Nordstadtblogger

Ab kommenden Samstag: beliebtes „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ (MPS) gastiert letztmalig in Dortmund

Mittelalterliches Phantasie Spectaculum – Farbenpracht und mehr im Fredenbaumpark. Fotos (3): Roland Klecker

Schlechte Nachricht für treue Fans: zum vorläufig letzten Mal wird das bekannte Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) ab kommenden Samstag in Dortmund gastieren. Doch das Programm hat es wieder in sich. Für alle, die das historische Kopfkino mit seiner versprühenden Lebensfreude noch einmal in der Stadt erleben wollen: dies ist die letzte Gelegenheit!

Live-Musik von Spitzenbands der Szene erwartet: Saltatio Mortis, Letzte Instanz oder Cultus Ferox

Von Samstag, den 27.4., bis Mittwoch, den 1.5. (spielfrei am Montag, den 29.4.), gastiert das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS), das mit bis zu 3.000 Mitwirkenden größte reisende Mittelalter-Kulturfestival der Welt, nunmehr zum 24. Mal in Dortmund und lässt im Fredenbaumpark noch ein letztes Mal seine phantastische mittelalterliche Erlebniswelt entstehen.

___STEADY_PAYWALL___

In diesem Jahr wieder dabei: Saltatio Mortis. Foto: MPS

Auf dem 9 Hektar großen Veranstaltungsgelände führen mehrmals täglich die tollkühnen Recken der Fechtkampfgruppe Fictum ihre brachiale Kampfkunst mit Schwertern, Äxten und Morgensternen vor, während die Ritter von EHS Team hoch zu Ross ihre Fertigkeiten mit Wurfspieß, Schwert und Lanze demonstrieren.

Auf den Musikbühnen erklingt erneut Live-Musik vom Feinsten:

Saltatio Mortis, Versengold, Letzte Instanz, Knasterbart, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Saor Patrol, Rapalje, Cultus Ferox, MacCabe & Kanaka, Cobblestones, Ye Banished Privateers, Waldkauz, Weltenkrieger, Forgotten North, Harmony Glen, Kings Pipers – allesamt bekannte Spitzenbands der Mittelalter- und Folkszene, die es am kommenden Wochenende zu sehen und zu hören gibt.

Bestgewandete BesucherInnen werden jeden Tag von Bruder Rectus mit Gold überschüttet

Für die ganz jungen MPS-Fans von fünf bis zehn Jahren spielen an den beiden Familientagen – Sonntag und Mittwoch – Heavysaurus. Diese Band tritt in Dinosaurierkostümen auf und spielt Heavy Metal – kindgerecht und in angemessener Lautstärke.

Die jüngsten Gäste sehen an der Kinderbühne das Puppentheater Kiepenkasper und des Königs Hofnarr Narrenkai, den Zauberer Orlando von Godenhaven und den Kraftjongleur Bagatelli.

Beliebt bei Jung und Alt sind auch der Medicus Dr. Bombastus und Leonardo, der Bettler Hässlicher Hans, „Der Tod“, das Stelzentheater Feuervögel und das Gauklerduo Forzarello.

Das MPS freut sich auf viele BesucherInnen in mittelalterlichen und phantastischen Gewandungen. Denn einmal an jedem Tag werden am Kampfplatz die drei bestgewandeten Besucherinnen vom anwesenden Publikum gekürt und von Bruder Rectus mit Gold überschüttet. Na dann.

Niemand möge hungern oder dursten – dafür sorgen u.a. Tavernen, Kaffeestände und Garküchen

In diesem Jahr präsentieren sich 32 Heerlager auf dem Veranstaltungsgelände und gewähren den BesucherInnen Einblick in das Leben im 13. Jahrhundert; und auf dem großen Händlermarkt bieten 131 HändlerInnen ihre Waren feil und zeigen HandwerkerInnen ihre Kunst.

Tausende Sitzplätze unter Sonnensegeln und an den Bühnen und Arenen laden zum Rasten und Entspannen ein, und zahlreiche Tavernen, Kaffeestände und Garküchen sorgen dafür, dass niemand hungern oder dursten muss.

Am Samstag wird dann nach der Nachtfeuershow der Ritter und dem schaurig-schönen Pestumzug das traditionelle MPS-Feuerspektakel stattfinden. Sonntag und Mittwoch sind Familientage – alle Gäste unter 16 Jahren und ab 66 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Auch am 30. April sind Kinder bis einschließlich 15 Jahren kostenlos dabei und bekommen einen Kakao und eine Tüte Mandeln geschenkt. Und auch alle Erwachsenen, die ihre Karte bis spätestens 16 Uhr gekauft haben, erhalten ebenfalls einen kostenlosen Kakao und eine Tüte Mandeln. Gleiches gilt für Gäste mit Jahreskarten oder mit im VVK erstandenen Tickets, wenn sie bis 16 Uhr auf dem Platz sind.

Weitere Informationen:

  • Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS): 27. April – 1. Mai (spielfrei am Montag, 29.4.) im Fredenbaumpark
  • Öffnungszeiten: Samstag 11-1 Uhr, Sonntag 11-19:30 Uhr, Montag geschlossen, Dienstag 13-1:00 Uhr, Mittwoch 11-19 Uhr
  • Der Kartenvorverkauf für Dortmund ist beendet; es gibt aber ausreichend Eintrittskarten an den Tageskassen
  • Eintrittspreise; hier:
  • Bands und KünstlerInnen an den verschiedenen Tagen; hier:
  • Das vollständige Programm; hier:
  • Homepage des Spectaculums; hier:
  • MPS-Saison 2019: Termine und Orte; hier:

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Erneutes Gastspiel in Dortmund: Das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ geht im Fredenbaumpark zu Ende

FOTOSTRECKE Mittelalterliches Phantasie-Spectaculum im Dortmunder Fredenbaum lockte tausende BesucherInnen an

Mittelalterliches Phantasie Spectaculum im Fredenbaum in der Nordstadt: Kann der Ritter Twitter?

FOTOSTRECKE Phantastischer mittelalterlicher Lichter-Weihnachtsmarkt im Fredenbaumpark geht weiter

FOTOSTRECKE Weihnachtsmarkt im Fredenbaum: Ein mittelalterliches Märchen aus Licht, Feuer und Fantasie

Neues Programm für Fredenbaumpark liegt vor: Fünf Flohmärkte, Mittelalter-Spectaculum und Holi-Festival

Spectaculum, Holi-Festival, Trödel und viel Musik – Stadt präsentiert Programm für den Fredenbaumpark

Fünftägiges Mittelalterfestival im Fredenbaumpark

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Ab kommenden Samstag: beliebtes „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ (MPS) gastiert letztmalig in Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen