Nordstadtblogger

„Foto Affairs“ in der Nordstadt: Freelens-Fotografinnen und Fotografen aus dem Ruhrgebiet zeigen ihre Arbeiten im Depot

Freelens-Fotografen aus dem Ruhrgebiet stellen im Depot aus

Freelens-Fotografen aus dem Ruhrgebiet stellen im Depot aus.

„Foto Affairs“ , heißt die Ausstellung der Mitglieder der Regionalgruppe Ruhrgebiet von Freelens. dem größten Berufsverband für Fotojournalisten in Deutschland. 23 Fotografinnen und Fotografen zeigen ein Überblick ihres Schaffens in der Halle im Depot in der Immermannstraße.

Sammelaustellung zeigt breites Spekrum an Arbeiten der Regionalgruppe Ruhrgebiet

Aufsuchende Medizinische Hilfe, Dortmund Nordstadt. Foto: Andreas Hub

Aufsuchende Medizinische Hilfe, Dortmund Nordstadt. Foto: Andreas Hub

36 Fotostrecken zeigen die Welt und die Heimat aus interessanten fotografischen Blickwinkeln. Fotograf Andreas Hub war in der Nordstadt unterwegs und begleitete Doc Müller vom Verein „Aufsuchender medizinischen Dienst“, der Menschen ohne Krankenversicherung betreut.

Peter Lutz, im Depot zuhause, fotografierte in Brasilien „Empregadas“, Hausangestellte. Pascal Amos Rest zeigt Bilder eines Denkmals der Hisbollah im Libanon in Form eines Freizeitparks.

Kathryn Baingo zeigt unter dem Titel „Unsterblich“, skurrile Portraits von Menschen mit ihren ausgestopften Haustieren, von denen sie sich nach deren Tod nicht trennen konnten.

Die Austellung ist bis 2. November zu sehen – Der Eintritt ist frei

Hausangestellte in Brasilien; Arbeitsstipendium der VG Bild-Kunst 2013;

Hausangestellte in Brasilien; Fotos : Peter Lutz

Amüsant und einfallsreich sind die Fotos von Rupert Warren. Unter der Überschrift „Küchenspielereien“ hat er Lebensmittel inszeniert. „Das habe ich als Kind schon gerne gemacht“, sagt er.

So zeigt die Ausstellung eine breite Palette fotojournalistischer und konzeptioneller Arbeiten. Kuratiert wurde die Ausstellung von Tina Schelhorn, Galerie Lichtblick und Peter Bitzer, laif Agentur, beide aus Köln.

Dabei sind auch die in Dortmund bekannten Fotografen: Axel M. Mosler, Anja Cord ,Jochen Linz, Helmut Vossgraf, Holger Jacoby und viele mehr.

Die Vernissage findet am heutigen Mittwoch von 18 bis 21 Uhr statt. Während der Ausstellungstage ist immer eine Fotografin oder ein Fotograf für Informationen vor Ort. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten:
Mittwoch 22.10.14 – Sonntag 02.11.14
Mi/Do/Fr/Sa: 17:00 – 20:00 Uhr
Sonntag: 11:00 – 18:00 Uhr

Führungen: Sonntag 15:00 Uhr

Eintritt: Frei

Katalog: 8 Euro

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “„Foto Affairs“ in der Nordstadt: Freelens-Fotografinnen und Fotografen aus dem Ruhrgebiet zeigen ihre Arbeiten im Depot

  1. Tobias Ohme (TOH)

    Sehr stimmungsvolle und abwechslungsreiche Fotos. Hoffentlich finde ich die Zeit einmal vorbeizusehen und sie mir „live“ zu betrachten. Danke für den Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen