Nordstadtblogger

Für die Stadtverwaltung der Zukunft: Dortmund eröffnet Zentrum für Ausbildung und Kompetenzen (ZAK)

Das ZAK an der Kronenburgallee: hier wird demnächst das Personal für die Stadtverwaltung ausgebildet und weiterqualifiziert. Foto (2): Stadt Do

Neu, modern und innovativ: Mit der Einrichtung des Zentrums für Ausbildung und Kompetenzen (kurz: ZAK) sieht sich die Stadt Dortmund für die zukünftigen Ausbildungsjahrgänge und Personalentwicklungsmaßnahmen gut aufgestellt. Erfreut zeigt man sich bei der Stadt über die hohe Anzahl an Bewerbungen für diverse Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und ihre Weiterqualifizierungsangebote. Mit über 8.000 Bewerbungen wurde für das Einstellungsjahr 2020 bereits ein neuer Rekord erreicht. Die Einstellungszahlen der neuen Nachwuchskräfte stiegen in den letzten Jahren stetig an. Zum Einstellungsjahr 2021 werden ca. 400 Nachwuchskräfte gesucht. „Mit Hilfe der jungen Menschen, die zu uns kommen, wird die Verwaltung der Zukunft entwickelt. Und das ZAK soll hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten.“, bekräftigte OB Ullrich Sierau zur Eröffnung des neuen ZAK.

Dortmund möchte auch im Personalbereich die Weichen für die Zukunft der Stadt stellen

OB Ullrich Sierau bei der offiziellen Eröffnung

Der Bereich Personalentwicklung und Ausbildung des Personal- und Organisationsamtes wird zum Zentrum für Ausbildung und Kompetenzen und ist nun in einer deutlich größeren Dimension ausgerichtet auf die Schwerpunkte der Personalgewinnung und Personalbindung. Dieser Kernbereich der Stadtverwaltung ist nun in den neuen Räumlichkeiten an der Kronenburgallee 7, 44139 Dortmund, untergebracht. Das neue Zentrum erstreckt sich über fünf Etagen und bietet einen Umfang von 110 Arbeits- und Ausbildungsplätzen im Bereich Personalentwicklung und Ausbildung. ___STEADY_PAYWALL___

Einhergehend mit der Steigerung der Ausbildungszahlen, bietet das ZAK nun zusätzlich – neben allen bestehenden Praxisstellen der Stadtverwaltung – bis zu 50 weitere Ausbildungsplätze für die fachpraktische Ausbildung in der Verwaltung. Hier übernehmen und bearbeiten die Auszubildenden Echtfälle aus (Teil-)Prozessen der Fachbereiche. Die Einrichtung dieser zusätzlichen Praxisstellen in der Ausbildung ist eine enorme Bereicherung und bietet zudem einen effektiven Ressourceneinsatz für die Stadt. Daneben werden gemeinsam e-learning-Prozesse installiert und etabliert.

„Damit gehen wir aktiv auf die kommenden Herausforderungen ein“, betont Personaldezernent Christian Uhr. „Wir bieten hier hervorragende Rahmenbedingungen für eine moderne Personalwirtschaft.“

Professionelles Zentrum für Bewerbungs- und Auswahlverfahren der Verwaltung

Die neuen Bewerber*innen soll ein einladendes und professionelles neues Zentrum erwarten. Unter Einsatz moderner Techniken und Methoden werden Bewerbungs- und Auswahlverfahren durchgeführt und stets optimiert. Das ZAK bietet mit vielfältigen Raumgestaltungen für Auswahlverfahren und Assessmentcenter die Kapazitäten, der gesteigerten Anzahl an Bewerbungen gerecht zu werden.

Weiterhin gibt es in dem neuen Zentrum besondere Schulungs- und Seminarräume für die Personalentwicklung. Neue Gestaltungsansätze der Personalentwicklung werden hier initiiert. Die Beschäftigten der Stadt werden in unterschiedlichen Fachkompetenzen fortgebildet, Nachwuchsführungskräfte gefördert und Führungskräfte weiterqualifiziert.

„Die Eröffnung des ZAK bedeutet für die Stadt Dortmund eine hochwertige Neuausrichtung in den wichtigen Themenfeldern Ausbildung, Personalentwicklung und Fortbildung.“, erklärt Simone Hülsmann, unter deren Verantwortung das ZAK konzipiert und aufgebaut wurde, und die nunmehr stellvertretende Amtsleiterin des Personal- und Organisationsamtes ist.

Neue technische Ausstattung – breites Spektrum an Themenfeldern

Die Arbeit dort erfolgt mobil und unter Verwendung einer neuen technischer Ausstattung und innovativer Digitalisierungsprozesse. Das ZAK widmet sich zielgerichtet den Themenfeldern: strategische Ausbildung und Personalentwicklung, Marketing, Employer Branding, der Entwicklung von Kompetenzen und Wissensmanagement sowie Konzeption neuer Veranstaltungs- und Lernformen, uvm.

„Wir haben mit dem ZAK das optimale Umfeld für eine zukunftsorientierte Personalstrategie geschaffen.“, ergänzt Carolin Schween, neue Leiterin des Zentrums.

Weitere Informationen:

  • Zur Eröffnung des ZAK wurde ein Film für einen Ersteindruck entwickelt, der über dortmund.de veröffentlicht ist.
  • Ab dem 1. Juli 2020 beginnt bei der Stadt Dortmund wieder der neue Bewerbungszeitraum für das Einstellungsjahr 2021 in rund 30 verschiedenen Ausbildungsberufen und Studiengängen. Nähere Infos unter: dortmund.de/karriere.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Mehr als 8000 Bewerber*innen auf 362 Ausbildungsplätze bei der Stadt Dortmund – Ausbildung in 60 Berufen

Dortmund soll ein eigenes Zentrum für Ausbildung und Kompetenzen in der Stadtverwaltung bekommen

Stadt Dortmund engagiert sich für besseren Übergang von SchülerInnen mit Hauptschulabschluss in eine Ausbildung

Mit mehr Personal, Online-Angeboten und zusätzlichen Öffnungstagen gegen massive Probleme bei Bürgerdiensten

Zahl der Problemhäuser sinkt weiter – mehr Personal für Ordnungsamt und Kontrolldruck gegen Drogen und Clans

Jahresbilanz: Der Ausbildungsmarkt verändert sich – aber in Dortmund gibt es immer noch mehr Bewerbungen als Stellen

Händeringen um Fachkräfte wird stärker: In Dortmund stehen 41.000 Beschäftigte vor der Rente – Ausbildung intensivieren

„Kümmerer statt Kämmerer“: Christian Uhr als neuer Personalchef der Stadtverwaltung will Erwartungen erfüllen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen