Nordstadtblogger

Rund 2,7 Millionen Euro sollen bis zum Jahr 2020 in die beiden Orgeln in der Reinoldikirche Dortmund investiert werden

In die beiden Orgeln in St. Reinoldi sollen in den kommenden Jahren insgesamt rund 2,7 Millionen Euro investiert werden. Archivbild: Oliver Schaper

In die beiden Orgeln in St. Reinoldi sollen insgesamt rund 2,7 Millionen Euro investiert werden. Archivbild: Oliver Schaper

Von Frank Bünte

Zum Kirchentag im Juni 2019 in Dortmund soll die neue Chororgel in der Reinoldikirche im südlichen Querschiff erstmals erklingen. Nachdem die Reinoldigilde für das rund 400.000 Euro teure Objekt bereits 100.000 Euro zugesagt hatte, stieß der Spendenaufruf von Obermeister René Scheer jetzt beim Reinoldimahl die Tür für die neue Orgel noch ein Stück weiter auf.

Reinoldigilde macht weitere finanzielle Zusagen für die Chororgel im südlichen Querschiff

Spontan kam aus der Runde der 340 im Rathaus versammelten Gildner die Zusage auf weitere 100.000 Euro. Darüber hinaus gibt es aus dem Kreis der Gildner Signale, am Ende noch offene Finanzierungslücken für die neue Chororgel füllen zu wollen. Obermeister René Scheer ist jedenfalls zuversichtlich, dass die Chororgel samt elektronischem und im Kirchenschiff frei beweglichem Spieltisch mit dem Rückenwind der Reinoldigilde realisiert werden kann.

Das Projekt einer kleineren Chororgel für die Begleitung von Chören bei Konzerten und natürlich auch zur Untermalung der Gottesdienste scheint der Reinoldigilde besonders am Herzen zu liegen – zumal die Hauptorgel ein Sanierungsfall ist, immer wieder repariert werden musste und in letzter Zeit manches Mal ausfiel. 

Neue Hauptorgel in der Westempore wird 2,3 Millionen Euro kosten und wird vom Kirchenkreis bezahlt

Die neue Hauptorgel in der dann umgestalteten Westempore von St. Reinoldi mit einem gläsernen Durchblick zum Turmraum soll dann erst im Jahre 2020 fertig gestellt sein. Die dazu erforderlichen 2,3 Millionen Euro sind vom Evangelischen Kirchenkreis garantiert. Dann wird erstmals auch ein vom zentralen Spieltisch aus gesteuertes Zusammenspiel von Chor- und Hauptorgel möglich sein und die Stadtkirche St. Reinoldi  für besondere Konzerte mit einem exquisiten Raum-Klang-Erlebnis füllen.  

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen