Nordstadtblogger

SERIE Dortmunder Gründerszene (3): Mit „Tablesoccer.TV“ macht Tischfußballer Jens Uhlemann sein Hobby zum Beruf

Die Turnier werden live übertragen. Foto: Divyam Täschler/ DTFB

Die Tischfußball-Turniere werden live ins Internet übertragen. Fotos: Divyam Täschler/ DTFB

Von Carmen Radeck/ruhrgründer.de

Eigentlich hatte der Dortmunder Tischfußballer Jens Uhlemann – ein überzeugter Nordstadtädter – nur nach einer Möglichkeit gesucht, Kicker-Turniere aus NRW live im Internet zu übertragen. Nicht mal ein Jahr nach seinem ersten Livestream eines Turniers in Paderborn hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und streamt mit seinem Startup „Tablesoccer.TV“ Kicker-Turniere aus Deutschland und Europa.

Idee zum eigenen Streaming-Kanal von anderen Sportarten abgeguckt

Jens Uhlemann und Michael Paffrath (re).

Jens Uhlemann und Michael Paffrath (re).

Die Idee zu Tablesoccer.TV hat er sich bei anderen Randsportarten abgeguckt. „Ich schau mir immer an, was in anderen Sportarten so gemacht wird, da war schnell klar, dass wir für unsere Turniere Livestream brauchen“, sagt Jens.

Als Präsident des Nordrhein-Westfälischen Tischfußballverbandes (NWTFV) engagiert er sich bereits seit einigen Jahren dafür, den Tischfußball vom Kneipensport zur gut organisierten Randsportart zu etablieren. Vorbild für ihn sind Sportarten wie Darts oder Billard, die es bereits seit einigen Jahren erfolgreich aus der Kneipe in die Fernseh-Sportkanäle geschafft haben.

Da Jens als Diplomingenieur für Fahrzeugtechnik wenig Ahnung vom Streaming hatte, holte er sich Verbandskollegen und IT-Experten Michael Paffrath mit an Bord.

Anfragen kommen jetzt von Verbänden und TV-Sendern

Zusammen schafften sie sich die nötige, technische Ausstattung an, machten sich mit Streamingsoftware vertraut, programmierten eigene Software hinzu und fanden in kozoom.com eine Online-Plattform, auf der sie ihre Videoaufzeichnungen als Livestream übertragen. „Hier betreuen wir die komplette Sparte Tischfußball“, sagt Jens. Übertragen wird auf deutsch und englisch.

RuhrgründerNach ihren ersten Live-Übertragungen von NRW-Turnieren kamen schnell Anfragen vom Deutschen und vom internationalen Tischfußball-Verband. Nicht nur Fernsehsender wie der ORF fragten nach Videomaterial zur Berichterstattung an, auch Sport 1 interessierte sich für eine Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Startup.

Dass Tischfußball ähnliches Potenzial hat wie Billard oder Darts, zeigte sich bereits, als Eurosport bei der Übertragung des Weltcup 2012 über sieben Millionen Zuschauer verzeichnete, eine für eine Randsportart überdurchschnittlich hohe Zahl, meint Jens. Die Rechte verkaufte der Tischfußball-Verband damals nicht ans Fernsehen. „Das Problem ist, dass man momentan nicht weiß, was Tischfußball wert ist“, sagt Jens.

Live-Übertragungen aus der Ferne – Kickerturniere für Startups

Jens Uhlemann und Michael Paffrath haben ihr eigenes Startup gegründet.

Jens Uhlemann und Michael Paffrath haben ihr eigenes Startup gegründet. Foto: privat

Mussten Jens und Michael für die Übertragungen in der ersten Zeit noch selbst zu jedem Turnier fahren, haben die beiden ihre Technik und Software inzwischen so weiterentwickelt, dass sie für heute nicht mehr selbst live vor Ort sein müssen, sondern das Spiel aus der Ferne übertragen.

Dabei übernehmen die Veranstalter den Aufbau des Equipments selbst. Das Tablesoccer-Team gibt lediglich Support und greift dann für die Übertragung ferngesteuert auf die Computer vor Ort zu.

Neben der Kickerszene ist Jens derzeit noch in einer anderen Szene ganz aktiv – also da, wo Kickertische zum Standardequipment zählen: bei Startups. Nach dem ersten Startup-Kickerturnier, das er im vergangenen Jahr in Dortmund mit organisiert hat, sind demnächst regelmäßige Startup Kicker Events in der Region geplant.

Dieser Artikel erschien zuerst auf RuhrGründer.de.

Alle Serienteile auf nordstadtblogger.de:

SERIE Dortmunder Gründerszene (1): „MySugardaddy” – Neben dem Konzern-Job das eigene Startup gegründet

SERIE Dortmunder Gründerszene (2): Das Label „Bambule“ bietet Mode für Kinder mit und ohne Behinderung an

SERIE Dortmunder Gründerszene (3): Mit „Tablesoccer.TV“ macht Tischfußballer Jens Uhlemann sein Hobby zum Beruf

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen