Nordstadtblogger

Erneutes Gastspiel in Dortmund: Das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ geht im Fredenbaumpark zu Ende

Das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ machte erneut im Fredenbaum im Dortmunder Norden Station.

Von Roland Klecker (Text) und  Clara Pingel (Fotos)

Schon vor der Ankunft auf dem Festivalgelände liegt der Duft von brennender Holzkohle, deftigem Braten und süßem Brot in der Luft. Dudelsack, Pfeifen- und Geigenklänge untermalen die Geräusche der vielen Menschen, die sich – teils in mittelalterlichen Gewandungen, teils normal gekleidet – auf den Weg gemacht haben, um das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ (MPS) im Fredenbaum zu besuchen.

Das  größte reisende Mittelalter-Kulturfestival der Welt auf Tour ist seit einem Vierteljahrhundert unterwegs

Seit nunmehr 25 Jahren ist das nach eigenen Angaben größte reisende Mittelalter-Kulturfestival der Welt auf Tour. Am langen Wochenende mit dem 1. Mai führt es die bis zu 1000 TeilnehmerInnen regelmäßig nach Dortmund. Neben dem großen Heerlager der freien Ritter und wilden Horden findet sich ein mittelalterlicher Markt mit viel Handwerkskunst und passender Kleidung an über 100 Ständen.

Beim MPS wird Kinderunterhaltung ganz groß geschrieben. Auf dem Gelände gibt es einen speziellen Kindermarktbereich mit vielen Attraktionen. Hier können sich die Kinder zum beispiel einmal selbst in der Handwerkskunst „ausbilden“ lassen. Beim Bällefilzen, Töpfern, Wollspinnen und Kerzenziehen können die Kleinen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Oder sie lassen sich vom Puppentheater, dem Zauberer oder beim Kinderritterturnier begeistern.

Strohspielplätze sorgen darüber hinaus dafür,d ass auch die Großen mit ihrem Nachwuchs mal wieder klein werden dürfen. Auch außerhalb des Kindermarkts wird überall auf die Kinder Rücksicht genommen. Kein Stand der nicht auch eine Kindervariante anbietet, ob beim Axtwerfen, Armbrustschießen, beim Burgerstürmen oder an den vielen Getränke- und Essensständen.

Familienfest mit monumentalen Ritterkämpfen und Musik von bekannten Mittelalter-Bands

Generell gibt es viel zu sehen und zu hören an diesen vier Tagen. Monumentale Ritterkämpfe um Land und die Ehre der schönen Prinzessin (die selbst aber auch ganz gehörig austeilen kann), grandiose Feuerspektakel, zauberhafte Stelzenläufer, Fabeltiere und Feenwesen, der Falkner der Herzen, der häßliche Hans, Bruder Rectus und der Tod, sie alle unterhalten und begeistern die BesucherInnen genau so wie die vielen bekannten Mittelalterbands.

Auf drei großen Bühnen sorgen bekannte Namen der Szene wie Saltatio Mortis, Fiddlers Green, Versengold, Rapalje oder Faun (um nur einige zu nennen) für die passende musikalische Untermalung.  Ein Festival, das wie nur selten eins für Groß und Klein gleichermaßen geeignet ist. Und selbst Hunde sind auf dem Gelände des Spectaculums herzlich willkommen.

Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum gastiert noch bis zum heutigen Dienstag, 1. Mai, bis 19 Uhr in Dortmund. Der heutige Dienstag ist Familientag: Tickets kosten für Menschen ab 66 Jahre frei, ab 55 Jahren kostet es acht Euro, ab 16 Jahren 15 Euro und unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen