Nordstadtblogger

Der Abiturjahrgang des Helmholtz-Gymnasiums in der Nordstadt untersucht die Rolle des BVB in der NS-Zeit

Geschichts-Projekt Helmholtz-Gymnasium.: Der BVB in der NS-Zeit. Der Unterstufenchor singt das Vereinslied

Geschichts-Projekt Helmholtz-Gymnasiums: Der Unterstufenchor singt das BVB-Lied. Fotos: Klaus Hartmann

Die Geschichtskurse des Abiturjahrgangs des Helmholtz-Gymnasiums in der Nordstadt von Dortmund präsentierten jetzt die Ergebnisse einer Projektarbeit zum Thema „Der BVB in der NS-Zeit“.

BVB-Fanabteilung und Borussia-Archivar Gerd Kolbe unterstützten die jungen HistorikerInnen

Geschichts-Projekt Helmholtz-Gymnasium.: Der BVB in der NS-Zeit. Gerd Kolbe

BVB-Geschichtskenner Gerd Kolbe.

Auch die heutigen Rolle von Borussia Dortmund im Kampf gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus war Gegenstand des Projekts.

Unterstützt und angeleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von der BVB-Fanabteilung  und dem Ex-Stadtsprecher und BVB-Archivar Gerd Kolbe.

Auf Schautafeln wurden die Erkenntnisse der jungen HistorikerInnen dokumentiert, während der Unterstufenchor das BVB-Vereinslied sang.

Das Text zum Lied wurde 1934 geschrieben und fiel in erster Instanz durch. Den Machthabern waren im Text zuwenig nationalsozialistische Elemente vorhanden, fanden die Geschichtskurse heraus.

Ein halbes Schuljahr wurde geforscht – Stadion als Klassenzimmer

Geschichts-Projekt Helmholtz-Gymnasium.: Der BVB in der NS-Zeit. Informieren über Hintergründe: Schülerrinnen der Projektgruppe

Schülerinnen informieren über Hintergründe.

Die zweite Zeile des Refrains, ursprünglich „Hip, Hip, Hurra, Borussia“ wurde durch „Ball-Heil, Hurra, Borussia“ ersetzt und genügte somit den Ansprüchen der Nationalsozialisten.

Ein halbes Schuljahr lang wurde geforscht, an zwei Tagen war der Signal-Iduna-Park der Klassenraum. Die Ergebnisse der Arbeit sind vielfältig und zeigt wie Geschichte in anderer Form gelernt werden kann.

„Die Schülerinnen und Schüler haben versucht das Unbegreifbare, begreifbar zu machen“, skizziert Schulleiter Dr. Dirk Bennhardt in seiner Begrüßung die Intention.

Neonazis und andere gesellschaftliche aktuelle Themen werden auch weiterhin im Gymnasium in der Nordstadt Gegenstand der Diskussion sein.

Schulleiter Dr. Dirk Bennhardt kündigt Talkreihe  mit prominenten Gästen im Gymnasium an

Schulleiter Dr. Dirk Bennhardt

Dirk Bennhardt, Schulleiter des Helmholtz-Gymnasiums, kündigte eine regelmäßig stattfindende Talkreihe an der Schule mit prominenten Gästen an.

Unter anderem mit der ZDF-Moderatorin Dunja Hayali. Sie ist Preisträgerin der „Goldenen Kamera 2016“ in der Kategorie „Beste Information“ und wird bei der dritten Veranstaltung der Reihe dabei sein.

„Start des Talks am Helmholtz ist am 20. Januar im neuen Jahr“, so Bennhardt.

Mehr Infos auf nordstadtblogger.de:

Dortmund: Das Helmholtz-Gymnasium in der Nordstadt wird zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

 

Denkmalgeschützte Fassade des Helmholtz-Gymnasiums: Sanierung mit viel Handarbeit kostete 1,5 Millionen Euro

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen