Nordstadtblogger

Erste digitale Jahreshauptversammlung: Grüne wählten einen neuen Kreisvorstand – Michael Röls ist neuer Sprecher

Michael Röls ist neuer Sprecher des Kreisverbandes der Dortmunder Grünen. Foto: Patrick Haermeyer

Michael Röls ist neuer Sprecher des Kreisverbandes der Dortmunder Grünen. Foto: Patrick Haermeyer

Der Kreisverband Dortmund von Bündnis 90/Die Grünen hat seine erste digitale Jahreshauptversammlung durchgeführt und einen neuen Vorstand gewählt. Per Briefwahl wurde der nominierte Vorstand jetzt durch die Mitglieder bestätigt. Nachdem die Jahreshauptversammlung im November wegen der steigenden Corona-Zahlen verschoben wurde, entschied sich der Kreisvorstand für ein digitales Format, um auch in Zeiten von Corona den Kreisverband für das Jahr 2021 gemeinsam mit den Mitgliedern gut aufstellen zu können.

Katja Bender entschied sich nach der JHV zum Rücktritt – Nachfolger für Julian Jansen gewählt

Zwischen der Jahreshauptversammlung (JHV) und der Auszählung der Briefwahl gab die langjährige Sprecherin der Dortmunder Grünen Katja Bender ihren Rücktritt bekannt und nimmt auch nun ihre Wiederwahl nicht an: „Das Amt als Sprecherin ist ein Ehrenamt, das extrem viel Zeit und Engagement abfordert. Den im letzten Jahr unter Corona-Bedingungen sehr anstrengenden „Grünen Arbeitsmodus“ neben Erwerbsarbeit und Privatleben konnte ich nicht mehr ausgleichen. Meine Gratulation geht an den neuen Vorstand – ich wünsche für die Arbeit im neuen Jahr viel Erfolg“, so Bender.

Als Nachfolger für Julian Jansen wählten die Mitglieder Michael Röls als neuen Sprecher des Kreisverbandes. „Wir bedanken uns bei Katja Bender für ihr leidenschaftliches Engagement in den letzten Jahren als Sprecherin unseres Kreisverbandes. Wir sind dankbar, sie auch weiterhin als Ratgeberin und politische Mitstreiterin an unserer Seite zu wissen und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute!“ sagte Michael Röls. Er engagierte sich die letzten zwei Jahre als Landessprecher der Grünen Jugend Nordrhein-Westfalen sowie als Beisitzer im Dortmunder Kreisvorstand.

Grüne erleben viel Zuspruch und die Forderung nach Veränderungen in der Dortmunder Politik

Die Kreissprecher*innen Katja Bender und Julian Jansen freuen sich über viele Neumitglieder und ihre Ideen. Foto: Alex Völkel

Die Kreissprecher*innen Katja Bender und Julian Jansen führten ihre Partei erfolgreich. Archivfoto: Alex Völkel

„Wir Grüne in Dortmund erleben so viel Zuspruch wie noch nie aus einer Stadtgesellschaft, die zu Recht Veränderung einfordert: Klimaneutrales Dortmund bis 2035, Arbeit mit Zukunft statt Ausbau des Dortmunder Flughafens, sichere Radwege und bezahlbaren Nahverkehr statt OW IIIa, echte Beteiligung der Stadtgesellschaft statt Ansagen aus dem Rathaus. Dortmund verdient eine neue politische Kultur und als Partei sind wir die Stimme dafür“, skizziert Röls einige der anstehenden Themen.

„Unsere Liste mit Ideen für Dortmund ist lang und wir können es kaum erwarten, sie im Bündnis mit der Stadtgesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen. Bei der anstehenden Bundestagswahl geben wir den Dortmunderinnen und Dortmundern eine echte Auswahl, auch in den Wahlkreisen: Diese Stadt ist unser Ausgangspunkt auch Politik auf Landes- und Bundesebene zu gestalten. Die Menschen in unserer Stadt zeigen, wie ernst es ihnen um Veränderung ist. Diese Veränderung einzufordern ist unser Auftrag“, so Röls.

Viele Veränderungen im neuen Vorstand – mehrere der neuen Ratsmitglieder kandidierten nicht mehr

Der Vorstand wird komplettiert durch Anke Weber als Schatzmeisterin sowie als weitere Vorstandsmitglieder Kerstin Feldhoff, Arne Grotenrath, Janne Mijdam, Christian Nähle, Sabrina Oberbeckmann, Stefan Rath und Hannah Rosenbaum.

Mehrere bisherige Vorstandsmitglieder traten nicht mehr zu Wiederwahl an, weil sie seit der Kommunalwahl am 13. September Mitglieder im Rat der Stadt Dortmund sind: Neben Kreissprecher Julian Jansen auch der bisherige Schatzmeister Christoph Neumann sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Jenny Brunner, Raphael Frebel und Lisa Schulze. Außerdem trat der langjährige ehemalige Kreissprecher Remo Licandro nicht erneut zur Wahl als weiteres Vorstandsmitglied an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen