Bewegender BVB-Gottesdienst am Borsigplatz als Rahmen für die Buchvorstellung „Kirche – Fußball – Gottvertrauen“

Buchvorstellung und BVB - Fans feiern vier Tage vor dem Pokalfinale unter dem Motto "Auf dem Weg nach Berlin - Wir lassen nichts unversucht" einen ökumenischen Gottesdienst. anschließend zogen die Fans zum Borsigplatz
BVB – Fans feiern vier Tage vor dem Pokalfinale unter dem Motto “Auf dem Weg nach Berlin – Wir lassen nichts unversucht” einen ökumenischen Gottesdienst. Anschließend zogen die Fans zum Borsigplatz

Zum 100jährigen Bestehen von Borussia Dortmund wurde auch die Dauerausstellung „Kirche – Fußball – Gottvertrauen“ in der Dreifaltigkeitskirche in der Nordstadt initiiert. Sie erfreut sich großer Beliebtheit. Jetzt gibt es ein gleichnamiges Buch dazu – Autor ist Gemeindereferent Karsten Haug. Es wurde im Rahmen des extrem gut besuchten ökumenischen BVB-Gottesdienstes vorgestellt.

Aus dem Ausstellungskatalog wurde ein Buch

Buchvorstellung: Kirche,Fussball, Gottvertrauen in der Dreifaltigkeitskirche. v.l.: Gemeindereferent Carsten Haug, Ulrike Frey, Erzbistum, Annette Kritzler und Pastor Ansbert Junk
Präsentieren das Buch: v.l.: Gemeindereferent Karsten Haug, Ulrike Frey, Erzbistum, Annette Kritzler und Pastor Ansbert Junk

An den Überlegungen und Ausführungen zur Ausstellung waren Annette Kritzler (BorsigplatzVerführungen), Ulrike Frey (Diözesanmuseum Paderborn), Gerd Kolbe (BVB – Archivar), Wilhelm Jütte (Kirchenvorstand Hl. Dreifaltigkeit) sowie Pastor Ansbert Junk und Gemeindereferent Karsten Haug von der Dreifaltigkeitskirche maßgeblich daran beteiligt.

Aus dem Ausstellungskatalog entstand jetzt das gleichnamige Buch „Kirche – Fußball – Gottvertrauen“. Es ist in einer Auflage von 1500 Exemplaren erschienen und in der Gemeinde für 9,09 Euro erhältlich.

Die Kirche und der BVB haben längst ihren Frieden gemacht

Buchvorstellung und BVB - Fans feiern vier Tage vor dem Pokalfinale unter dem Motto "Auf dem Weg nach Berlin - Wir lassen nichts unversucht" einen ökumenischen Gottesdienst. anschließend zogen die Fans zum Borsigplatz. Immam Yilmaz und Gemeindereferent Carsten Haug
Immam Yilmaz, Kocatepe-Moschee, und Gemeindereferent und Buchautor Karsten Haug

Es beschreibt mit einzigartigen Bildern den Werdegang des Stadtteiles, der Kirche am Borsigplatz und die turbulente Gründung des BVB am 19.12.1909.

Eine besondere Auseinandersetzung gilt den Beweggründen von Kaplan Hubert Dewald, den Fußballsport verhindern zu wollen.

1975 gab es ein Versöhnungsspiel zwischen dem Fußballverein und der Kirche.

Seitdem und besonders durch das Jubiläumsjahr 2009 gibt es zahlreiche Verbindungen zwischen dem schwarzgelben Traditionsverein und der Kirche Hl. Dreifaltigkeit, die in dem Buch aufgezeigt werden.

Thema „Fußball und Glaube“ und Interviews mit Prominenten

Buchvorstellung: Kirche,Fussball, Gottvertrauen in der Dreifaltigkeitskirche
Buch: Kirche,Fussball, Gottvertrauen

Ein Kapitel widmet sich dem Thema „Fußball und Glaube“. Die Interviews mit Bischof Josef Clemens aus Rom (dem sogenannten Sportminister des Vatikans) und Fußballprofi Sebastian Kehl sind lesenswert und anregend.

Dazu kommt die interessante Findung eines Fußballheiligen – eines Schutzpatrones für den bekanntesten Sport der Welt.

Den Borussia-Fan zog es als Gemeindereferenten zu den BVB-Wurzeln

Buchvorstellung und BVB - Fans feiern vier Tage vor dem Pokalfinale unter dem Motto "Auf dem Weg nach Berlin - Wir lassen nichts unversucht" einen ökumenischen Gottesdienst. anschließend zogen die Fans zum Borsigplatz
Emotionaler Moment: Die Fans singen “You´ll never walk alone”

Der Autor Karsten Haug ist 1972 in Dortmund geboren und hat seit über 20 Jahren eine Dauerkarte für die Heimspiele des BVB.

Nach vierjähriger Tätigkeit als Gemeindereferent in Dortmund Berghofen und Benninghofen, arbeitet er nun seit 2007 in der Nordstadt.

Gemeinsam mit Imam Yilmaz, Kocatepe-Moschee und Vikar Kornelius Heering, evangelische Lydiagemeinde, gestaltete Haug auch den Gottesdienst. Pastor Ansbert Junk hielt die Predigt.

Zwischen den Gebeten und Kirchenlieder gab es immer wieder launige Sprüche zum Fußball. Die Gottesdienstbesucher hatten Spaß. Oft wurde applaudiert. Der Imam bat Allah von der Kanzel um Unterstützung für die Borussia.

Zum Abschluss gab es einen „unangemeldeten“  Demonstrationszug zum Borsigplatz

Buchvorstellung und BVB - Fans feiern vier Tage vor dem Pokalfinale unter dem Motto "Auf dem Weg nach Berlin - Wir lassen nichts unversucht" einen ökumenischen Gottesdienst. anschließend zogen die Fans zum Borsigplatz
Am Borsigplatz wurde stimmgewaltig das Vereinslied der Borussia gesungen

Besonders emotional wurde es, als Matthias „Katsche“ Kartner von der Empore der Kirche, „You´ll never walk alone“ anstimmte. Die versammelte Gemeinde streckte die schwarz-gelben Schals in den Kirchenhimmel und sang mit Inbrunst mit.

Als wenn dass alles noch nicht genug helfen würde, zog man dann noch geschlossen zum Borsigplatz. Der „unangemeldete“ Aufzug brachte zeitweise den Verkehr auf der Wambeler Straße und den Borsigplatz zum Erliegen.

Die betroffenen Autofahrer begleiteten die Demonstration zustimmend mit einem Hupkonzert. Auf dem Platz angekommen, sangen die Gläubigen stimmgewaltig das Vereinslied der Borussia.

Mehr Informationen:

  • Das Buch ist für 9,09 Euro im Pfarrbüro Hl. Dreifaltigkeit zu folgenden Öffnungszeiten erhältlich:
  • Dienstag und Freitag 10 bis 12 Uhr oder Donnerstag von 15 bis 17 Uhr
  • Alternativ gibt es das Buch auch bei Karsten Haug (Tel.: 0231 / 84796614; KarstenHaug@web.de)
Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen