Nordstadtblogger

Pfarrer gegen Imame: Neunte Auflage des interreligiösen Fußballturniers am 14. September im Hoeschpark

Fußballturnier der Religionen im Hoeschpark: Die Veranstalter werben u.a. am Ostwall dafür. Fotos: K. Hartmann

Jetzt wirbt auch eine Plakatwand am Ostwall für das Fußballturnier der Religionen im Hoeschpark am 14. September. Vorbeifahrende Autofahrer und Flaneure auf den Bürgersteigen sollen so auf das spezielle Turnier, das zum neunten Mal stattfindet, aufmerksam gemacht werden.

Im Zentrum des interreligiösen Fußballturniers unter dem Motto „Fußballturnier der Religionen – Anstoß zum Dialog“, spielen evangelische Pfarrer gegen muslimische Imame. Die sportliche Auseinandersetzung endete bislang in einem Unentschieden: Vier zu vier steht es in der ewigen Tabelle des Turniers.

Fußballturnier soll gegenseitigen Respekt, Akzeptanz und den Abbau von Vorurteilen fördern

Der Anstoß zum Dialog findet am 14. September um 14 Uhr im Hoeschpark statt.

Ein fröhliches Miteinander – egal, zu welcher Religion man gehört. Das ist das Ziel des interreligiösen Fußballturniers. Beginn ist um 14 Uhr mit einem Kinder- und einem Herrenturnier. Drumherum gibt es Aktionsstände sowie Musik und Tanz auf der Bühne.

Die Veranstalter, Evangelische Kirche, DITIB-Moscheen und Jüdische Gemeinde, versprechen ein „tolles Bühnenprogramm.“

Wichtig ist den Veranstaltern die Verlesung der Dortmunder Selbstverpflichtung. Sie handelt von gegenseitigem Respekt, Akzeptanz und dem Abbau von Vorurteilen zwischen den verschiedenen Religionen. Anpfiff für das Hauptspiel „Pfarrer gegen Imame“ ist um 16 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen