Nordstadtblogger

5300 Tonnen Blätter auf den Straßen: Im Herbst hat die Laub-Beseitigung Vorrang vor der klassischen Straßenreinigung

Fast 250 Beschäftigte kümmern sich in den nächsten Wochen um die Beseitigung rund 5.300 Tonnen Laub.

Die EDG rechnet auch in diesem Jahr wieder mit rund 5.300 Tonnen Laub, die innerhalb weniger Wochen beseitigt werden müssen. Zudem ist das kommunale Entsorgungsunternehmen auch für die Einsammlung der Laubsäcke verantwortlich. Offen ist, wann die Laubzeit beginnt; aufgrund der Sommerhitze können die Bäume ihr Laub früh verlieren.

Laub kann schnell zur Gefahr für FußgängerInnen und AutofahrerInnen werden

Zum Einsatz kommen in Dortmund 82 Laubbläser – davon sind allerdings nur 18 lärmarme Elektrogeräte.

Die Laubbeseitigung gehört zum festen Bestandteil der Straßenreinigung, mit der die EDG von der Stadt Dortmund beauftragt wurde.

Ziel ist die Säuberung und Sicherung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wege und Plätze, denn Laub kann schnell zur Gefahr für FußgängerInnen und AutofahrerInnen werden.

Aus diesem Grund hat die Laubbeseitigung immer Vorrang. Die EDG bittet daher um Verständnis, falls ihre Fahrzeuge den Straßenverkehr behindern oder die reguläre Straßenreinigung verzögert kommt.

In der Laubzeit werden die rund 244 MitarbeiterInnen der Straßenreinigung eingesetzt. Auf eine personelle Unterstützung wird verzichtet, um die Straßenreinigungsgebühren stabil zu halten.

Am 17. November findet am Wertstoffzentrum Pottgießerstraße die kostenlose Grünschnittannahme statt

Bei der Laubbeseitigung stehen der EDG 61 Kehrmaschinen, 31 Klein-LKW und fünf Kranfahrzeuge mit mobilen Transportcontainern zur Verfügung.

Zum Einsatz kommen außerdem 82 Laubblasgeräte, davon 18 Elektrogeräte. Ein vollständiger Ersatz der benzinbetriebenen Geräte ist (noch) nicht möglich, da die Leistungsfähigkeit der akkubetriebenen und umweltschonenden Laubblasgeräte noch nicht ausreichend ist.

Für die vielen Freiflächen und Gärten in Dortmund sind die Grundstückseigentümer selbst verantwortlich. Sie werden von der EDG tatkräftig bei der Laubbeseitigung unterstützt. Seit dem 1. Oktober gibt es wieder die Laubsäcke. Zusätzlich findet am 17. November am Wertstoffzentrum Pottgießerstraße die kostenlose Grünschnittannahme statt. An diesem Tag können Laub und Grünabfälle kostenlos entsorgt werden.

Der Kundenservice der EDG informiert rund um die Themen Laub und Straßenreinigung unter der Rufnummer 0231/9111-111. Alle Infos gibt es auch unter www.edg.de

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Acht E-Golfs angeschafft: Umstellung auf E-Mobilität und emissionsärmere Antriebe bei der EDG Dortmund geht weiter

Mit der App „Dreckpetze“ Müll direkt der EDG melden – Mitmach-Aktion „Sauberes Dortmund“ startet wieder

Moderner Recyclinghof der EDG in Wellinghofen in Betrieb – Neuer Standort der Möbelbörse wird zeitgleich eröffnet

EDG startet eine Schwerpunktaktion mit einer zusätzlichen Nachmittagsschicht in der Nordstadt

Schlüsselübergabe: Das Tiefbauamt Dortmund bezieht neue Betriebsstätte direkt neben der EDG an der Alten Straße

Richtfest am Sunderweg: 40 Millionen-Euro-Bauprojekt von Stadt Dortmund und EDG im Kosten- und Zeitrahmen

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “5300 Tonnen Blätter auf den Straßen: Im Herbst hat die Laub-Beseitigung Vorrang vor der klassischen Straßenreinigung

  1. Franziska Bergmann

    Laub kann schnell zur Gefahr für Autofahrer werden. Ich finde super, dass die Laubbeseitigung immer Vorrang hat und nicht erst eine Straßenreinigung nach einem Verkehrsunfall in Betracht kommt. Mehr als 5000 Tonnen Blätter, das ist echt eine Menge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen