Nordstadtblogger

Studentische Hilfsorganisation „Grenzenlose Wärme“ aus Dortmund begibt sich zum 8. Hilfstransport nach Griechenland

August 2018: Ein Bild von einem vorherigen Hilfseinsatz, in einem Camp in Bosnien. Foto: Danika Jurisic

Von Laura Sommer

Die studentische Hilfsorganisation „Grenzenlose Wärme – Refugee Relief Work e.V.“ begibt sich zum achten Mal nach Griechenland, diesmal nach Kavala. Am 20. September 2019 startet der zweiwöchige Hilfseinsatz. Kavala ist circa zweieinhalb Stunden von der türkischen und eineinhalb Stunden von der bulgarischen Grenze entfernt.

Grenzenlose Wärme hilft der Nichtregierungsorganisation „Northern Lights Aid“ in Kavala

Studierende beim Sortieren von Kleiderspenden in Thessaloniki. Fotos: FH Dortmund

„Grenzenlose Wärme – Refugee Relief Work e.V. “ ist eine studentische Hilfsorganisation und wurde 2016 gegründet. Entstanden ist das ganze aus einer einfachen Anfrage. Mittlerweile begibt sich das Team zum achten Mal nach Griechenland. Das Ziel: Geflüchtete und anderen aktiven Nichtregierungsorganisationen (NGOs) so zu unterstützen, dass sich ihre Situation nachhaltig verbessert.

Diesmal wird „Grenzenlose Wärme“ die Nichtregierungsorganisation „Nothern Lights Aid“ (NLA) unterstützen. NLA ist eine norwegische NGO und arbeitet in Kavala, Griechenland. Die Organisation versucht die Lage vor Ort mit verschiedenen Projekten zu stabilisieren und legt den Fokus auf Bildung, Integration und Versorgung mit Materialien.

Im Camp bei Kavala, Perigiali, leben derzeit zwischen 400 und 600 BewohnerInnen wovon fast die Hälfte unter 18 Jahre alt ist. Dazu leben über 50 Kleinkinder im Camp, die noch nicht einmal das dritte Lebensjahr erreicht haben. Die meisten BewohnerInnen sind aus Syrien, Irak und Afghanistan geflüchtet.

Studenten werden im Community-Space außerhalb des Camps helfen

BewohnerInnen hängen ihre Kleidung zum Trocknen am Maschendrahtzaun auf. (Camp Chios) Foto: Marcus Kreutler

„Northern Lights Aid“ betreibt einen „Community-Space“ außerhalb des Camps. Dort befinden sich Bekleidungs-Shops, ein Kindergarten, ein Mutter-Kind Programm, ein Gemeinschaftsgarten, eine Werkstatt und ein Klassenraum. Alle Angebote finden auf engstem Raum statt, weshalb „Grenzenlose Wärme“ hier mit anpacken will.

Die Räume sollen so umgestaltet werden, dass die BewohnerInnen ungestört am Sprachunterricht teilnehmen können. Des Weiteren soll es Unterstützung bei der Gestaltung von Unterrichtsmaterialien geben, da diese nur auf Englisch vorhanden sind. „Grenzenlose Wärme“ versucht außerdem die BewohnerInnen des Camps miteinzubeziehen und ermutigt sie zum mithelfen.

Allein im Jahr 2019 hat „United Nations High Commissioner for Refugees“ (UNHCR) 36.386 Menschen erfasst, die nach Griechenland geflüchtet sind. Davon sind 27.964 über das Meer, und 8.422 über Land nach Griechenland gekommen.

Weitere Informationen:

Um den Hilfseinsatz zu realisieren, ist der Verein auf Spendengelder angewiesen. Wie bei den vorherigen Hilfseinsätzen auch, werden Tagesberichte auf dem Blog des Vereins veröffentlicht, um Transparenz zu wahren.

Diese können sie hier verfolgen: Grenzenlose Wärme Blog

Empfänger: Grenzenlose Wärme – Refugee Relief Work e.V.
IBAN: DE37 4405 0199 0241 0265 15
BIC: DORTDE3XXX
Institut: Sparkasse Dortmund
Verwendungszweck: Griechenlandhilfe + Name und Anschrift (Für Spendenquittung)

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

„Grenzenlose Wärme“ startet zur 6. Hilfstour nach Griechenland – Reportage: So sieht die Lage vor Ort aus

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen