Nordstadtblogger

Anlaufstelle für Roma-Familien und Flüchtlinge: „Raum vor Ort“ in der Nordstadt in größeren Räumen neu eröffnet

Vielfältige Möglichkeiten gibt es im Raum vor Ort. Fotos: Alex Völkel

Vielfältige Möglichkeiten gibt es im „Raum vor Ort“ im Schleswiger Viertel. Fotos: Alex Völkel

Seit mehr als drei Jahren ist der Nachbarschaftstreff „Raum vor Ort“ an der Missundestraße 8 eine feste Anlaufstelle für Roma-Familien und Flüchtlinge in der Dortmunder Nordstadt. Am Freitag wurde diese besondere Außenstelle der Katholischen Bildungsstätte für Erwachsenen- und Familienbildung (KBS) nach umfangreichen Umbaumaßnahmen neu eröffnet.

In der Nachbarschaft leben viele Neuzuwanderer unter schwierigsten Bedingungen

Pastor Daniel Schwarzmann, Nora Oertel-Ribeiro und Uwe Gockel bei der Einweihung.

Pastor Daniel Schwarzmann, Nora Oertel-Ribeiro und Uwe Gockel bei der Einweihung.

Pastor Daniel Schwarzmann von der Nordstadtgemeinde Heilige Dreikönige Dortmund segnete die neuen Räumlichkeiten. Mit mehr als 160 Quadratmetern sind diese etwa dreimal so groß wie bisher. Darüber freut sich besonders Nora Oertel-Ribeiro, Bildungsreferentin der KBS und Leiterin des „Raum vor Ort“.

Im Schleswiger Viertel und in direkter Nachbarschaft zum „Raum vor Ort“ leben viele Neuzuwanderer aus Rumänien und Bulgarien unter schwierigsten Bedingungen. Hier konzentrieren sich sehr viele Menschen in prekären Lebenslagen und mit ihnen die Probleme und Konflikte auf engem Raum.

Um in dieser Gemengelage einen Ort der Begegnung und eine Anlaufstelle für die Anwohner zu schaffen, entstand 2014 der „Raum vor Ort“.  Im Rahmen eines Nachbarschaftstreffs können die Anwohner, insbesondere die Frauen, niederschwellige und kostenlose Bildungsangebote wahrnehmen, angefangen von einem Deutschkurs, über einen Nähkurs, bis hin zu Kochkursen und Frühstückstreffs.

Projekt wurde nicht nur räumlich, sondern auch personell erweitert

Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen sorgte auch für die Verpflegung.

Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen sorgte auch für die Verpflegung.

Nicht nur räumlich, auch personell wurde das Projekt nun erweitert. Seit März 2017 ist Inga Pedossenko Ansprechpartnerin für das von der Stiftung „Bildung ist Zukunft“ über zwei Jahre geförderte Projekt „Grundkurs Deutschland“.

Dabei werden wichtige Informationen zum Leben in Deutschland in den Herkunftssprachen der Neuzuwanderer vermittelt. Weitere eineinhalb Stellen werden für das Projekt „Kulturmittlerin vor Ort“ für Familien mit kleinen Kindern geschaffen.

Angefangen als kleines Projekt, konnte so nach einer Kooperation zwischen dem Erzbistum Paderborn und der KBS sowie dem Vermieter Karlshaus GbR der Erhalt und der anschließende Umbau umgesetzt werden. Zwei große Seminarräume, eine Küche und ein Büro kamen zu den ursprünglichen Räumen hinzu. Auch das bereits genutzte Ladenlokal wurde renoviert und mit einem Durchbruch mit den neuen Räumen verbunden.

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken über “Anlaufstelle für Roma-Familien und Flüchtlinge: „Raum vor Ort“ in der Nordstadt in größeren Räumen neu eröffnet

  1. Raum vor Ort Beitrags Autor

    Sprachcafé im „Raum vor Ort“

    Du bist neu in Deutschland und möchtest dein Deutsch verbessern, mehr über das Leben in Deutschland erfahren und nette Leute kennenlernen? …oder… bist du „bio-deutsch“ und möchtest Neuzugewanderten kennenlernen und bei ihrem Start in Deutschland unterstützen? Unser Sprachcafé zum Reden und Kennenlernen findet regelmäßig im Raum vor Ort in der Missundestraße 8, 44145 Dortmund statt.

    Die Termine:
    Mittwoch – 22. November 2017 – 17.00-19.15 Uhr Thema: Erwartungen an das Leben in Deutschland
    Mittwoch – 6. Dezember 2017 – 17.00-19.15 Uhr Thema: Nikolausfeier & Plätzchenbacken
    Freitag – 15. Dezember 2017 – 17.00-19.15 Uhr Thema: Vortrag der Freiwilligenagentur & Weihnachtsfeier

    Kontakt:
    Raum vor Ort
    Nora Oertel Ribeiro / Eva Westermann / Firas Almahameed
    Missundestr. 8 44145 Dortmund
    Telefon: 0231-84 16 43 75
    rvo.schleswiger.viertel@gmail.com

  2. Raum vor Ort: (Pressemitteilung)

    Neue Kursangebote im Raum vor Ort: Konversations-, Dialog und Kreativkurse

    Der Raum vor Ort, Außenstelle der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Dortmund in der Nordstadt, bietet allen Interessierten ein breites Kursprogramm.Neu im Repertoire sind verschiedene Kurse und wir freuen uns, wenn wir viele neue Teilnehmende begrüßen können.

    Konversationskurse mit MuttersprachlerInnen
    Rumänisch, Portugiesisch, Türkisch und Spanisch bieten wir als Konversationskurse für EinsteigerInnen an. Von unseren muttersprachlichen ReferentInnen lernen Sie nicht nur die Grundlagen der Sprache, sondern erfahren viel über Land und Leute, Kultur und Politik. Bei Interesse für die Konversationskurse, melden Sie sich bitte direkt bei uns und wir informieren zu Kurszeiten und Orten.

    Interreligiöser Dialog und Projektwerkstatt: Mein Gott – Dein Gott – Kein Gott
    Hier können sich Menschen mit Lust auf Begegnung mit und dem Kennenlernen von unterschiedlichen Glaubensrichtungen treffen. Die Diskussion wird von zwei Referentinnen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten moderiert. Im Zentrum stehen jedoch die Teilnehmenden mit ihren Haltungen, Erfahrungen und ihren persönlichen Interessen. Der Interreligiöse Dialog findet alle zwei Wochen dienstags von 17.00 bis 20.00 Uhr statt. Im Wechsel dazu bieten wir zweiwöchig (13.30-16.30 Uhr) eine Projektwerkstatt an, um die Themen weiter zu vertiefen und an konkreten Ergebnissen zu arbeiten.

    Kreativ Schreiben: Alle Sprachen, alle literarischen Formen
    Für alle Schreibinteressierten gibt es jetzt im Raum vor Ort zwei Stunden zum Austoben, jeden Montag von 18 bis 20.15 Uhr. Egal ob MuttersprachlerIn oder nicht, AnfängerIn oder FortgeschritteneR, hier findet jedeR Stift, Papier und Gleichgesinnte. Gerne geben wir Aufgaben und Hilfestellungen, unterstützen jedoch auch jedes Projekt, das jemand von außen hereinbringen möchte – egal auf welcher Sprache.

    Alle Kurse sind kostenlos, das einzige, das mitgebracht werden muss, ist Motivation und Interesse.
    Rückfragen und Anmeldungen telefonisch unter 0231 84 16 43 75 oder per Email an raum.vorort@kefb.de. Unsere Anschrift: Raum vor Ort: Missundestraße 8, 44145 Dortmund.

    web: http://www.raumvorort.de
    web: http://www.kefb.de/dortmund

  3. Sachspenden gesucht für den Raum vor Ort (PM) Beitrags Autor

    Sachspenden gesucht für den Raum vor Ort

    Wie jedes Jahr nimmt der Raum vor Ort, Außenstelle der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) Dortmund in der Nordstadt, auch 2020 am den Hofmärkten in der Nordstadt teil (12.9.2020).
    Und wie in den vergangenen Jahren wird es neben anderen Angeboten wieder einen Flohmarkt im Hinterhof der Missundestraße 8 geben. Zu diesem Anlass werden ab sofort Kleider- und Sachspenden (Erwachsenen- und Kinderkleider, Spielsachen, Haushaltswaren, kleine Möbel und Dekoartikel) im Raum vor Ort angenommen.
    Spenden können wochentags in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr im Raum vor Ort abgegeben werden. Rückfragen oder Terminabsprachen sind telefonisch unter 0231 84 16 43 75 oder per Email an raum.vorort@kefb.de möglich.
    Über den Raum vor Ort:
    Raum vor Ort – Sozialraumbezogene Bildungsarbeit in der Nordstadt
    Der Raum vor Ort im Schleswiger Viertel der Dortmunder Nordstadt ist als Außenstelle der kefb Dortmund zuständig für:
    • Die niedrigschwellige Bildungsarbeit im Sozialraum
    • Die Qualifizierung und den Einsatz von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
    • Die interkulturelle und vernetzende Bildungsarbeit mit lokalen Initiativen und Organisationen
    • Wir sind in der Regel Montags bis Freitags zwischen 9.00 und 15.00 Uhr erreichbar.
    Raum vor Ort Missundestraße 8
    44145 Dortmund
    Tel.: 0231 84164375
    Email: raum.vorort@kefb.de
    WEB: http://www.raumvorort.de
    FB: https://www.facebook.com/raumvorort/ Insta: https://www.instagram.com/raumvorort/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen