Wunderwelt Ballett - Von Spitzentanz und kraftvollen Sprüngen

Die „Leichtigkeit des Tanzes” in Fotos und Bildern – Erlös der Ausstellung für Malteser Kinderhospiz

Grazie und Körperbeherrschung in Vollendung zeigt dieses Foto aus der Ausstellung „Die Leichtigkeit des Tanzes in Schwarz-Weiß”. Foto: Martin Urner

Von Heike Becker-Sander

Zarte „Schwäne“ neben durchtrainierten Tänzern, filigraner Spitzentanz und inniger Pas de Deux. Das alles vereint eine eindrucksvolle Ausstellung von Fotos und Acrylbildern, die ab dem 31. Oktober im Kulturzentrum „Alte Schmiede“ in Huckarde gezeigt wird. Titel: „Die Leichtigkeit des Tanzes in Schwarz-Weiß“.

Außergewöhnliche Fotografien und Acrylbilder ab 31. Oktober in der „Alten Schmiede”

Anmut und Leichtigkeit des Tanzes spiegelt sich in den Acrylbildern von Bettina Brökelschen wider. Foto: Bettina Brökelschen

Die Fotos stammen vom Dortmunder Fotografen Martin Urner (artfotos dortmund), die Acrylbilder von der Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen.

Beide hatten vor längerer Zeit Gelegenheit, die Tänzer des renommierten Dortmunder Ballettensembles bei der Probenarbeit unter anderem zum Ballett „Schwanensee“ zu beobachten. Martin Urner als Fotograf, Bettina Brökelschen als Malerin. Daraus entstanden die Arbeiten, die nun im Schatten des Industriedenkmals Kokerei Hansa zu bewundern sind. ___STEADY_PAYWALL___

Die Anziehungskraft der gezeigten Werke liegt auch im Spannungsfeld von Foto und gemaltem Bild. Die außergewöhnlichen Fotografien von Martin Urner fangen gleichermaßen Grazie und akrobatische Dynamik des Balletts in ihrer ganzen Schönheit ein.

„Spitzenmäßig”: Auch im Detail gibt’s reizvolle Motive von den Proben des Dortmunder Balletts. Foto: Martin Urner

Die poetischen Bilder von Bettina Brökelschen bieten dazu eine wunderbare Ergänzung. Urners großformatigen Fotografien auf hochwertigem Silber-Iridium-Papier hat Brökelschen mit kleinen Lack-Akzenten zusätzlich eine besondere Wirkung verliehen.

Die Begleitung der Dortmunder Ballett-Company mit der Kamera ist für Martin Urner eine bleibende Erinnerung. „Diese Künstler machen einen harten Job“, so seine Erkenntnis.

„Aber mit einer wirklich spürbaren Begeisterung. Dafür haben alle meinen allergrößten Respekt.“ Was ihn besonders beeindruckte: „Alles sieht so leicht aus, so schwerelos und ist dennoch immer wieder ein enormer Kraftakt.“

Sängerin Katherine Seiss kommt zur Ausstellungseröffnung

Martin Urner im Ausstellungsraum der „Alten Schmiede”. Foto: Heike Becker-Sander für Nordstadtblogger.de

Die Eröffnung der Ausstellung beginnt am Sonntag, 31. Oktober, um 15 Uhr, im Kulturzentrum Alte Schmiede (im Gewerbepark Hansa), Hülshof 32. Zur Einführung sprechen der Vorsitzende der IG Huckarder Vereine, Gerhard Hendler und Martin Urner.

Für den musikalischen Part sorgt Katherine Seiss. Die gebürtige Dortmunderin, die Klavier und klassischen Gesang an den Musikhochschulen Dortmund und Münster studierte, wird einen kleinen Auszug aus ihrem breit gefächerten Repertoire bieten.

Die Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen schuf eine Serie von Acrylbildern über die Arbeit der Dortmunder Ballettcompany. Foto: privat

Die ausgestellten Werke der beiden Künstler:innen sind käuflich zu erwerben. Der Erlös der gemeinsam erarbeiteten Werke von Martin Urner und Bettina Brökelschen geht an das Malteser Kinderhospiz in Dortmund. Mit dem Geld soll die wichtige Arbeit des Kinderhospizes weiter gefördert werden.

Die Ausstellung „Die Leichtigkeit des Tanzes in Schwarz-Weiß“ ist nach dem 31. Oktober bis zum Jahresende jeweils freitags von 17 bis 19 Uhr zu sehen und kann auch nach telefonischer Absprache unter 0173 1933459 besichtigt werden.

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen