Nordstadtblogger

Virtuelle IHK-Ausbildungsmesse am 5. und 6. November: „AzuBeYou“ lädt Ausbildungsinteressierte digital ein

Eine virtuelle Ausbildungsmesse, die „AzuBeYou“, veranstaltet erstmals die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund am 5. und 6. November 2020, zusammen mit den fünf anderen Ruhr-IHKs und mit Unterstützung des Veranstalters „Meetyoo“. Schülerinnen und Schüler können sich kostenlos unter azubeyou.de registrieren und einen eigenen Avatar erstellen.

Unternehmen bieten Ausbildungs- und Praktikumsplätze für das kommende Jahr

Mithilfe des Avatars wird die virtuelle Ausbildungsmesse mit vielen interessanten Messeständen besucht. Dort warten Unternehmen mit Ausbildungs- und Praktikumsplätzen für das kommende Jahr, sagt Dirk Vohwinkel, Leiter der IHK-Ausbildungsberatung. ___STEADY_PAYWALL___

„Die Jugendlichen klicken sich an den Tagen zwischen 9 und 15 Uhr am PC oder via Smartphone/Tablet nach der Registrierung in die Empfangshalle der Messe. Wie im echten Leben erfolgt dann ein Rundgang durch die Hallen, in unserem Fall jedoch per Klick.“

An den einzelnen Unternehmensständen haben die Bewerber*innen die Möglichkeit, über einen privaten (Video-) Chat oder einen Gruppenchat Fragen an den Ausbildungsbetrieb zu stellen und sich im Gespräch beim Unternehmer interessant zu machen.

„Für diejenigen, die sich vorab gern noch wertvolle Tipps zur Vorbereitung holen wollen, bietet das Auditorium, welches man über die Empfangshalle erreicht, interessante Videos zum Thema Ausbildung.“ Zudem ist der Infostand auf der Messe durch Mitarbeiter der IHK besetzt. Sie stehen den Schülerinnen und Schülern bei Fragen zur Seite.

 

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Virtuelle IHK-Ausbildungsmesse am 5. und 6. November: „AzuBeYou“ lädt Ausbildungsinteressierte digital ein

  1. „AzuBeYou“ geht in die zweite Runde - Virtuelle Ausbildungsmesse der Ruhr-IHKs am 8. und 9. Juni (PM) Beitrags Autor

    „AzuBeYou“ geht in die zweite Runde – Virtuelle Ausbildungsmesse der Ruhr-IHKs am 8. und 9. Juni

    Coronabedingt können auch in diesem Jahr nur schwierig Ausbildungsmessen stattfinden. Unternehmen und Jugendliche, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, können sich deshalb wieder auf digitalem Wege kennenlernen. Die Messe „AzuBeYou“ startet auch in diesem Jahr digital. Anmeldungen sind noch bis zum 16. April möglich.

    „Gerade in Zeiten der Pandemie ist die ‚AzuBeYou‘ eine echte Chance für Ausbildungsbetriebe, sich bei künftigen Nachwuchskräften interessant zu machen und für ihre Ausbildungsplätze zu werben“, sagt Dirk Vohwinkel, Leiter der Ausbildungsberatung der IHK zu Dortmund. Unternehmen präsentieren ihre Ausbildungsangebote an ihren Ständen, die sie eigens designen können. Die Jugendlichen laufen dann mithilfe eines Avatars über das Messegelände und können per (Video-)Chat mit den anwesenden Unternehmen kommunizieren.

    Bereits zum zweiten Mail bieten die Ruhr-IHKs die digitale Messe „AzuBeYou“ an. Bei der Premiere im November 2020 nahmen 75 Unternehmen teil. Rund 1600 Jugendliche besuchten das virtuelle Messegelände. Weitere Informationen gibt es auf azubeyou.de oder bei Hannah Kampmann, Tel.: 0231 5417-102, E-Mail: h.kampmann@dortmund.ihk.de und Corinna Jozwiak, Tel.: 0231 5417-261, E-Mail: c.jozwiak@dortmund.ihk.de.

  2. Ausbildungsplätze online bei der „AzuBeYou“: Virtuelle Messe der Ruhr-IHKs läuft am 8. und 9. Juni (PM) Beitrags Autor

    Ausbildungsplätze online bei der „AzuBeYou“: Virtuelle Messe der Ruhr-IHKs läuft am 8. und 9. Juni

    Schülerinnen und Schüler, die sich für eine betriebliche Ausbildung interessieren, können sich ab sofort für die Ausbildungsmesse „AzuBeYou“ anmelden. Die virtuelle Messe der sechs Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets läuft am 8. und 9. Juni bereits zum zweiten Mal. Rund 80 Unternehmen aus dem gesamten Ruhrgebiet präsentieren auf der Online-Messe ihr Ausbildungsangebot, darunter 20 aus Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna.

    „Die AzuBeYou ist angesichts der bestehenden Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie eine echte Chance, sich über Ausbildungsangebote in der Region zu informieren und direkt mit Ausbildungsbetrieben in Kontakt zu kommen“, sagt Michael Ifland, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung und Fachkräftesicherung der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund. Der Aufwand für die Messeteilnahme, die vom Klassenzimmer oder von zu Hause aus erfolgen könne, sei gering, ermuntert Ifland die Schülerinnen und Schüler, sich bei der AzuBeYou anzumelden. „Auch Eltern als wichtige Zukunftsberater für ihre Kinder sind bei der Messe willkommen“, so der IHK-Bildungsexperte.

    Die Teilnahme an der „AzuBeYou“ ist kostenfrei, jedoch müssen sich Interessenten vorab registrieren. An einem digitalen Info-Point helfen IHK-Mitarbeitende bei allen Fragen rund um die Ausbildung. Ebenso können sich Ausbildungsplatzsuchende bei einem Rundgang durch die virtuellen Messehallen anhand von Unternehmensvideos informieren, mit Personalverantwortlichen per Chat oder Video-Anruf in Kontakt treten oder sogar Bewerbungsunterlagen hochladen. „Daher lohnt es sich, aktuelle Bewerbungsunterlagen bereitzuhalten, um sie bei Interesse schnell per Upload an das Unternehmen zu schicken“, empfiehlt Hannah Kampmann, Projektkoordinatorin bei der IHK zu Dortmund.

    Bei der ersten „AzuBeYou“ im Herbst 2020 strömten rund 1.600 Besucherinnen und Besucher aus dem Ruhrgebiet durch die virtuellen Messehallen.

    Ansprechpartnerin und Projektkoordinatorin bei der IHK zu Dortmund ist Hannah Kampmann, Tel.: 0231 5417-102, E-Mail: h.kampmann@dortmund.ihk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen