Nordstadtblogger

PENG! Von größeren und kleineren Katastrophen – Freitag Premiere des Westfalenkollegs im Theater im Depot

 Das Westfalenkolleg feiert mit Peng eine Premiere  im Theater im Depot

Das Westfalenkolleg feiert mit Peng eine Premiere im Theater im Depot. Foto: Kolleg

Die Theaterwerkstatt des Westfalenkollegs feiert am Freitag, 21. März 2014, um 20 Uhr im Theater im Depot mit dem Stück „Peng“ die nächste Premiere.

Dadaistisches Endzeitszenario bietet eine Menge Zündstoff für uns Heutige

In Kurt Schwitters Opernlibretto „Der Zusammenstoß“ saust im Jahre 1920 ein fremder Stern unaufhaltsam auf die Erde zu. Berechneter Einschlag: Potsdamer Platz, Berlin. Morgen. Die Schauspieler der TheaterWerkstatt Westfalenkolleg finden in dem dadaistischen Endzeitszenario eine Menge Zündstoff für uns Heutige. Update für Kurt Schwitters, Dada-Punk. Hinter Fukushima schmilzt das Polareis, hinterm Polareis brennt es an allen Ecken. Warten wir nicht alle auf eine endzeitliche Katastrophe? Schuldenkrise? „Fümms bö wö tää Uu!“ Rettungsschirm? „Rinnzekete bee nee!“ Und der Gedanke der Zivilisation? „Voraussichtlich.“

Das Gipfeltreffen ist sich einig und tanzt den Merkel-Move

Dann ist’s ein Gewinn. Das Gipfeltreffen ist sich einig und tanzt den Merkel-Move. Wer sich vom Zustand der Welt deprimieren lässt, hat vielleicht nur die falsche Einstellung. Von oben fliegt die Erde einen apokalyptischen Kreis. Kann man abspringen? Und wie kommt man zurück?  Kurt Schwitters hat die richtige Einstellung und ein Rezept gegen alle Krisen: kreativen Nonsens. Nonsens ist die Notwehr der Beherrschten.

Mechtild Janssen und Klaus Pfeiffer gewinnen  Birgit Götz und  Johannes Janßen für die Arbeit

Wieder konnte das Leitungsteam Mechtild Janssen und Klaus Pfeiffer durch die Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Dortmund, des Schulentwicklungsfonds und der Einrichtung „Kultur und Schule“ die Dortmunder Choreographin Birgit Götz und den Schauspieler Johannes Janßen für die Arbeit an dieser Produktion gewinnen.

Unterschiedliche Bildungsgänge auf der Bühne vereint

Nahezu gleichaltrige junge Leute, die unterschiedlicher kaum sein können. Sie gehören ganz unterschiedlichen kulturellen Zusammenhängen an, sie gehen ganz unterschiedlichen Bildungswege. Studierende des Westfalen-Kollegs, die ihr Abitur nachholen, Studierende der VHS, die sich dafür die Voraussetzungen erarbeiten, ehemalige Studierende des Kollegs, die ihr Abi kürzlich nachgeholt haben und Studenten der Ruhruniversität Bochum, die kurz vor ihrem Hochschulexamen stehen. Hier stößt etwas zusammen.

Mit ihren Bildungsbiographien kommen sie zusammen, arbeiten zusammen, entwickeln ein gemeinsames Projekt. Auf dem Weg dieser abenteuerlichen Reise ist die Gruppe zusammengewachsen und der Zusammenstoß wurde zu einem ganz besonderen Zusammenschluss. Gemeinsames Lernen im Bereich kultureller bzw. künstlerischer Arbeit hat hier funktioniert und einiges bewirkt.

 

PREMIERE:

FR 21.03.2014 um 20 Uhr

Vorstellungen:

SA 22.03.2014 um 20 Uhr

DO 27.03.2014 um 12 Uhr

FR 23.05.2014 um 20 Uhr

SA 24.05.2014 um 20 Uhr

EintrittVVK + AK 10 € / 5 € erm.

Ort: Theater im Depot, Immermannstr. 29, Dortmund-Nordstadt

Mehr dazu: www.theaterwerkstatt-westfalenkolleg.de 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen