Nordstadtblogger

Der deutsch-türkische Schriftsteller Selim Özdogan ist am Dienstag zu Gast im Jugendforum Nordstadt

Selim Oezdogan

Schriftsteller Selim Oezdogan. Foto: privat

Das Jugendforum Nordstadt lädt alle Jugendlichen zum Gespräch  mit dem Schriftsteller Selim Özdogan ein. Der Auto ist am 21. Juni um 18 Uhr im Treffpunkt Stollenpark (Bergmannstr. 51) zu Gast.

Das Gespräch wird sich um Themen wie Literatur, Schreiben und Heimat drehen. Selim Özdogan wird auch kurz aus seinem Roman „Wieso Heimat, ich wohne zur Miete“ lesen.

Deutsch-türkischer Schriftsteller

Selim Özdogan ist ein deutsch-türkischer Schriftsteller. 1971 in Köln als Sohn türkischer Eltern geboren. Nach dem Abitur Studium der Völkerkunde, das er ohne Abschluss abgebrochen hat. Danach arbeitete er in zahlreichen Jobs, bevor er anfing, für Zeitungen zu schreiben. 1996 erhielt er den Förderpreis des Landes NRW in der Sparte Dichter, Schriftsteller.

Förderpreis des Landes NRW

Seit 1995 lebt er als freier Schriftsteller in Köln. 1996 erhielt er den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Sein Roman »Im Juli« basiert auf dem Drehbuch zu Fatih Akins gleichnamigem Film, sein Buch »Zwischen zwei Träumen« wurde für den Deutschen Science-Fiction-Preis 2010 als bester Roman nominiert. Parallel zu seinen Büchern veröffentlicht er einige Hörbücher.

Die Veranstaltung wird vom Jugendforum Nordstadt in Kooperation mit dem Literaturhaus Dortmund e.V. durchgeführt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen