Nordstadtblogger

Der Flüchtlingshilfeverein „Train of Hope“ veranstaltet am Sonntag einen Benefiz-Brunch im Taranta Babu

Der Flüchtlingshilfeverein „Train of Hope“ veranstaltet am Sonntag, 24. April 2016, einen Benefiz-Brunch. Er findet statt von elf bis 15 Uhr im Taranta Babu, Humboldtstraße 44, 44137 Dortmund. Der Eintritt ist frei. Kalte und warme internationale Spezialitäten werden ebenfalls kostenfrei angeboten. Im Gegenzug wird um Geld- oder Sachspenden gebeten.

Spenden kommen minderjährigen Flüchtlingen zugute

Die Spenden sollen einer Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Nordstadt zugute kommen. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich über Bälle, Bücher, Fußballschuhe, Wandposter für ihre Zimmer (alles gern auch benutzt, aber gut erhalten), Socken, Unterwäsche und Haargel.

Mithilfe der Geldspenden soll ein Tischkicker finanziert werden. Durch den Spendenbasar mit dem Motto „Bag of Hope“ konnten im Dezember 2015 bereits knapp 200 unbegleitete minderjährige Geflüchtete mit Willkommenstüten beschenkt werden.

Verein unterstützt Neuankömmlinge in Dortmund

Auch heute möchte Train of Hope Geflüchteten den Start in Dortmund erleichtern und steht ihnen auch darüber hinaus bei verschiedenen Belangen zur Seite. Dazu gehören u.a. die Versorgung mit Kleidung und Hygieneartikeln, Dolmetschertätigkeiten, Hilfe bei der Wohnungssuche und Behördengängen, das Knüpfen von Kontakten und das Erlernen der deutschen Sprache.

Darüber nehmen einige Vereinsmitglieder am selben Tag am Flohmarkt im Westfalenpark teil. Sie verkaufen Nützliches, Deko-Artikel und Kuriositäten. Der Erlös soll der Vereinsarbeit zugute kommen.

Spendenkonto bei der Sparkasse Dortmund:

Train of Hope Dortmund e.V. – IBAN: DE54440501990911014521

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

VIDEO – Ein Ort für Begegnung, Austausch und Integration: „Café of Hope“ im Dietrich-Keuning-Haus eröffnet

VIDEO-Update! Institutionalisiertes Gänsehaut-Gefühl: Aus dem Zug der Hoffnung wird ein Hilfsverein für Flüchtlinge

Fotostrecke: „Wir sind die Welt!“ setzt auf dem Friedensplatz ein Zeichen gegen Rassismus und Willkommenskultur

 

(Wenn sich das Video nicht darstellt, bitte Browser aktualisieren!)

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen