Nordstadt: Der Spielplatz in der Lambachstraße soll aufgewertet werden – neues Spielgerät auch für den Nordmarkt

Der Spielplatz an der Lambachstraße soll erneuert werden
Der Spielplatz an der Lambachstraße soll aufgewertet werden – auch das Spielhaus muss ausgetauscht werden.

Der Spielplatz in der Lambachstraße  soll aufgewertet werden. Dafür wird die Bezirksvertretung Innenstadt-Nord weiteres Geld zur Verfügung stellen – insgesamt 24.000 Euro sind veranschlagt. Außerdem gibt es 10.000 Euro für ein neues Spielgerät auf dem Nordmarkt.

Rutsche war nicht mehr verkehrssicher und musste abgerissen werden

Der Spielplatz an der Lambachstraße soll erneuert werden. Das Haus des Kinderschutzbund schräg gegenüber des Spielplatzes
Der Kinderschutzbund ist Pate des schräg gegenüber liegenden Spielplatzes.

Für den Ersatz einer nicht mehr verkehrssicheren Rutsche hatte sie bereits 9.000 Euro bewilligt, mit der eine Nestschaukel sowie niedrige Balancierelemente angeschafft werden sollen. Nun kommen noch 15.000 Euro hinzu.

Damit soll der große Sandbereich aufgewertet werden. Nach dem Abbau der Schaukel steht dort nur noch ein ebenfalls in die Jahre gekommenes Spielhäuschen. Dieses muss in spätestens zwei Jahren ebenfalls abgebaut werden.

Ein neues Multifunktionsgerät mit Rutsche soll daher jetzt schon angeschafft werden. Dieses wäre – sobald das Spielhaus weg ist – modulartig erweiterbar. Die neue Nestschaukel wird im Randbereich auf der Rasenfläche aufgestellt.

Kinderschutzbund ist Spielplatzpate – Stiftungsgelder für mehr Aufenthaltsqualität

Auch auf dem Spielplatz auf dem Nordmarkt musste ein Spielgerät abgerissen werden.
Auch auf dem Spielplatz auf dem Nordmarkt musste ein Spielgerät abgerissen werden.

Der Kinderschutzbund als Spielplatzpate hatte bereits Stiftungsmittel eingeworben und sich mit Grünbau in Verbindung gesetzt, um die Pflanzungen aufzuwerten, einen barrierefreien Weg zu pflastern und Schäden reparieren zu lassen.

Damit wird der Platz insgesamt aufgewertet. Die Pläne seien mit den Planern und den Anliegern abgesprochen worden, betonte Hiltrud Schröder vom Büro für Kinder- und Jugendinteressen des Jugendamtes.

Mit den nun einstimmig beschlossenen Investitionen könne der gut frequentierte Spielplatz aufgewertet werden. Denn die Aufenthaltsqualität sei längst nicht mehr ausreichend, hatte Daniel Binder, ebenfalls vom Jugendamt, verdeutlicht.

Ersatzanschaffung auch für marodes Nordmarkt-Spielgerät

Bereits in der vorigen Sitzung hatte die Bezirksvertretung beschlossen, 10.000 Euro für ein neues Spielgerät auf dem Nordmarkt-Spielplatz anzuschaffen.

Dieses musste ebenfalls aus Gründen der Verkehrssicherheit abgerissen werden. Im Frühjahr soll dort eine neue Schaukel aufgestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen