2024 in den beiden Dortmunder Fan Zonen. Rund 6000 kamen zum Friedensplatz, etwa 7500 in den Westfalenpark.

    Alle aktuellen Entwicklungen gibt es im Newsticker auf dortmund.de.

  3. Nordstadtblogger-Redaktion

    UPDATE – 14 Uhr: Beide Fanszones werden am heutigen Samstag um 17 Uhr öffnen und die beiden späteren Spiele – Spanien gegen Kroatien (18 Uhr) sowie Italien gegen Albanien (21 Uhr) – zeigen.

  4. Kein Public Viewing am Freitag im Westfalenpark (PM)

    Die Host City Dortmund freut sich auf die nächsten Spiele, die in dieser Woche in Dortmund ausgetragen oder gemeinsam gefeiert werden. Eine Änderung gibt es im Programm: Das Public Viewing im Westfalenpark öffnet am Freitag, 21. Juni, nicht.

    Die drei Freitagsspiele Slowakei – Ukraine (15 Uhr), Polen – Österreich (18 Uhr) und Niederlande – Frankreich (21 Uhr) sind jedoch in der Fan Zone am Friedensplatz zu sehen.

    Der Westfalenpark hat am Freitag zu den gewohnten Zeiten geöffnet, auf der Festwiese läuft jedoch kein Programm. Dort geht es am Samstag, 22. Juni, weiter mit den Spielen Georgien – Tschechien (15 Uhr), dem in Dortmund ausgetragenen Spiel Türkei – Portugal (18 Uhr) und Belgien – Rumänien (21 Uhr).

    Die Host City Dortmund bietet während der UEFA EURO 2024 ein kostenloses Public Viewing im Westfalenpark an. In Dortmunds größtem Park werden noch bis zum 14. Juli alle noch folgenden fünf Spiele in der Host City Dortmund, alle Partien der deutschen Nationalmannschaft und das Finale auf einer 144 Quadratmeter großen Leinwand live übertragen. Selbst aktiv werden können Besucher*innen auf kleinen Fußballfeldern in der Soccer Area, an Tischkickern und Bolzboxen. Oder sie nehmen am kostenlosen Escape Game teil: Hier können sie in kleinen Teams gemeinsam in die Fußballkultur eintauchen und spannende Rätsel lösen.

    Die Fan Zone am Friedensplatz hat täglich bei freiem Eintritt geöffnet. Alle Begegnungen der UEFA EURO 2024 werden dort live übertragen. Zentraler Hingucker ist ein großer LED-Würfel aus vier Bildschirmen mit je 15 Quadratmetern Fläche, der die Spiele gleichzeitig in vier Richtungen ausstrahlt.

  5. Unwetterwarnung: Fan Zone Friedensplatz und Public Viewing im Westfalenpark bleiben heute geschlossen – auch offizielle Fan Meetings in Dortmund sind abgesagt (PM Stadt DO)

    In Dortmund wird es heute (Dienstag, 18. Juni) kein Public Viewing im Westfalenpark geben. Auch die Fan Zone Friedensplatz bleibt geschlossen. Der Grund ist eine Unwetterwarnung. Fans ohne Ticket für das Spiel im Stadion werden gebeten, zu Hause zu bleiben.
    Ab den Mittagsstunden erwartet der Deutsche Wetterdienst ein deutlich ansteigendes Gewitterrisiko und hat eine Vor-Warnung herausgegeben. Vor allem am Nachmittag bis in die erste Nachthälfte muss mit teils schweren Gewittern gerechnet werden, die lokal unwetterartig ausfallen können. Es drohen außerdem heftiger Starkregen, Blitzschlag und schwere Sturmböen.

    Die Stadt Dortmund als Veranstalterin, Feuerwehr und Sicherheitsbehörden haben die Situation mit Meteorologen in den vergangenen Stunden intensiv beurteilt. Sie kommen zu dem Schluss, dass die Veranstaltungsorte bei diesen Vorhersagen nicht sicher betrieben werden können. Zudem sind ausreichende Vorkehrungen zu treffen, um bei einer solchen Wetterlage den Weiterbetrieb der Veranstaltungsorte an den Folgetagen sicherzustellen.

    Daher bleiben sowohl die Fan Zone am Friedensplatz als auch das Public Viewing im Westfalenpark heute geschlossen. Die mit den Fan-Verbänden der beiden Nationen geplanten Meeting Points sind abgesagt.

    „Dortmund hat sich auf sehr auf eine große Fan-Party mit zehntausenden türkischen und georgischen Fans in der Stadt gefreut und vorbereitet“, so Martin Sauer, Beauftragter der Stadt Dortmund für die EURO 2024. „Die Sicherheit der Fans in unserer Stadt hat für uns aber Priorität.“

    Fans ohne Ticket werden ausdrücklich gebeten, nicht nach Dortmund zu reisen.

  6. Public Viewing – aber in cool. Rudelgucken mal anders. (PM domicil)

    Unter dem Motto „Football but it’s Jazz – Public Viewing – aber in cool“ werden 6 Jazzmusiker aus der Region den Kommentator des Fußballspiels Frankreich gegen Niederlande durch improvisierte Musik ersetzen.

    Felix Riedel (Trompete), Milan Kühn (Alt- und Tenorsaxophon), Peter Köcke (Klavier), Sebastian Lindecke (Schlagzeug), Luca Müller (Bass) und Matthias Spruch (Gitarre) lassen sich vom EM-Fieber anstecken und werden versuchen den Spannungsbogen dieses ewigen Klassikers musikalisch abzubilden.

    Das alles soll zu hundert Prozent improvisiert, also ohne vorher getroffene Absprachen funktionieren. Wir freuen uns auf einen etwas anderen, sehr spannenden Fußballabend. Der Eintritt ist frei.

    Freitag, 21.06.2024
    Einlass 20:30 Beginn 21:00 | Eintritt frei
    Domicil Dortmund
    Hansastraße 7-11
    44137 Dortmund

    Den Link zur Veranstaltung gibt es hier:
    https://www.domicil-dortmund.de/programm-details/fußball-jazz-impro-pol-a.html

  7. Geänderte Öffnungszeiten des Westfalenparks am 12. und 13. Juli (PM)

    Der Westfalenpark weist auf geänderte Öffnungszeiten am Freitag, 12. Juli, und Samstag, 13. Juli, hin. Aufgrund der stattfindenden Konzerte an diesen beiden Tagen bleibt der Westfalenpark aus organisatorischen und sicherheitsrelevanten Gründen bis 15:00 Uhr geschlossen. Der Eintritt in den Park ab 15:00 Uhr ist nur mit gültigem Konzertticket möglich. Weitere Informationen zu den Konzertveranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender. Wir bedanken uns bei allen Besucher*innen des Parks für das Verständnis.

  8. Clueso im Westfalenpark: Es gibt noch Restkarten! (PM Stadt DO)

    Heute (Freitag, 12. Juli) beginnt in Dortmund das Final-Wochenende zur EURO 2024. Im Westfalenpark spielt Songwriter Clueso ein Open-Air-Konzert. Mit dabei sind auch Pop-Sänger Michael Schulte, Die Lärmer (ehemals Luxuslärm) und Schwarzpaul. Los geht es ab 15 Uhr.

    Für das Konzert gibt es online noch Restkarten für 5 Euro:.
    Zum Ticketkauf: https://shop.ticketpay.de/P2MFGBMM

    Das Wetter klart zum Abend hin auf, und es soll trocken bleiben. Dennoch haben der Regen und die Public Viewing-Veranstaltungen in den vergangenen Tagen die Wiese im Park durchnässt. Festes Schuhwerk und wetterbeständige Kleidung sind daher empfehlenwert.

    Der Westfalenpark bleibt heute und auch am Samstag bis 15 Uhr geschlossen. Ab 15 Uhr gelangen Ticket-Inhaber*innen über folgende Eingänge in den Park: Ruhrallee, Kaiserhain und Blütengärten.

    dortmund.de/euro2024

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert