Aus der „UniCard“ wird ab 1. März 2022 die „Student-ID“

TU Dortmund führt digitalen Ausweis für Studierende ein – verfügbar über die TU-App

Bis Ende des Jahres hat die UniCard als Sichtausweis noch Gültigkeit. Dann wird sie durch die digitale Student ID ersetzt. Foto: Pixabay / TU Dortmund

Die TU Dortmund ersetzt den alten Studierendenausweis (UniCard) in Scheckkarten-Format durch eine digitale Alternative, die „Student ID“. Sie ist ab dem 1. März in der TU-App verfügbar. Studierende der TU Dortmund können sich mit der Student ID weiterhin beispielsweise ausweisen, um in den Mensen den vergünstigten Tarif in Anspruch zu nehmen oder Ermäßigungen außerhalb des Campus (Theater, Kino, Schwimmbad usw.) zu nutzen. Auch die Medienausleihe in den Universitätsbibliotheken ist mit der Student ID möglich.

Student ID soll ab dem 1. März in der TU-App verfügbar sein

Die Student ID ist in der TU-App abrufbar. Dort werden nur der Vorname und Nachname sowie die Matrikelnummer angezeigt. Außerdem wird ein QR-Code erzeugt, mit dem der Studierendenstatus verifiziert werden kann.

Dieser kann per Smartphone mit einem beliebigen QR-Scanner gescannt werden. Die Student ID ist datensparsamer als die UniCard. Personenbezogene Daten sind nicht direkt im QR-Code gespeichert, sondern auf Servern des IT & Medien Centrums (ITMC).

An diese personenbezogenen Daten kommen nur autorisierte Stellen wie zum Beispiel die Universitätsbibliothek. Außerdem wird das Missbrauchsrisiko gesenkt, da bei Exmatrikulation oder Handyverlust die Nutzung von Student ID sofort gesperrt werden kann.

UniCard kann noch bis Ende des Jahres als Sichtausweis genutzt werden

Studierende, die kein Smartphone besitzen oder die TU-App nicht nutzen wollen, können sich mit der Studienbescheinigung (ausgedruckt oder digital) ausweisen.

Im Zuge der Digitalisierungsstrategie der TU Dortmund hatte der Senat im Herbst 2021 einstimmig entschieden, dass der Studierendenausweis der TU Dortmund (UniCard) nicht mehr als Scheckkarte ausgegeben werden soll.

Mit der Student ID steht den Studierenden nun eine digitale und zugleich ressourcenschonende Version der UniCard zur Verfügung. Es gibt eine Übergangsphase bis Ende 2022, in der die UniCard noch als Sichtausweis anerkannt wird.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen