Nordstadtblogger

Lesung und Diskussion: „Europa erfindet die Zigeuner – Eine Geschichte von Faszination und Verachtung“

Podiumsdiskussion: Diskriminierung von Sinti und Roma

Gut besucht war die Podiumsdiskussion zum Thema „Diskriminierung von Sinti und Roma“. Archivbild: Alex Völjel

Das Thema „Roma in Dortmund“ geht mit der Lesung und Diskussion mit Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal in die nächste Runde: „Europa erfindet die Zigeuner – Eine Geschichte von Faszination und Verachtung“ lautet das Thema der Veranstaltung. Sie findet am Donnerstag, 16. Januar, um 19 Uhr in der Auslandsgesellschaft NRW, Steinstraße 48, in der Nordstadt statt.

Der Literaturwissenschaftler und Autor Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal zeichnet die Geschichte und Darstellung der „Zigeuner“ in der europäischen Geschichte, Literatur und Kunst vom Spätmittelalter bis heute nach – von Norwegen bis Spanien, von England bis Russland. Die Dokumente, die der Autor heranzieht, reichen von den frühen Chroniken und Rechtsdokumenten über ethnographische Werke und literarische Darstellungen bis hin zu den Holocausterinnerungen von Sinti und Roma.

Dabei handelt es sich erneut um eine Veranstaltung des Planerladen e.V. in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft NRW e.V. und dem bodo e.V. – der Eintritt ist frei.

Zum Downoald:  Einladung Lesung Bodgal

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen