Nordstadtblogger

Dortmund freut sich über immer mehr Tourist*innen – Zuwachs von 6,5 Prozent bei den Hotelübernachtungen 2019

Ein Großteil der Übernachtungen in Dortmund wird von Geschäftsreisenden gebucht. Großevents wie das Juicy-Beats (Foto) oder das Pokémon Go Fest locken neben dem BVB zusätzlich die Massen nach Dortmund. Foto: Leopold Achilles

Die Entwicklung hält an. Jedes Jahr kommen mehr Menschen in die Stadt und übernachten in den Dortmunder Hotelbetten. Die Statistiker*innen des Landesamtes Information und Technik NRW melden jetzt für Januar bis Dezember 2019 mit 861.907 Gästen, die in Dortmund übernachten wollten, bei den Ankünften ein Plus von 8,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr kamen genau 47.300 Gäste mehr. 

Geschäftsreisen und große Events bringen die Besucher*innen nach Dortmund

In den letzten zehn Jahren hat die Zahl der Übernachtungen in Dortmund stetig zugenommen. Grafik: #visitDORTMUND

Da viele länger als eine Nacht blieben, stieg auch die Zahl der Übernachtungen um 6,5 Prozent auf 1.440.863. Mit einem Plus von 8,6 Prozent bei den Ankünften und 9,1 Prozent bei den Übernachtungen haben auch Gäste aus dem Ausland einen Anteil an der positiven Beherbergungsstatistik. 

___STEADY_PAYWALL___

Nach Auskünften der Dortmunder Hotellerie ist die neuerliche positive Entwicklung bei den Übernachtungen vor allem auf das Geschäftsreisesegment zurückzuführen, das vor allem auf dem starken und nach wie vor wachsenden Tagungs-, Kongress- und Messemarkt basiert. 

Zudem spielen Veranstaltungen als Frequenzbringer im Freizeittourismus eine immer größere Rolle – beispielsweise große, teils mehrtägige Konzerte in den Westfalenhallen, der Kirchentag, das E-Bike-Festival, Juicy Beats oder das Pokémon Go Fest. 

Der BVB ist ein Garant für viele Besuche und Übernachtungen

Boraussia verbindet Nationen. Männer und Frauen. Alle Nationen. Foto: BVB-Fanabteilung

König Fußball lockt viele Menschen in die Stadt. Foto: BVB-Fanabteilung

Und natürlich ist auch der Fußball in Dortmund ein Garant für volle Hotelbetten. So sorgt der BVB mit seinen Heimspielen, besonders wenn internationale Spiele dabei sind, für viele Übernachtungsgäste. Die neuen Hotels der letzten Jahre ließen die Gesamtzahl der Hotelbetten auf mehr als 7.640 steigen. 

Trotzdem stieg auch 2019 wieder die Auslastung der angebotenen Betten um fast drei Prozent. Bei den kreisfreien Städten in NRW können lediglich Köln und Aachen eine leicht höhere Auslastung vorweisen. 

„Diese Gesamtentwicklung ist besonders erfreulich, da wir mit 6,5 Prozent Zuwachs bei den Übernachtungen ein überdurchschnittliches Plus verzeichnen können.“, berichtet Sabine Loos, Vorstandsvorsitzende von DORTMUNDtourismus. So melde man für Deutschland plus 3,7 Prozent, für NRW plus 2,6, im Ruhrgebiet plus 4,5 Prozent. „Dieses wiederholte Rekordergebnis zeigt, dass die Zukunftsperspektiven für die Destination Dortmund gut sind.“, stellt Loos abschließend fest. 

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Immer mehr Reisende entdecken Dortmund als Erlebnisstadt – Neuntes Rekordjahr in Folge bei Hotelübernachtungen 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen