Nordstadtblogger

Zwei traditionelle Umzüge zu St. Martin in der Nordstadt

Martinszug auf der Münsterstraße. Foto: Klaus Hartmann

Der Martinszug erfreut sich großer Beliebtheit.

Am 8. und am 10. November finden die traditionellen Umzüge zu St. Martin in der Nordstadt statt.

Die Interessengemeinschaft (IG) Münsterstraße und das Dietrich- Keuning-Haus laden am Samstag, 8. November, wieder zum Martinszug durch die Nordstadt ein. Startpunkt des Umzugs ist der Eisengießerbrunnen am Steinplatz, an der Kreuzung Heiligegartenstraße/ Münsterstraße.

Einzelhändler auf der Münsterstraße verschenken 1000 Brezeln an die Kinder

Hoch zu Ross zieht St. Martin begleitet von einem Spielmannszug über die Münsterstraße, Heckenstraße, Leopoldstraße. Am Dietrich-Keuning-Haus endet er mit der traditionellen Martinsaufführung – vor von Designerin Angelika Frye gestalteter Kulisse (mitfinanziert vom StadtbezirksMarketing).

Auch in diesem Jahr verschenken die Geschäfte der IG Münsterstrasse ab 16 Uhr wieder 1000 Martinsbrezel an die Kinder. Die Geschäfte laden aus diesem Anlass auch von 8.30 bis 18 Uhr zum „langen verkaufsoffenen Samstag“ ein.

Schwarzgelber St. Martinszug am Borsigplatz

Der schwarz-gelbe St. Martinszug endet in der Dreifaltigkeitskirche.  Foto: Wilhelm Jütte

Der schwarz-gelbe St. Martinszug endet in der Dreifaltigkeitskirche. Foto: Wilhelm Jütte

Der Runde Tisch BVB und Borsigplatz lädt zum siebten Mal am Montag, den 10.November, zum traditionellen St. Martinszug am Borsigplatz in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr ein.

Der„Runde Tisch“, besteht aus Vertretern des BVB 09, des Hoesch-Museums, der Stadtteil-Schule Dortmund e.V., des Freundeskreis Hoeschpark, der BorsigplatzVerführungen, der Moschee KOCATEPE, des Gewerbeverein Borsigplatz, der Ev. Lydia-Kirchengemeinde, der Kirche Heilige Dreifaltigkeit und des Quartiersmanagement Nordstadt.

Abschluss in der Dreifaltigkeitskirche

Begleitet von St. Martin hoch zu Ross, einem Spielmannszug und Fahnenschwenkern des BVB 09 ziehen die Kinder und Familien ausgehend vom Parkplatz des Hoesch-Museums, Eberhardstr. 12, mit Laternen und Liedern zur Kirche Heilige Dreifaltigkeit, Flurstr. 10. Ein besonderes Highlight des Zuges ist die Wegstrecke durch den mit Fackeln beleuchteten Hoeschpark.

In der Kirche findet die Feier ihren Abschluss mit der Geschichte des St. Martin und dem gemeinsamen Singen von Liedern. Freuen dürfen sich alle Kinder auch auf den Besuch von BVB – Maskottchen Emma. Mit Brezeln wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Runde Tisch BVB bedankt sich für die Unterstützung des Freundeskreis Hoeschpark, des Hoesch-Museums und der DSW21.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen