Kunterbunt durch die Stadt: CSD Dortmund findet im September statt – Große Crowdfunding- und Spendenaktion

Am 11. September findet der Christopher-Street-Day (CSD) 2021 in Dortmund statt. Archivfoto: Karsten Wickern

„Gemeinsam voran – kunterbunt durch die Stadt“ – unter diesem Motto findet am 11. September der 23. Christopher Street Day (CSD) in Dortmund statt. Mit einer Demonstration durch die Innenstadt und einem Straßenfest auf dem Friedensplatz wirbt die Dortmunder LSBTIQ*-Community (lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, inter*, queer) für Solidarität und gleiche Rechte. Wer die Organisator*innen des CSD in Dortmund unterstützen möchte, kann sich an einer aktuellen Crowdfunding-Kampagne beteiligen. Zehn Prozent der Erlöse hieraus werden an das von der Unwetterkatastrophe stark betroffene Frauenbildungs- und Tagungshaus #lila_bunt in Zülpich gespendet.

Gegen Diskriminierung, Sexismus, Rassismus und Queerfeindlichkeit

Auf dem Friedensplatz soll es auch wieder ein Straßenfest geben. Derzeit wird an einem Hygienekoinzept gearbeitet. Foto: Roland Schnelle / Slado e.V.

„Gemeinsam voran‘ bedeutet für uns, dass wir niemanden ausschließen wollen“, sagen Janina Oliver-Daumen und Daniel Greb vom Veranstalter SLADO e.V.

Alle demokratischen Akteur*innen in Dortmund sollen sich angesprochen fühlen, gemeinsam gegen Diskriminierung, Sexismus, Rassismus und Queerfeindlichkeit auf die Straße zu gehen – denn Dortmund ist bunt. „Zusammen wollen wir für ein selbstbestimmtes Leben für alle demonstrieren, egal welcher sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.“

Gerade im Zuge der Corona-Pandemie sei die Sichtbarkeit von LSBTIQ* stark zurückgegangen, so die Veranstalter*innen. „Mit einem großen und bunten CSD wollen wir deshalb zeigen, dass die Rechte queerer Menschen weiterhin wichtig sind“, betont Daniel Greb. Das Organisationsteam arbeite derzeit an einem umfassenden Hygienekonzept.

„Unsere Pläne werden wir kurzfristig anpassen, wenn die Pandemielage sich ändert. Wichtig ist uns, dass der CSD am 11. September stattfindet und eine sichere Veranstaltung für alle ist“, so Janina Oliver-Daumen und Daniel Greb.

Hilfe nach Unwetter: Zehn Prozent der Crowdfunding Erlöse werden für den guten Zweck gespendet

Demo zum 22. Christopher Street Day in Dortmund 2019.

Zur Unterstützung hat in dieser Woche eine große Crowdfunding-Aktion begonnen. „Wir wollen unsere Vorfreude mit möglichst vielen Menschen teilen und ihnen die Möglichkeit geben, schon jetzt einen kleinen Teil zu einem gelungenen CSD beizutragen“, sagt Janina Oliver-Daumen.

Auf der Plattform Startnext (Link im Anhang des Artikels) bietet das CSD-Orga-Team zahlreiche Unterstützungspakete für den kleinen und großen Geldbeutel an.

Als Dankeschön können die Unterstützer*innen unter anderem exklusive CSD-Armbänder, Regenbogen-Flaggen oder auch einen namentlichen Dank auf der CSD-Bühne erhalten. Zehn Prozent der Crowdfunding-Erlöse spendet SLADO an das von der Unwetterkatastrophe betroffene Frauenbildungs- und Tagungshaus #lila_bunt in Zülpich.

Für den CSD-Tag selbst ist eine Demonstration geplant, die um 12 Uhr am Nordausgang des Hauptbahnhofs beginnen und durch die Nordstadt und über den Wall Richtung Friedensplatz führen soll. Dort beginnt ebenfalls um 12 Uhr ein Straßenfest mit buntem und politischem Bühnenprogramm.

Vierter Trans*CSD findet in Dortmund am 21. August statt

Auf dem Platz werden Organisationen und Einrichtungen der LSBTIQ*-Community an mehr als zwei Dutzend Ständen ihr Angebot vorstellen und mit Dortmunder*innen und Besucher*innen von außerhalb ins Gespräch kommen.

Bereits am 21. August findet an mehreren Orten in der Stadt der 4. Trans*CSD statt. In den folgenden Wochen laden dann Community-Organisationen zu zahlreichen Veranstaltungen ein, die sich sowohl an die LSBTIQ* als auch an die breite Bevölkerung richten.

Höhepunkt ist eine Warm-Up-Party am 3. September auf dem Eventschiff „Herr Walter“ am Hafen. Eine aktuelle Übersicht über die geplanten Veranstaltungen findet sich online. Hier werden kurzfristig auch jeweils aktuelle Informationen zu Hygieneregeln veröffentlicht.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen