Nordstadtblogger

TalentKolleg Ruhr: Viele Wege führen in Dortmund in ein Studium – und nicht alle erfordern ein Abitur

Julia Klein vom TalentKolleg Ruhr der Fachhochscule Dortmund.

Julia Klein vom TalentKolleg Ruhr der Fachhochschule Dortmund. Foto: FH Dortmund

Viele Wege führen in ein Studium – und nicht alle erfordern ein Abitur. Was viele nicht wissen: Mit Berufsausbildung und Berufspraxis können Interessierte ohne Hochschulreife sogar Fächer studieren, die nicht ihrem bisherigen Berufsweg entsprechen. Ein kostenfreies Angebot der Fachhochschule Dortmund bereitet auf die Prüfung vor, die beruflich Qualifizierten die Tür öffnet. Julia Klein vom TalentKolleg Ruhr der FH erklärt, wie das geht.

Wozu dient das neue Angebot?

Julia Klein: Wer beruflich qualifiziert ist, aber fachfremd studieren möchte, muss in einer Zugangsprüfung Kenntnisse in Deutsch, Englisch und Mathematik nachweisen. Unser Angebot konzentriert sich auf Mathematik, weil diese Teilprüfung für viele die höchste Hürde ist. Wir unterstützen die Teilnehmenden dabei, sich in einem Online-Kurs optimal, zu ihren Zeiten und in ihrem eigenen Tempo auf die Prüfung vorzubereiten.

Wen soll das neue Angebot ansprechen?

Julia Klein: All diejenigen, die nach einigen Jahren im Beruf den Wunsch entwickeln, durch ein Studium eine andere fachliche Richtung einzuschlagen. Voraussetzungen sind eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufspraxis. Übrigens: Wer nach der Ausbildung Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, bekommt diese Zeit als Berufspraxis anerkannt.

TalentKolleg Ruhr der Fachhochschule Dortmund.Welche Unterstützung bietet der Kurs?

Julia Klein: Zunächst wird individuell ermittelt, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Fach Mathematik stehen. Der Kurs läuft über unsere Online Lernplattform ILIAS, die ganz unterschiedliche Ansätze zum Selbststudium bietet, wie etwa Übungen oder Tests. Der Kurs wird durch Mathematik-Sprechstunden in Form eines Chats, telefonische Sprechzeiten und Gruppenchats begleitet, so dass offene Fragen schnell geklärt werden können. Über Checklisten kann man den eigenen Wissensstand jederzeit selbst überprüfen und mit den Themen der Zugangsprüfung abgleichen.

Welche Termine gibt es? 

Julia Klein: Es gibt eine Einführungsveranstaltung am 20. Februar in der Fachhochschule Dortmund, das ist dann auch der Start des Angebots. Die Zugangsprüfungen für beruflich Qualifizierte werden zweimal pro Jahr durchgeführt, der nächste Termin ist im Mai. Bis zum 1. April muss man sich zur Prüfung anmelden, bis dahin werden auch noch Nachzügler akzeptiert. Für erste Informationen und Beratung im Vorfeld können Interessierte mich gerne anrufen.

Was ist das TalentKolleg Ruhr der FH Dortmund?

Julia Klein: Das TalentKolleg Ruhr ist ein Programm zur beruflichen Orientierung. Getragen wird es von der Fachhochschule Dortmund, der Universität Duisburg-Essen und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und gefördert von der Stiftung Mercator.

Weitere Informationen:
www.fh-dortmund.de/talentkolleg

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen