Nordstadtblogger

Rund 100.000 Besucher beim Tag der Polizei

xxx

Um Nachwuchs muss sich die Polizei anscheinend nicht sorgen. Fotos: Alexander Völkel

Rund 100.000 Besucherinnen und Besucher haben nach eigenen Ansagen den Aktionstag der Polizei in der Dortmunder Innenstadt und im Stadthafen besucht.

Das Motto: „Ein Tag mit uns – Action – Infos – Spaß“. „Für jeden war etwas dabei. Von der klassischen Arbeit über das Ermittlervorgehen bis hin zur modernsten Technik zeigten verschiedenste Polizeieinheiten die gesamte Bandbreite der nordrhein-westfälischen Polizei“, betonte Innenminister Ralf Jäger. Der Aktionstag findet nur alle drei Jahre statt. Dortmund war dabei erst die vierte Auflage der Großveranstaltung.

Der Gastgeber, Dortmunds Polizeipräsident Norbert Wesseler, zeigte sich sehr zufrieden: „Ich habe heute in viele begeisterte Gesichter von Groß und Klein gesehen. Wir konnten uns und unsere Arbeit hautnah präsentieren und viele Fragen von interessierten Besucherinnen und Besuchern rund um das Thema Polizei beantworten.“

Im Laufe des Tages konnten die Besucher ihre Fingerabdrücke abgeben und sichern lassen, die Landesreiterstaffel ansehen, Diensthundewelpen bestaunen, an einer Geiselnahmeübung des Sondereinsatzkommandos (SEK) teilhaben oder auch Kräfte der Einsatzhundertschaft und den Feuerlöschtrupp der Polizei in Aktion erleben.

 

Tagesgeschäft mit Neonazidemo lief reibungslos ab

xxx

Das SEK demonstrierte eine Geiselbefreiung.

Auch Vorträge über Kriminalprävention und andere polizeispezifische Fachthemen standen für interessierte Zuhörer auf dem Programm. Speziell für Kinder war ein Kinderzelt eingerichtet, es konnten Kisten in den Himmel gestapelt werden und vieles, vieles mehr. Zum Abschluss landeten vier Fallschirmspringer punktgenau in einem abgesperrten Bereich auf dem Hansaplatz.

Bei allen Werbeveranstaltungen für die Polizei kümmerte sich diese noch ums Tagesgeschäft: In den Nachmittagsstunden wurde ein Mahnmal für die Opfer der NSU Morde im Bereich Steinstraße offiziell eingeweiht. Diese Veranstaltung verlief störungsfrei. Eine mit etwa 100 Teilnehmern besuchte Demonstration der Partei „Die Rechte“ lief am Rande des Geschehens, von der Öffentlichkeit kaum beachtet, ebenfalls störungsfrei durch die südliche Innenstadt.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen