Die Stadtverwaltung bleibt vom 24. Dezember bis zum 1. Januar geschlossen

Erreichbarkeit der städtischen Ämter und Einrichtungen über den Jahreswechsel

Am 23. Dezember werden bei den Bürgerdiensten die Termine für die ersten beiden Januarwochen online freigegeben. Foto: Alexander Völkel für nordstadtblogger.de

Die Stadtverwaltung bleibt vom 24. Dezember 2022 bis zum 1. Januar 2023 geschlossen. Die vier Tage „zwischen den Jahren“ sind Betriebsferien. An vielen Stellen wird dennoch weiter gearbeitet, wenn auch mit teils deutlich reduzierter Personalstärke. Die Informationen im Einzelnen:

♦ Am 23. Dezember werden bei den Bürgerdiensten die Termine für die ersten beiden Januarwochen online freigegeben. In den Betriebsferien bieten die Bürgerdienste keine Termine an. Infos zu Öffnungszeiten und Leistungen der Bürgerdienste gibt es unter dortmund.de/buergerdienste. Die Bürgerdienste stehen ab dem 2. Januar wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung.

♦ Das Bürgertelefon des Ordnungsamts (50-28888) ist vom 27. bis zum 30. Dezember zwischen 9 und 20.30 Uhr erreichbar – am Silvestertag (31. Dezember) von 20 bis 2 Uhr. An Silvester ist ebenfalls die Citywache von 20 bis 2 Uhr am Brüderweg geöffnet. E-Mails an ordnungsamt@dortmund.de können erst ab dem 3. Januar wieder beantwortet werden.

♦ Das Amt für Wohnen hat vom 24. bis zum 31. Dezember geschlossen. Wer die Zeit nutzen möchte, um Anträge auf Wohngeld einzureichen, kann dies online tun. Die Anträge werden dann im neuen Jahr bearbeitet. Auch die Hausbriefkästen stehen für den direkten Posteinwurf zur Verfügung, wenn man die Formularausdrucke lieber per Hand ausfüllen möchte. Online-Antrag, Formulare und Anleitung zum Ausfüllen finden sich unter dortmund.de/amtfuerwohnen im Menü „Wohngeld“.

♦ Das Rechtsamt bittet darum, Briefsendungen (auch fristwahrende Einsprüche und die Abgabe von Führerscheinen zur Vollstreckung eines von der Bußgeldstelle Dortmund angeordneten Fahrverbotes), die nicht über den Postweg geschickt werden, nur in die Hausbriefkästen der Stadt Dortmund am Stadthaus einzuwerfen. Diese befinden sich am Stadthaus an den Eingängen Südwall 2-4, Kleppingstraße 37 und Olpe 1.

♦ Das Tiefbauamt ist während der Betriebsferien nicht erreichbar. Die Mitarbeitenden auf den Betriebshöfen stellen jedoch weiterhin die Verkehrssicherheit sicher. So können sie schnell reagieren, wenn es z.B. zu spontanen Tagesbrüchen kommt oder Ampeln an wichtigen Knotenpunkten ausfallen.

♦ Auch die Stadtentwässerung Dortmund ist bei Notfällen über eine Rufbereitschafts-Hotline erreichbar: 50-27772.

♦ Kunden des Vermessungs- und Katasteramtes und der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses und des Umlegungsausschusses können Anträge und Anfragen per Mail (katasteramt@dortmund.de) bereits auf den Weg bringen. Sie werden dann im neuen Jahr bearbeitet. Auskünfte zum Immobilienmarkt (Boden- und Immobilienrichtwerte sowie den Grundstücksmarktbericht) gibt es kostenfrei unter boris.nrw.de. Darüber hinausgehende Anfragen können ebenfalls per Mail eingereicht werden: gutachterausschuss@stadtdo.de.

♦ Die Friedhofsverwaltung macht zwar ebenfalls Betriebsferien, Bestattungsangelegenheiten laufen dennoch weiter und sind sichergestellt. Die Friedhöfe selbst bleiben geöffnet und laden zu einem Spaziergang ein.

♦ Die städtischen Hallenbäder bleiben vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Die Öffnungszeiten finden sich online unter dortmund.de/hallenbaeder.

♦ Der Zoo Dortmund hat wie gewohnt montags bis sonntags von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet.

♦ Die Städtischen Begegnungszentren und das Wilhelm-Hansmann-Haus machen ebenfalls Betriebsferien ab dem 24. Dezember und öffnen am 2. Januar wieder.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Die vier Hallenbäder der Sportwelt in Hombruch, Brackel, Mengede und Lütgendortmund bleiben geschlossen (PM)

    Die vier Hallenbäder der Sportwelt Dortmund, Hombruch, Brackel, Mengede und Lütgendortmund bleiben über die Weihnachtsferien, 23. Dezember bis 8. Januar 2023, komplett geschlossen.

    Zum einen können so Energiekosten während dieser Zeit gespart werden und der erhebliche Personalmangel, zusätzlich durch einige Krankheitsausfälle bestimmt, lassen den Betreibern keine andere Wahl.

    „Natürlich ist es schade, dass wir ausgerechnet in den Ferien den Familien keine Möglichkeit zum Schwimmen geben können, allerdings sind die zwangsläufig gesenkten Wassertemperaturen auch weniger einladend für einige Gäste. So nutzen wir die Zeit der Feiertage und Ferien, um Energie einzusparen und uns auf die kommende Saison vorzubereiten“, sagt Pressesprecherin Sonja Schöber.

    Das Hallenbad Hombruch ist seit dem 13.12. von einer technischen Störung betroffen und musste daher kurzfristig schließen.

    Im Hallenbad Mengede haben sich Fliesen abgelöst. Der Schaden ist so groß, dass Mengede ebenfalls vorzeitig, ab dem 19.12., schließen musste, um rechtzeitig die Reparaturen vornehmen zu können.

    „Wir wünschen allen unseren Gästen, Vereinen und Schulen eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit und bitten um Verständnis für die Schließung. Wir hoffen im nächsten Jahr wieder mehr Angebote schaffen zu können und den Betrieb wieder in geregelte Bahnen zu lenken“, fügt Geschäftsführer Jörg Husemann für das Team der Sportwelt Dortmund hinzu.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen