Nordstadtblogger

Die „DEW21-Museumsnacht“ wird volljährig – Neu dabei ist das Festival „Highlights der Physik“ und eine Rabatt-Aktion

Freuen sich auf die Museumsnacht (v.l.): Metin Tolan (TU Dortmund), Elke Möllmann (Städtische Museen Dortmund), Michael Eickhoff (Schauspiel Dortmund), Heike Heim (DEW21). Foto: Gaye Suse Kromer/Dortmund Agentur

Die meistbesuchte Kulturveranstaltung der Stadt will am 22. September ihren 18. Geburtstag als großes Familienfest mit vielen Höhepunkten zelebrieren. Gleichzeitig lockt das Festival „Highlights der Physik“ mit Experimenten und Vorträgen aus der Wissenschaft. Mit von der Partie: Harald Lesch, der bekannte Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen.

Museumsnacht mit über 500 Einzelveranstaltungen an rund 50 Orten der Stadt

Der Platz vor dem Deutschen Fußballmu-seum lädt zum Verweilen ein. Foto: Deutsches Fußballmuseum

Auch das Deutsche Fußballmuseum ist 2018 wieder dabei. Foto: Deutsches Fußballmuseum

Gestartet ist die Museumsnacht vor 18 Jahren mit knapp 20 Spielstätten. Heute sind es mittlerweile schon rund 50 Orte in der Stadt, an denen mehr als 500 Einzelveranstaltungen aus dem gesamten kulturellen Spektrum stattfinden.

Die Geschäftsbereichsleiterin der Städtischen Museen, Elke Möllmann, spricht gar von einer „Großgeburtstagsveranstaltung“. Nicht nur das „Schauspiel Dortmund“ und die „TU“ haben Grund zu feiern. Die Stadt- und Landesbibliothek wird 111 Jahre, und die „DASA“ feiert ihr 25-jähriges Jubiläum.

Möllmann bedankt sich auch bei der „DEW21“, die das Projekt seit Beginn gesponsert und bereits für die nächsten fünf Jahre ihre Unterstützung zugesagt hat. „Ein großartiges Event, das die Menschen in toller Atmosphäre miteinander verbindet“ findet Heike Heim, die Vorsitzende der Geschäftsführung von DEW21.

Harald Lesch referiert beim Festival „Highlights der Physik“ über Planeten

Die Reinoldikirche in der Dortmunder City.

Vorlesungen und Vorträge im Rahmen des Physik-Festivals in der Reinoldikirche.

Neu dabei ist das Festival „Highlights der Physik”, das erstmalig mit der Museumsnacht kooperiert. „Es war zufällig, dass es parallel stattfinden würde, aber dadurch kam uns die Idee, beides zu verbinden“, erklärt Metin Tolan, Prorektor der TU Dortmund. „Es ist das größte Physikfestival in Europa, wenn nicht sogar der Welt“, schwärmt Tolan.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Physikalische Gemeinschaft (DPG) bringen faszinierende Experimente und spannende Vorträge in diesem Jahr nach Dortmund. Es soll „Mit-Mach-Ausstellungen“ und viele Aktionen für Kinder geben.

Das Festival, das in der Vorwoche der Museumsnacht vonstattengeht, endet mit einem Konzert in der Reinoldikirche, mit dem Stück „Die Planeten“ von Gustav Holz. Zu den einzelnen Planeten wird der Wissenschaftsjournalist Harald Lesch dann referieren.

Zur großen Geburtstagsfeier „5-Euro-Ticket“ als Geschenk an die Dortmunder

Vorverkaufsstelle ist unter anderem das DEW21 Servicecenter am Günter-Samtlebe-Platz.

Sozusagen als Geburtstagsgeschenk soll es in diesem Jahr ein „5-Euro-Ticket“ geben und im Vorfeld zu erwerben sein. „Ein ‚Early-Bird-Ticket‘ als Geschenk an die Dortmunder, weil wir ganz, ganz groß mit allen feiern wollen“, unterstreicht Elke Möllmann.

Noch gibt es viele Gelegenheiten, das Erwachsenen-Ticket für nur fünf Euro zu ergattern. Zum Beispiel zur kommenden „Extra-Schicht“ am 30. Juni, oder beim Familiensonntag im Dortmunder U am 5. August. Auch im Internet lassen sich die günstigen Tickets an bestimmten Tagen erwerben. Die Museumsnacht findet schließlich am 22. September statt.

Der reguläre Preis liegt sonst bei 14,50 Euro. Ermäßigt ist es auch für 11 Euro zu erhalten. Der Vorverkauf für die „DEW21 Museumsnacht“ hat bereits begonnen. Mehr Informationen zu Tickets, Preisen und Vorverkauf hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen