Nordstadtblogger

Live-Musik in entspannter Atmosphäre auf dem Nordmarkt: Ostperanto, Gypsy-Folk und Weltmusik bei „Global-Pop“

Ausgelassene Stimmung herrschte beim „Global Pop Day“ auf dem Nordmarkt. Fotos: Alex Völkel

Gut besucht und in entspannter Atmosphäre ging nicht nur sprichwörtlich die erste von vier Veranstaltungen der beliebten Reihe von kleinen Open-Air-Konzerten auf dem Nordmarkt in Dortmund über die Bühne. Die Reihe „Musik.Kultur.Picknick“ in der Nordstadt geht damit bereits in die 16. Auflage.

„Global Pop Day“ bietet gleich drei Bands auf den Nordmarkt auf

Das Duo Fadenlos unterhielt mit Gitarre, Akkordeon und lyrischem Gesang.

Das Kulturbüro und das Quartiersmanagement Nordstadt haben bei der Auftaktveranstaltung unter dem Motto  „Global Pop Day“ gleich drei Bands auf den Nordmarkt geholt. 

Das Instrumentaltrio Kapelsky bot eine große Bandbreite an Stilrichtungen: Gipsy Swing, Klezmer, East European Folk und Jazz. Diese Ostperanto-Mischung ist gekennzeichnet durch einen rücksichtslosen Umgang mit Fundstücken, so schickte die Band Miles Davis in den Orient und Britney Spears auf den Balkan. 

Das Duo Fadenlos hingegen lichtete den Anker mit Gitarre, Akkordeon und lyrischem Gesang und nahm die ZuhörerInnen auf eine musikalische Reise, von Django-Swing zu Flamenco, von Folk zu Blues und von Jazz zu Chanson mit. 

Gute Stimmung auf dem Nordmarkt – ZuhörerInnen aus Südosteuropa tanzten

Das Instrumentaltrio Kapelsky bot eine große Bandbreite an Stilrichtungen.

Global-Worldmusic – Orientalische Rythmen und Sounds in neuem Gewand. Die Besetzung mit E-Saz, E-Bass und Drums/Percussion geht jazzig und improvisativ in die Melodien und stellt so virtuos die einzelnen Musiker heraus.

Das Trio Oriental Con Fusion spielte bekannte Lieder aus der orientalischen Musik in neuem Gewand. Die Besetzung mit e-Saz, e-Bass und Drums /Percus-sion ging jazzig und improvisativ in die Melodien und Lieder und stellt so virtuos die einzelnen Musiker heraus. 

Die Formation schaffte es, einige der ZuhörerInnen zum Tanzen und Singen zu bringen – ein gelungener Abschluss für einen unterhaltsamen Auftakt.

Indie-Rock sowie Folk, Rock und Country bei der zweiten Veranstaltung

Das Trio Oriental Con Fusion spielte bekannte Lieder aus der orientalischen Musik in neuem Gewand.

Am kommenden Sonntag, 5. August 2018 startet die zweite Veranstaltung der kostenlosen Open-Air Konzertreihe auf dem Dortmunder Nordmarkt. Indie-Rock sowie Folk, Rock und Country stehen dann auf dem Programm. 

Die Dortmunder Indie-Rock Band WYME hat sich 2016 formiert. Die Kombination aus eingängigen Gesangsmelodien mit Ohrwurmcharakter und kraftvollen Gitarrensounds nimmt das Publikum mit auf eine atemberaubende musikalische Spritztour in die Rock- und Popwelt. 

Kaputte Herzen, versoffene Nordstadtnächte und alte knisternde Vinylscheiben, das ist der Stoff der Musikgeschichte(n) von Travels & Trunks. Julius Leske gelingt mit der neuen Bandformation ein Spagat zwischen Folk, Blues, Punk und Country, seine unverkennbare Stimme mit dem besondere Genremix bedingen ein excelentes Musikerlebnis.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Der Nordmarkt dreht die Boxen auf: Veranstaltungsreihe „Musik.Kultur.Picknick“ präsentiert die 16. Auflage

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Live-Musik in entspannter Atmosphäre auf dem Nordmarkt: Ostperanto, Gypsy-Folk und Weltmusik bei „Global-Pop“

  1. Quartiersmanagement Nordstadt Beitrags Autor

    Am Sonntag gibt es wieder Live-Musik umsonst und draußen auf dem Nordmarkt

    Singer-Songwriter-Pop gepaart mit Finest-Animal-Rock, das verspricht das 3. Musik.Kultur.Picknick. 2018
    Das Kulturbüro und das Quartiersmanagement Nordstadt laden zur dritten Veranstaltung der traditionellen Open-Air Konzertreihe ein am Sonntag, den 12.08.2018, um 14.00 Uhr auf dem Dortmunder Nordmarkt.

    Eine Frau, eine Gitarre — Nic Koray das heißt: intensive Konzerte, diesmal im Duett. Der eigenwillige Sound irgendwo zwischen Singer-Songwriter, Irish Music und Indie Folk besitzt viel Herzblut. Die zum Teil nachdenklich stimmenden Texte kombiniert mit einer charismatischen Stimme berühren die Seele.

    Ein krassen Gegensatz dazu bilden die Herren von The Tierheims. Die Band wurde 2017 ins Leben gerufen. Alle vier sind gestandene Musiker mit viel Banderfahrung in der Dortmunder Szene (z. Rostok Vampires oder Lachsbarbie). Musikalisch bewegen sie sich zwischen Punk`n`Roll, Schwedenrock und Metal, von melodisch bis „auf die Glocke“, kurz tierisch geiler Animal Rock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen