Nordstadtblogger

Nächster „Talk im DKH“ zu einem kontroversen Thema: „Deutschland – eine gespaltene Nation?“

Die ersten beiden Talk-Veranstaltungen im König-Haus waren gut besucht.

Die ersten beiden Talk-Veranstaltungen im Keuning-Haus waren gut besucht. Fotos: Alex Völkel

„Deutschland – eine gespaltene Nation?“ ist das kontroverse Thema beim dritten „Talk im DKH“. Moderator Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani hat die beiden renommierten Politikwissenschaftlern Prof. Christoph Butterwegge (Uni Köln) und Prof. Werner Patzelt (Uni Dresden) eingeladen.

Kontroverse Debatte zu erkennbaren Spaltungen in der Gesellschaft 

Prof. Aladin El-Mafaalani lädt die Gäste ein und moderiert die Veranstaltung. Foto: Alex Völkel

Prof. Aladin El-Mafaalani lädt die Gäste in die Nordstadt ein und moderiert die Veranstaltung.

Es werden am Freitag, 1. Juli, um 19 Uhr in der Nordstadt verschiedene aktuelle Entwicklungen in Deutschland aufgegriffen: Vor dem Hintergrund von erkennbaren Spaltungen in der Gesellschaft sind die Fragen von besonderer Relevanz, inwieweit es berechtigte Unzufriedenheit gibt und wo konstruktive Ansatzpunkte liegen können.

Ist es möglich, eine zukunftsorientierte und gestaltende Vision eines Deutschlands zu entwickeln, in der sich jede und jeder wiederfindet?

Welche Rolle spielt die sich verschärfende Resignation bei einem Teil der Bevölkerung und die Steigerung des Wohlstandes bei einem anderen Teil? Das Jahr 2015 steht sowohl für Willkommenskultur als auch für eine Explosion rechtsextremer Terroranschläge.

Lässt sich der sich abzeichnende Rechtsruck noch abwenden? Was bedeutet es für eine alternde Gesellschaft, wenn viele junge Menschen zuwandern? Welche Bedeutung haben heute noch Parteien? Welche Rolle können Eliten (nicht mehr) erfüllen? In was für einem Deutschland wollen und werden wir in Zukunft leben?

Nach einem kurzen Impulsvortrag folgt ein Dialog zwischen Referent/in und Moderator. Anschließend bleibt ausreichend Zeit für Diskussionen mit dem Publikum.

 Der „König vom Borsigplatz“- Kabarettist Ilhan Atasoy – sorgt für Unterhaltung

Der Dortmunder Kabarettist Ilhan Atasoy – besser bekannt als „König vom Borsigplatz“ – sorgt für Unterhaltung.

Der Dortmunder Kabarettist Ilhan Atasoy – besser bekannt als „König vom Borsigplatz“ – sorgt für Unterhaltung.

Für Unterhaltung wird der Dortmunder Kabarettist Ilhan Atasoy – besser bekannt als „König vom Borsigplatz“ – sorgen.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind aus organisatorischen Gründen wünschenswert: dkh@dortmund.de

Mit dem Format folgt das Dietrich-Keuning-Haus seinem gesellschaftspolitischen Auftrag und nimmt die Themenbereiche Politik und Gesellschaft noch stärker in den Fokus.

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani lädt sechs Mal im Jahr interessante Gäste aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft ein.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Von Dunja Hayali bis Hamed Abdel-Samad: Die neue Reihe „Talk im DKH“ wartet mit großen und streitbaren Namen auf

Spannende Diskussionen und interessante Einblicke im DKH: „Wo steht der Islam in Deutschland in zehn Jahren?“

„Talk im DKH“ zum Thema „Generation Allah – Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen“

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen