Keine Kultur mehr im HCC:  Fritz Eckengas „Mitteilungen für Dorfbewohner“ gibt es ab Februar 2016 im Kinosaal im U

Fritz Eckengas „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ ab 2016 im Dortmunder U. Hans Eichler, Kulturbüro, und Fritz Eckenga, rechts auf der Dachterasse des U
Kurt Eichler (Geschäftsführer Kulturbetriebe) und Fritz Eckenga auf dem Dach des U. Fotos: Klaus Hartmann

Von Joachim vom Brocke

Fritz Eckengas „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ kommen künftig aus dem U. Der Autor, Kabarettist und Kolumnist ist nach 19 Jahren vom HCC in den Kinosaal vom U umgezogen. Zwangsweise gewissermaßen. Denn das HCC hat sich gänzlich von kulturellen Veranstaltungen verabschiedet.

Hausherr Kurt Eichler fand sofort Interesse an der Idee

Fritz Eckengas „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ ab 2016 im Dortmunder U
Fritz Eckenga präsentiert seine „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ im Kino im U.

Ab 28. Februar präsentiert Fritz Eckenga im U-Kinosaal sein Programm und bringt auch Gäste mit. Immerhin weiß der Dortmunder Künstler eine große Anzahl an Stammgästen hinter sich: „Durchschnittlich 170 Gäste haben die 15 Veranstaltungen im HCC besucht“, bilanzierte Eckenga.

Im 20. Jahr seiner Reihe wollte der Autor und Kabarettist seiner Fangemeinde weiter an einem Sonntagmittag „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ servieren. Nach einem Gespräch mit Hausherr Kurt Eichler, dem Geschäftsführer der Kulturbetriebe, stieß Fritz Eckenga sofort auf volle Zustimmung.

„Wir freuen uns auf die Veranstaltungen“, bestätigte Eichler, „für uns ist das eine tolle Programmerweiterung an einem Sonntagmittag“. Fritz Eckenga gefällt das angenehme Ambiente im Kinosaal des U – „ein besonderer Ort“.

Dortmunder Comedian Torsten Sträter ist der erste Gast

Torsten Straeter tritt ebenfalls im Kino im U auf. Foto: Veranstalter
Torsten Sträter ist erneut dabei. Foto: Veranstalter

Premiere ist am Sonntag, 28. Februar, 12 Uhr. Zu Gast dabei ist Torsten Sträter, ein gebürtiger Dortmunder Comedian, Schriftsteller, Vorleser und Poetry-Slamer. Sträter ist zum wiederholten Male bei den Dorfmitteilungen zu Gast.

Er erzählt von gebrochenen Menschen und Hunden, der Spargelsaison, dem Leben vor dem Tod im Ruhrgebiet und anderen wirklich sonderbaren Begebenheiten – und alles mit einer angenehmen Stimme.

Wilfried Schmickler hat Kalauer auf Lager

Humorist Wilfried Schmickler aus Leverkusen kommt am Sonntag, 3. April, in den Kinosaal des U. Er wird selbstgeschriebene Gedichte brillant vortragen, veranschaulichen, wie notwendige Empörung in gute Verhandlung verwandelt wird und zeigen, dass er schon noch Kalauer auf Lager hat.

Zum Weltfeiertag der Arbeit kommt Nils Heinrich

„Es ist mir Auftrag und Vergnügen zugleich. Ich komme selbstverständlich am 1. Mai, dem Kampftag der kämpfenden Klasse“, schrieb Nils Heinrich aus Berlin, der Dortmund am Weltfeiertag der Arbeit besuchen wird.

Nils Heinrich spielt Gitarre aus Überzeugung und weil er muss. Er macht das seit 2005 in einer Bühnen-Tour, derzeit mit seinem Programm „Mach doch’n Foto davon“. Heinrich ist Radio-Kolumnist bei WDR 2, schreibt Bücher, bespielt CD’s.

René Steinberg mit anspruchsvollen Tagesgästen dabei

René Steinberg beendet den ersten Teil der „Dorfmitteilungen“-Reihe am Sonntag, 5. Juni, bevor die Reihe im September fortgesetzt wird. In René Steinberg wohnen u.a. die Hauptmieter Sarkozy, Calmund und die Großfamilie von der Leyen („Die von der Leyens“, WDR 2).

Daneben erhält Steinberg noch regelmäßig Besuch von anspruchsvollen Tagesgästen namens Schweiger, Pofalla, Lindenberg und Grönemeyer. Trotzdem strotzt der Mülheimer vor Lebensfreude – sicherlich auch, weil er nicht nur von schrecklich viel Personal, sondern von echter Liebe erfüllt ist – von der zu Borussia Dortmund.

Mehr Informationen:

  • Tickets für 19,50 Euro sind im Vorverkauf ab sofort an der Kasse des Dortmunder U und über die Webseite www.dortmunder-u.de zu haben (zuzüglich Vorverkaufsgebühr). An der Abendkasse kosten Eintrittskarten 21 Euro.
  • Alle Veranstaltungen werden von WDR 5 aufgezeichnet und am jeweiligen Abend um 20 Uhr in einer einstündigen Version gesendet.
Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Dortmunder U

    „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“ im U:
    Fritz Eckenga trifft Ulrich Schlitzer und Peter Krettek

    Fritz Eckenga teilt wieder mit – und aus: Am Sonntag, 4. Dezember, 12 Uhr geht es im Kino im Dortmunder U weiter mit den „Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner“.

    Diesmal hat der Kabarettist und Autor seine ehemaligen „Rocktheater N8chtschicht“-Kollegen Ulrich Schlitzer und Peter Krettek eingeladen. Gemeinsam geben sie die Handelsvertreter Strohmeyer und Hambacher, die sich den zweiten Advent schön trinken, unterstützt vom adventlich verstimmten Migränehintergrund-Orchester Peter Krettek mit seinen milden Moderationsmelodien. Ulrich Schlitzer (Hambacher) wird wie immer aus seinem Gesichtsschiefstand keinen Hehl, Fritz Eckenga (Strohmeyer) aus seiner Mördergrube kein Herz machen.

    Tickets kosten 21 Euro an der Tageskasse und 19,50 Euro im Vorverkauf (nur an der Kasse des Dortmunder U und zzgl. VVK-Gebühr über die Webseite des Dortmunder U: http://www.dortmunder-u.de).

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen