Nordstadtblogger

Wieder Nachtflohmarkt in der Nordstadt: Stöbern, kaufen und genießen im Industriekultur-Ambiente des Depots

Nachtflohmarkt im Depot

Eike Galle wird wieder im Straßenbahnwaggon auflegen. Fotos: Alex Völkel

Der beliebte Nachtflohmarkt öffnet am Samstag, 6. September, von 17 bis 24 Uhr erneut seine Pforten im Depot an der Immermannstraße. Das einzigartige Ambiente und der kulturelle Rahmen lockt jedes Mal Interessierte aus der gesamten Region an.

Stöbern, kaufen und genießen im Industriekultur-Ambiente

Nachtflohmarkt im Depot

Der Nachtflohmarkt im Depot lockt bis zu 2500 Besucherinnen und Besucher an.

Die Halle der ehemaligen Straßenbahnd-Zentralwerkstatt bietet ein ungewöhnliches, uriges Stück echter Industriearchitektur. Für jeden Nachtflohmarkt-Termin gibt es ein neu zusammengestelltes Unterhaltungs- und Kulturprogramm in Form von Live-Musik, DJs am Plattenteller, Kunst, Poesie oder Illustration.

Diesmal im Programm: 

Bühne: „Fedor & Robert“
Wenn ein Lyriker und ein Pianist, mit freudevoller Ernsthaftigkeit zusammenarbeiten, dann entsteht etwas, das sie ‚Wortklangkunst‘ nennen. Fedor & Robert verbinden melodische Kompositionen mit lyrischem Sprechgesang und konnten bereits mit ihrem ungewöhnlichen Projektalbum „Wendepunkt“ überzeugen.
Ihre Musik spricht von faszinierenden Tücken des Lebens, der Auseinandersetzung mit ihnen, und der großen Freude, wenn die Wende geschafft ist und eine Sache gemeinsam auf den Punkt gebracht wird – Erlebtes gebündelt in Text, in Musik übersetzt und vertont – „Pling!“

An den Plattentellern: „Eike Galle“
Vinyl-Aficionado, -Sammler und -Archivar; gentle Swinger, Jazz-Fuzzi und Beat-Junkie; Library-, Cosmic- und Kuriosa-Liebhaber; Sturkopf, Anachronist und Nostalgiker – für Eike ist die Welt noch immer eine 12“-Scheibe, die sich unaufhörlich dreht und dreht und dreht …

Special: Wilfried Ludin – Der Huckarder Drehorgelspieler
Wilfried Ludin erfüllte sich 1991 seinen Kindheitstraum und kaufte sich eine Drehorgel, auch bekannt als Leierkasten. Seit 1992 läuft er durch Dortmund und Umgebung und tritt auf bei diversen Festen, Märkten und Basaren, um seine Drehorgel-Klassiker dem Publikum zu präsentieren und für einen guten Zweck zu sammeln. Auch für einen Plausch über diese alte Art und Weise der Unterhaltung ist Wilfried Ludin immer offen!

Der Eintritt beträgt drei Euro. Alle Informationen und Anmeldung für Anbieter unter: www.nachtflohmarkt-im-depot.de oder www.facebook.com/NachtflohmarktImDepot.

 

Hier gibt es das Nordstadtblogger-Video zum Nachtflohmarkt aus dem vergangenen Jahr:

(Falls das Video nicht angezeigt wird, einfach den „Refresh“/“Neu laden“-Button des Browsers drücken)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen