Die Brandursache muss jetzt noch ermittelt werden

Feuer in Oestrich: 72-Jähriger wurde bewusstlos aus seiner brennenden Wohnung gerettet

Ein Pizzalieferant sah Feuer im oberen Geschoss und informierte die Feuerwehr.
Ein Pizzalieferant sah Feuer im oberen Geschoss und informierte die Feuerwehr. Foto: Feuerwehr Dortmund

Am Samstag (24. Dezember) kam es gegen 0.15 Uhr zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Oestrich in der Castroper Straße. Ein Pizzalieferant sah Feuer aus dem Dachgeschoss eines zweieinhalb geschossigen Wohnhauses und informierte die Feuerwehr. Diese konnten einen bewusstlosen Bewohner retten.

Schwere Verbrennungen und ein Inhalationstrauma erlitten

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte aus Mengede und Marten wurde sofort die Wohnungstür gewaltsam geöffnet und mit einem C-Rohr ins Dachgeschoss vorgegangen. Das Wohnzimmer der Fünf-Zimmerwohnung befand sich bereits im Vollbrand. Neben den zwingend erforderlichen Löscharbeiten wurden parallel die anderen Zimmer der Wohnung abgesucht und dort der 72-jährige Mieter bewusstlos in einem Nebenraum gefunden.

Dieser wurde an den zweiten Trupp der Feuerwache Marten übergeben, ins Freie gebracht und umgehend rettungsdienstlich versorgt. Mit schweren Verbrennungen und einem Inhalationstrauma wurde der Patient in eine Dortmunder Spezialklinik transportiert. Weitere Personen befanden sich glücklicherweise nicht in der Wohnung.

Über zwei Drehleitern wurde die Brandausbreitung auf das Dach verhindert. Somit waren die Einsatzkräfte mehr als zwei Stunden in diesem Einsatz beschäftigt. Beide darunter liegenden Wohnungen waren in der Nacht nicht bewohnt. Wie es zu dem Wohnungsbrand kommen konnte, wird nun von der Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren die Feuerwache 9 (Mengede), 5 (Marten) sowie der Löschzug 22 (Mengede) der Freiwilligen Feuerwehr und der Rettungsdienst.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen