Nordstadtblogger

„Anders als alle anderen Weihnachtsmärkte“ – Der „Phantastische Lichterweihnachtsmarkt“ im Fredenbaumpark 

Der mittelalterliche Lichterweihnachtsmarkt im Fredebaumpark ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Nunmehr im fünften Jahr bietet der „Phantastische Lichterweihnachtsmarkt“ im Fredenbaumpark den BürgerInnen in Dortmund und vielen anreisenden Gästen ein unvergessliches Erlebnis. Unter dem Motto „Anders als alle anderen Weihnachtsmärkte“ erleben die BesucherInnen immer wieder neue Höhepunkte. Neu in diesem Jahr ist der besinnliche Dinowald, in dem mystisch beleuchtete Saurierfiguren den großen und kleinen Gästen eine willkommene Abwechslung vom Lichtermeer des Marktes bieten. Der Eintritt beträgt acht Euro, wobei Kinder unter 14 Jahren wie immer kostenlos dabei sind.

„Phantastischer mittelalterlicher Weihnachtsmarkt“ mit ganz eigener Atmosphäre

150 liebevoll präsentierte Stände laden die Gäste zum Stöbern ein. Foto: Roland Klecker

Der Startschuss ist gefallen und bis zum 29. Dezember ist der Markt immer Donnerstag bis Sonntag geöffnet, auch am Totensonntag. Der Weihnachtsmarkt selbst lockt mit gut 150 Verkaufsständen, mit Glühweinstationen, Tavernen und Essenständen und bietet mit insgesamt 4.500 qm Zeltfläche Schutz vor Wind und Wetter. 

___STEADY_PAYWALL___

Die Zelte sind wie gewohnt mit Tischen, Bänken und Polstermöbeln ausgestattet, welche gemütliche Kuschelecken bilden. Hier trinkt man gerne seinen Glühwein oder die berühmte Feuerzangenbowle, die in der Schnabeltasse mit brennendem Zuckerwürfel serviert wird.

Die den Markt umgebenden Baumkronen werden wieder mit mächtigen LED-Scheinwerfern angestrahlt und erwecken den Eindruck eines verschneiten Winterwalds. Tausende Feuerkörbe, Fackeln, Kerzen und wärmende Lagerfeuer erhellen den Markt, und die Feuerflöße auf dem Fredenbaumsee bieten ein einmaliges Erlebnis. 

Erlöse aus den Wunschbrunnen werden in diesem Jahr an Dortmunder Tierheime gespendet

Phantastische Attraktionen in ganz eigener Atmosphäre. Foto: Andrea Rattay

In diesem Jahr wird es zwei Wunschbrunnen geben. Gäste werfen hier ihr Kupfergeld hinein, das dann am Ende des Marktes an verschiedene Tierheime in Dortmund und Umgebung gespendet wird. Im vergangenen Jahr konnte dem Dortmunder Tierheim so eine Summe von 20.000 Euro überreicht werden.

Livemusik gibt es im „Infield“, einem abgetrennten Bereich im Zentrum des Marktes, sowie im 2.300 qm Musikzelt, im Spielmannszelt und an der offenen Seebühne. Zusätzlich treten Gaukler, Zauberer und Kinderunterhalter im Kleinkunstzelt auf. An der Konzertmuschel sind international bekannte Feuerkünstler zu erleben. Gleich nebenan toben die kleinen und großen Gäste im Bällchenbad mit 150.000 goldenen Bällen.

Der Eintrittspreis beträgt acht Euro. Nur wer an den Samstagen vor die Bühne im Infield möchte, der benötigt ein Spezialticket (28 oder 34 Euro je nach Tag, billiger im VVK). Kinder unter 14 Jahren sind wie immer kostenlos dabei.

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen