Nordstadtblogger

Ökumenischer Fußball-WM-Gottesdienst mit Samba und Public Viewing in der Pauluskirche

Fans feiern in der Halbzeitpause (des Spiels Deutschland gegen Ghana) im Kirchgarten der Pauluskirche (Foto: privat)

Fans feiern in der Halbzeitpause (des Spiels Deutschland gegen Ghana) im Kirchgarten der Pauluskirche (Foto: privat)

Ein ökumenischer Fußball-WM-Gottesdienst mit brasilianischer Trommlergruppe, Band und Samba-Tänzerinnen sowie einem anschließenden Public Viewing findet am Montag, 30. Juni, um 20 Uhr in der Pauluskirche, Schützenstraße 35, statt. Der Eintritt ist frei.

Deutschland spielt im Achtelfinale gegen die nordafrikanische Überraschungsmannschaft aus Algerien und die evangelische und katholische Kirche in der Dortmunder Nordstadt laden zu einem Fußballgottesdienst mit besonderen Gästen und brasilianischer Atmosphäre ein.

PELODUM sorgt für Musik – Gerd Kolbe für Fachwissen

Die brasilianische Band und Trommlergruppe PELODUM aus Essen gestaltet zusammen mit Samba-Tänzerinnen den Gottesdienst musikalisch. Für das Predigtgespräch des Gottesdienstes haben BVB-Archivar und Fußball-Experte Gerd Kolbe sowie junge brasilianische Gäste zugesagt. Neben der Freude am Fußballerlebnis Weltmeisterschaft und an der brasilianischen Kultur steht auch die soziale und politische Situation Brasiliens im Blickpunkt des Gottesdienstes.

Nach dem Gottesdienst gibt es Speisen und Getränke im Kirchgarten. Ab 22 Uhr wird das WM-Spiel mit der deutschen Nationalmannschaft auf Groß-Leinwand übertragen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen