Nordstadtblogger

„DORTBUNT – eine Stadt, viele Gesichter“: FABIDO und Jugendamt sind mit vielen kreativen Angeboten dabei 

Kinder aus der FABIDO-Kita Leopoldstraße machen Werbung für „DORTBUNT - eine Stadt, viele Gesichter“.

Kinder aus der FABIDO-Kita Leopoldstraße machen Werbung für „DORTBUNT – eine Stadt, viele Gesichter“.

Kindertagesstätten in Dortmund sind ein Hort der Vielfalt. Die FABIDO-Kita in der Leopoldstraße ist da keine Ausnahme: 93 Kinder aus 20 Nationen werden hier betreut. Einigen von ihnen kam eine besondere Rolle zu. Sie machten mit einer „Kinder-Pressekonferenz“ Werbung für die Aktion „DORTBUNT – eine Stadt, viele Gesichter“.

Ungewöhnliches Stadtfest macht viele Angebote für Kinder und Eltern

Am 7. und 8. Mai heißt es „DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter“. Fotos:Alex Völkel

Am 7. und 8. Mai heißt es beim Stadtfest „DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter“. Fotos: Alex Völkel

Denn Kinder und Familien sind eine wichtige Zielgruppe für das ungewöhnliche Stadtfest am 7. und 8. Mai in der Dortmunder City mitmacht.

FABIDO – der städtischen Eigenbetrieb für Kindertageseinrichtungen –  hat 2014 die Charta der Vielfalt aus tiefster Überzeugung unterschrieben und setzt sich jeden Tag aktiv in Bezug auf Kinder, Eltern, Familien und Beschäftigte für Vielfalt und Demokratie in Dortmund ein.

Aus diesem Grund war es für die Beschäftigten von FABIDO selbstverständlich sich an dem Stadtfest DORTBUNT mit Freude und Engagement aktiv zu beteiligen.

Acht Mitmachangebote für Kinder bei FABIDO in der City

Manuela Pichota (FABIDO)

Manuela Pichota (FABIDO)

Sie haben sich acht Mitmach-Aktionen ausgedacht, die FABIDO beim Stadtfest DORTBUNT für Kinder anbieten wird.

Die Kinder in der Leopoldstraße wie auch anderen Einrichtungen konnte diese schon ausprobieren. Stolz präsentierten die Nordstadt-Kinder ihre Bilder, wie sie sich ihr Dortmund vorstellen.

„Natürlich können nicht alle Wünsche vollständig umgesetzt werden, aber die Erwachsenen können so erfahren, was den Kindern wichtig ist, die Kinder fühlen sich ernst genommen und gemeinsam kann dann überlegt werden, was von den Wünschen und Ideen umsetzbar ist und wie dies gelingt“, erklärt Manuela Pichota von FABIDO.

Gleichzeitig erleben die Kinder auch Grenzen und die Erwachsenen haben die Chance den Kindern zu erklären, warum eine Idee vielleicht nicht umgesetzt werden kann.

Beteiligung von Kinderinteressen ist ein wichtiger Grundsatz der Arbeit

Das Thema Partizipation von Kindern ist Bestandteil der pädagogischen Grundsätze bei FABIDO und wird in allen 101 Tageseinrichtungen für Kinder von FABIDO umgesetzt und gelebt.

Im Mai werden dann u.a.  „Freundschaftsbänder – für Dich und mich“ gebastelt, schillernde Riesenseifenblasen XXL gestaltet, Kreatives Gestalten mit Speckstein angeboten, eigene Glücksbringer hergestellt und auch viele Wege in der Citxy bunt gestaltet.

Außerdem wird es eine bunte Vielfalt der Experimente für kleine Forscher geben und Handabdrücke in Gips bei „DORTBUNT!“. Zudem werden junge BesucherInnen ein DORTBUNT!-Nashorn für FABIDO gestalten.

Das Dortmunder Jugendamt liefert eine „Anleitung zum Fremdgehen“ 

Auch das Büro für Kinder- und Jugendinteressen beteiligt sich - Jörg Bitter stellte die Angebote vor.

Jörg Bitter (Jugendamt).

Doch nicht nur FABIDO, auch das Jugendamt bietet am Sonntag, 8. Mai, im Rahmen von DORTBUNT! zahlreiche Bewegungs- und Kreativ- und Informationsangebote an.

So wird es Aktionsangebote des Jugendamtes an der Reinoldikirche, im DFB Museum und auf der oberen Kleppingstraße geben. Die Bandbreite reicht vom Schmink- und Tatoostudio bis zum „Eiger“ Kletterturm.

Thematisch spannend ist das Projekt „Anleitung zum Fremdgehen“, mit dem Jugendliche und junge Erwachsene fremde Kulturen entdecken können, kündigte Jörg Bitter vom Dortmunder Jugendamt an.

An anderer Stelle in der City wird ein großer „Respekt“-Schriftzug kreativ gestaltet. Der Jugendinfobus macht Station, es wird eine offene DJ-Werkstatt geben, Bungee-Run, Moon Car Parcours, Hüpfburg und ein Streetkick-Angebot. Zum Muttertag können zudem Herzen gefilzt werden.

FABIDO plant im Anschluss an „DORTBUNT“  eine „Woche der Vielfalt und Demokratie“ 

Die Nordstadt-Kinder haben sich Gedanken gemacht, wie sie die Stadt verschönern wollen.

Die Nordstadt-Kinder haben sich Gedanken gemacht, wie sie die Stadt verschönern wollen.

In der Woche nach dem Stadtfest DORTBUNT! findet bei FABIDO eine „Woche der Vielfalt und Demokratie“ statt.

Kitas, Kinderstuben, Großpflegestellen und die Beschäftigten des Innendienstes werden an jedem Tag in der Woche viele verschiedene Aktionen zu dem Thema anbieten werden. Die Aktionen sind für Kinder, Eltern und zum Teil auch für die Menschen im Stadtteil geplant.

Dabei zeigen die Einrichtungen das, was sie auch im Alltag mit Kindern und deren Familien leben, und wofür wir alle stehen, für Vielfalt, Toleranz und Demokratie in dieser Stadt.

Weitere Details zu DORTBUNT! unter www.dortbunt.de

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

„DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter.“ – Großes Stadtfest für Vielfalt und gegen Rechtsextremismus in der City

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen