Nordstadtblogger

Migrantinnenverein Dortmund organisiert Informations- und Spendenveranstaltung für die Menschen in Kobane

Der Migrantinnenverein Dortmund will den Menschen in der umkämpften Kurden-Stadt Kobane helfen.

Der Migrantinnenverein Dortmund e.V. lädt am kommenden Freitag, 17. Oktober, ab 18 Uhr in die Auslandsgesellschaft NRW zu einer Information- und Spendenveranstaltung für die Menschen in Kobane ein.

Verein befürchtet Massaker und eine humanitäre Katastrophe

In der syrischen Stadt Kobane droht eine humanitäre Katastrophe und ein Massaker durch die terroristische IS. Viele Menschen konnten in der Türkei Zuflucht finden, jedoch wird diesen Menschen durch die Türkei nicht wirklich geholfen.

Aus diesem Grund möchten die Frauen des Migrantinnenverein Dortmund e.V. mit ihrer Solidaritätsaktion Spenden einsammeln, damit Medikamente, Kleidung und Lebensmittel für die Flüchtlinge gekauft werden können.

Verein will alle Frauen mit Migrationshintergrund erreichen

Auch an der Demo gegen den IS-Terror durch die Nordstadt nahm der Verein teil. Foto: Alex Völkel

Der Migrantinnenverein Dortmund e.V. versucht vor allem Frauen mit Migrationshintergrund zu erreichen.

Er ist in ganz Dortmund tätig, aber vor allem in der Dortmunder Nordstadt, weil hier der Anteil an Frauen mit Migrationshintergrund sehr hoch ist.

„Zweck des Vereins ist es, Migrantinnen Angebote zu unterbreiten, die geeignet sind, die Integration der Migrantinnen in allen Lebensbereichen zu fördern“, erklärt Gülizar Genc.

„Insbesondere durch Informations-, Bildungs- und Weiterbildungsangebote für Migrantinnen ist der Verein bemüht, diesen Vereinszweck zu erfüllen, ergänzt Elif Demirhan.

Schnittstelle zwischen Migrantinnen und offiziellen Stellen

Der Verein versteht sich ebenfalls als Interessenvertretung von Migrantinnen und ist bemüht als Schnittstelle zwischen staatlichen Stellen und den Migrantinnen zu wirken. Schwerpunkt seiner Aktivitäten ist weiter das Bemühen um Gleichberechtigung und Gleichstellung von Migrantinnen im gesellschaftlichen Leben.

Gemeinnütziger Verein steht zu den Grundsätzen der Demokratie

Der gemeinnützige Dortmunder Verein ist überparteilich, politisch ungebunden und bekennt sich zu den Grundsätzen der Demokratie. „Wir sind sozial und politisch aktiv, thematisieren vor allem Themen, die die Frauenrechte betreffen“, versichert Elif Demirhan. „Ein wichtiges Ziel ist es, das Miteinander und Zusammenleben in der Dortmunder Nordstadt zu stärken und Vorurteile untereinander abzubauen“, so Gülizar Genc.

Das Spendenkonto :

Migrantinnenverein e.V.
IBAN: DE43 4405 0199 0911 0075 41
BIC: DORTDE33XXX
Betreff: Spende für Kobane

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen